You are not logged in.

Dear visitor, welcome to We-Mod-It | Das Forum von Moddern für Modder. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Tamlem

Wohnt hier!

  • "Tamlem" started this thread

Posts: 612

Date of registration: May 17th 2013

Name: Beni

Location: Darmstadt

Thanks: 24

  • Send private message

81

Monday, October 14th 2013, 8:36pm

Das ist doch was! :thumbsup:
Naja es sind Keine sehr großen Teile, motorhalterung, frässpindelhalterung und ein paar Adapterplatten für die Laufwagen und Kugelmuttern. Wäre da soetwas Wie ein Freundschaftspreis drinen? ^^

Ich komme aus Darmstadt
CNC "Bauprojekt"

Abmessungen: 1200 x 1000 mm
Antrieb: DC Servomotoren
Spindel: 2,2KW Hertz
Steuerung: UHU Steuerung
Fertigstellung: OFFEN


Mein 3D Drucker:
Klick->Phantom 3D <-Klick

Meine Projekte:
Dirty Harry [Desk PC]
Walli - World greatest wall-pc
Home Cinema
Ein Netzteilwahnsinn
3D-Drucker im Eigenbau

Jolly Roger

Fühlt sich wohl hier

Posts: 245

Date of registration: May 21st 2013

Thanks: 29

  • Send private message

82

Tuesday, October 15th 2013, 11:02am

Darmstadt ist sogar gar nicht sooo weit entfernt aber denke da dürfte sich trotzdem der Versand eher lohnen. Also wenn du mir mal genau sagen würdest was da alles gemacht werden soll (bis eben dachte ich noch es geht nur darum die drei 12mm zu langen Verstärkungen zu kürzen) dann kann ich gerne mal nachhorchen ob er das machen würde und was es kosten soll. Wenn mich nicht alles täuscht hat er sogar eine Dreh- und eine Fräsmaschine zu Hause das würde es dann noch einfacher machen. Aber wie gesagt das kann ich alles rausbekommen wenn du mir genaueres über die geplanten Arbeiten sagen kannst.

Tamlem

Wohnt hier!

  • "Tamlem" started this thread

Posts: 612

Date of registration: May 17th 2013

Name: Beni

Location: Darmstadt

Thanks: 24

  • Send private message

83

Tuesday, October 15th 2013, 11:43am

Achso ne, die Profile kaufe ich nochmal, weil ich die anderen dann für meine Unterkonstruktion verwenden kann.
-> Ich schreibe dir mal eine PN
CNC "Bauprojekt"

Abmessungen: 1200 x 1000 mm
Antrieb: DC Servomotoren
Spindel: 2,2KW Hertz
Steuerung: UHU Steuerung
Fertigstellung: OFFEN


Mein 3D Drucker:
Klick->Phantom 3D <-Klick

Meine Projekte:
Dirty Harry [Desk PC]
Walli - World greatest wall-pc
Home Cinema
Ein Netzteilwahnsinn
3D-Drucker im Eigenbau

Tamlem

Wohnt hier!

  • "Tamlem" started this thread

Posts: 612

Date of registration: May 17th 2013

Name: Beni

Location: Darmstadt

Thanks: 24

  • Send private message

84

Monday, October 21st 2013, 6:02pm

Heute kam dann die dritte und erst mal letzte Ladung Aluprofile.
Ich habe jetzt etwa 90kg Aluprofile, 60 Winkel und 100 separate Nutsteine - Fürs erste sollte das mal reichen :thumbsup:

Um die vier Füße in die Profile einzuschrauben, brauche ich ein m12 Gewinde. Der Profilkern hat einen Durchmesser von 10mm aber das Kernloch für m12 braucht 10,2 mm
Meint ihr ich kann da trotzdem einfach das Gewinde eindrehen oder muss ich die 0,2mm noch vergrößern?
Ich habe mal ein Bild vom Profilkern gemacht, der hat so einzelne "Zapfen".

CNC "Bauprojekt"

Abmessungen: 1200 x 1000 mm
Antrieb: DC Servomotoren
Spindel: 2,2KW Hertz
Steuerung: UHU Steuerung
Fertigstellung: OFFEN


Mein 3D Drucker:
Klick->Phantom 3D <-Klick

Meine Projekte:
Dirty Harry [Desk PC]
Walli - World greatest wall-pc
Home Cinema
Ein Netzteilwahnsinn
3D-Drucker im Eigenbau

Paladin

Wenn I Murksen muss... Aaarrgh..

Posts: 12,085

Date of registration: Jul 18th 2009

Name: Patrick Betz

Location: Simbach bei Landau a. d. Isar

Occupation: Kraftfahrer (Gelernter Schreiner)

Thanks: 363

  • Send private message

85

Monday, October 21st 2013, 6:31pm

Das kannst du normal auch so schneiden, dürfte kein problem sein. Teste einfach mal vorsichtig und schmier gut.
COMPLEX-MODS.deMODDING | CONS | CE-MODS
HausModding by Patrick und Sonja

Ein Bayer kann alles, außer Hochdeutsch...... :D


der_george

"Mein Name ist George - Der George"

Posts: 4,823

Date of registration: Mar 17th 2010

Location: Da wo der Berch wohnt

Occupation: Inginöööör und Freundinbeschäftiger

Thanks: 354

  • Send private message

86

Tuesday, October 22nd 2013, 9:21am

Jap, vorallem dank der Längsnuten geht das noch gut.

So long :0)
Meine Mods bei we-mod-it:
24h Stealth - 1.Platz 24h Livemodding DCMM 2010 | | taabar sin - 2. Platz Casemod DCMM 2012 | | 24h Semmetastic - 2. Platz 24h Livemodding DCMM 2013

Mein Modding-Verkaufsthread

Tamlem

Wohnt hier!

  • "Tamlem" started this thread

Posts: 612

Date of registration: May 17th 2013

Name: Beni

Location: Darmstadt

Thanks: 24

  • Send private message

87

Wednesday, October 23rd 2013, 1:35pm

Leider geht es mit einem normalen Gewindebohrer gar nicht, da sich die Schneiden immer zwischen den Rillen verkanten und es einfach nicht möglich ist eine gescheite Umdrehung zu machen.


Ich habe mir jetzt einen m12 Sackloch Gewindebohrer bestellt.
sowas hier:


Hoffentlich kommt der diese Woche noch und es klappt dann auch, denn sonst kann ich mein Gestell nicht aufbauen ;(
CNC "Bauprojekt"

Abmessungen: 1200 x 1000 mm
Antrieb: DC Servomotoren
Spindel: 2,2KW Hertz
Steuerung: UHU Steuerung
Fertigstellung: OFFEN


Mein 3D Drucker:
Klick->Phantom 3D <-Klick

Meine Projekte:
Dirty Harry [Desk PC]
Walli - World greatest wall-pc
Home Cinema
Ein Netzteilwahnsinn
3D-Drucker im Eigenbau

Paladin

Wenn I Murksen muss... Aaarrgh..

Posts: 12,085

Date of registration: Jul 18th 2009

Name: Patrick Betz

Location: Simbach bei Landau a. d. Isar

Occupation: Kraftfahrer (Gelernter Schreiner)

Thanks: 363

  • Send private message

88

Wednesday, October 23rd 2013, 1:43pm

Es gibt auch Gewindebohrer ohne schneiden, die Quetschen das Gewinde ins Material. Ich weis aber gerade nicht wie die heißen
COMPLEX-MODS.deMODDING | CONS | CE-MODS
HausModding by Patrick und Sonja

Ein Bayer kann alles, außer Hochdeutsch...... :D


Tamlem

Wohnt hier!

  • "Tamlem" started this thread

Posts: 612

Date of registration: May 17th 2013

Name: Beni

Location: Darmstadt

Thanks: 24

  • Send private message

89

Wednesday, October 23rd 2013, 2:29pm

Ich probiere es dann mal mit dem Sacklochschneider, das sollte ja klappen, da das Gewinde gewunden ist und somit nicht mehr zwischen den Rillen hängenbleiben sollte
CNC "Bauprojekt"

Abmessungen: 1200 x 1000 mm
Antrieb: DC Servomotoren
Spindel: 2,2KW Hertz
Steuerung: UHU Steuerung
Fertigstellung: OFFEN


Mein 3D Drucker:
Klick->Phantom 3D <-Klick

Meine Projekte:
Dirty Harry [Desk PC]
Walli - World greatest wall-pc
Home Cinema
Ein Netzteilwahnsinn
3D-Drucker im Eigenbau

thrillville14

Fühlt sich wohl hier

Posts: 391

Date of registration: Aug 24th 2011

Name: Dennis Ehser

Location: Aschaffenburg

Occupation: Werkzeugmechaniker

Thanks: 5

  • Send private message

90

Wednesday, October 23rd 2013, 8:45pm


Es gibt auch Gewindebohrer ohne schneiden, die Quetschen das Gewinde ins Material. Ich weis aber gerade nicht wie die heißen
die Dinger heißen Gewinde Former

Tamlem

Wohnt hier!

  • "Tamlem" started this thread

Posts: 612

Date of registration: May 17th 2013

Name: Beni

Location: Darmstadt

Thanks: 24

  • Send private message

91

Wednesday, October 23rd 2013, 10:22pm

Ok, da wäre dann meine 3. Variante, falls es mit dem anderen Bohrer nicht klappt.

Ich habe mir jetzt zwei 1500mm lange 30mm breite kugelumlaufführungen und zwei 1600mm lange kugelumlaufspindeln gekauft.
Die Führungen sind qualitativ hochwertig und die spindeln sind so 'china' Dinger, die aber sehr präzise sind und nur geraten wird die Lager und deren Vorspannung zu tauschen.
Alles in Allem teuer genug!
CNC "Bauprojekt"

Abmessungen: 1200 x 1000 mm
Antrieb: DC Servomotoren
Spindel: 2,2KW Hertz
Steuerung: UHU Steuerung
Fertigstellung: OFFEN


Mein 3D Drucker:
Klick->Phantom 3D <-Klick

Meine Projekte:
Dirty Harry [Desk PC]
Walli - World greatest wall-pc
Home Cinema
Ein Netzteilwahnsinn
3D-Drucker im Eigenbau

Paladin

Wenn I Murksen muss... Aaarrgh..

Posts: 12,085

Date of registration: Jul 18th 2009

Name: Patrick Betz

Location: Simbach bei Landau a. d. Isar

Occupation: Kraftfahrer (Gelernter Schreiner)

Thanks: 363

  • Send private message

92

Thursday, October 24th 2013, 4:24am

Warum müssen die Führungen so lange sein, die Maschine ist doch viel kleiner?
COMPLEX-MODS.deMODDING | CONS | CE-MODS
HausModding by Patrick und Sonja

Ein Bayer kann alles, außer Hochdeutsch...... :D


Tamlem

Wohnt hier!

  • "Tamlem" started this thread

Posts: 612

Date of registration: May 17th 2013

Name: Beni

Location: Darmstadt

Thanks: 24

  • Send private message

93

Thursday, October 24th 2013, 1:03pm

Ne, ich habe 'etwas' größer dimensioniert und die Maschine ist 1600 x 1100 mm und der angestrebte Verfahrweg ist etwa 1200 x 800 mm
CNC "Bauprojekt"

Abmessungen: 1200 x 1000 mm
Antrieb: DC Servomotoren
Spindel: 2,2KW Hertz
Steuerung: UHU Steuerung
Fertigstellung: OFFEN


Mein 3D Drucker:
Klick->Phantom 3D <-Klick

Meine Projekte:
Dirty Harry [Desk PC]
Walli - World greatest wall-pc
Home Cinema
Ein Netzteilwahnsinn
3D-Drucker im Eigenbau

Tamlem

Wohnt hier!

  • "Tamlem" started this thread

Posts: 612

Date of registration: May 17th 2013

Name: Beni

Location: Darmstadt

Thanks: 24

  • Send private message

94

Friday, October 25th 2013, 11:08pm

Heute kamen gleich zwei Pakete, einmal der neue Gewindebohrer und das andere waren meine zwei Spindeln. Leider ist ein Schmiernippel einer Mutter abgebrochen (muss wohl beim Einpacken oder Transport passiert sein) und ein Mutternblock wurde vergessen. Kurz mit dem Verkäufer telefoniert, jetzt bekomme ich gleich am Montag einen neuen Schmiernippel und den fehlenden Mutternblock + ein kleinen Bonus. Echt kompetent der Mann :thumbup:

Mein Gewindebohrer ist eigentlich für Maschinen und kann somit mit der Bohrmaschine benutzt werden... dachte ich zu mindest. Die ersten paar cm ging es auch aber dann haben die 750W meiner Bohrmaschine nicht mehr ausgereicht und ich musste den Rest von Hand machen.



Das ist jetzt lediglich das Untergestell. Darauf kommen jetzt noch die Profile für den Rahmen der Fräse, welche dann mit 10mm Alustücken an das Gestell geschraubt werden. Somit ist dann das Grundgestell 100mm dick und 60mm breit. Das sollte reichen und eine Gute Stabilität geben :D
Ebenso sind die Beine lediglich 40cm lang (mehr Platz ist unterm Dach nicht) und bomben stabil :D

CNC "Bauprojekt"

Abmessungen: 1200 x 1000 mm
Antrieb: DC Servomotoren
Spindel: 2,2KW Hertz
Steuerung: UHU Steuerung
Fertigstellung: OFFEN


Mein 3D Drucker:
Klick->Phantom 3D <-Klick

Meine Projekte:
Dirty Harry [Desk PC]
Walli - World greatest wall-pc
Home Cinema
Ein Netzteilwahnsinn
3D-Drucker im Eigenbau

der_george

"Mein Name ist George - Der George"

Posts: 4,823

Date of registration: Mar 17th 2010

Location: Da wo der Berch wohnt

Occupation: Inginöööör und Freundinbeschäftiger

Thanks: 354

  • Send private message

95

Friday, October 25th 2013, 11:25pm

Beim Gewindeschneiden immer ordentlich schmieren. Nach einer halben Umdrehung vorwärts nochmal eine viertel Umdrehung zurück. Dann sollte es mit deutlich weniger Kraft klappen.

So long :0)
Meine Mods bei we-mod-it:
24h Stealth - 1.Platz 24h Livemodding DCMM 2010 | | taabar sin - 2. Platz Casemod DCMM 2012 | | 24h Semmetastic - 2. Platz 24h Livemodding DCMM 2013

Mein Modding-Verkaufsthread

Jolly Roger

Fühlt sich wohl hier

Posts: 245

Date of registration: May 21st 2013

Thanks: 29

  • Send private message

96

Saturday, October 26th 2013, 11:12am

Wie "der_george" schon geschrieben hat ist es wichtig den Gewindeschneider immer mal wieder zurück zu drehen. Das muss nicht zwingend jede halbe Umdrehung sein aber wenn du merkst, dass sich der Gewindebohrer schwieriger drehen lässt einfach mal ein Stück zurückdrehen um den Span zu brechen. Dann ist die Gefahr eines Bohrer-Bruchs auch deutlich geringer! ;)

Ansonsten sieht das Grundgerüst aber doch schonmal schön massiv aus - weiter so!

Bei der Verstellung der Vorspannung bei den Kugelumlaufspindeln solltest du aufpassen. Da kann man schnell mehr kaputt machen als man gutes tut. Meine Ausbildung habe ich in einer Firma gemacht in der Positioniersysteme für Mikroskope hergestellt wurden. Für die Verstellung waren da auch immer Kugelumlaufspindeln verbaut. Sobald jemand anfing die Vorspannung einstellen zu wollen konnte man die Spindel in 98% der Fälle zum Schrott legen. Die Spindeln dort haben sich zwar in einer anderen Größenordnung bewegt und waren eher "filigran" aber ich denke die Komplexität ist ähnlich. Nur so als Warnung nicht, dass du dich nachher ärgerst.

Tamlem

Wohnt hier!

  • "Tamlem" started this thread

Posts: 612

Date of registration: May 17th 2013

Name: Beni

Location: Darmstadt

Thanks: 24

  • Send private message

97

Saturday, October 26th 2013, 1:55pm

Was habt ihr denn alle mit dem Gewindeschneiden, ich weiß wie man sowas macht :D
Das ging wohl eher so schlecht, weil das Gewinde 65mm lang ist und das Loch statt 10,2mm nur 10mm hatte
CNC "Bauprojekt"

Abmessungen: 1200 x 1000 mm
Antrieb: DC Servomotoren
Spindel: 2,2KW Hertz
Steuerung: UHU Steuerung
Fertigstellung: OFFEN


Mein 3D Drucker:
Klick->Phantom 3D <-Klick

Meine Projekte:
Dirty Harry [Desk PC]
Walli - World greatest wall-pc
Home Cinema
Ein Netzteilwahnsinn
3D-Drucker im Eigenbau

Tamlem

Wohnt hier!

  • "Tamlem" started this thread

Posts: 612

Date of registration: May 17th 2013

Name: Beni

Location: Darmstadt

Thanks: 24

  • Send private message

98

Saturday, October 26th 2013, 11:03pm

Nochmal zum Thema Vorspannung der Spindeln. Die Chinesen haben zwar keine schlechten Spindeln gemacht, aber die Lagerung ist alles andere als in Ordnung. Im Festlager haben sie einfach zwei Kugellager eingelegt ohne die Möglichkeit diese gegeneinander zu verspannen.
Hier schön beschrieben, was die Problematik des Festlagers ist und wie man diese löst.

Ich habe heute das Fräsengrundgestell aufgebaut, auf den gestern errichteten Rahmen. Nachdem ich den Grundrahmen ins Lot bekommen habe ging es doch ganz gut aber hat trotzdem noch den ganzen Tag gedauert. Viele Verbindungen mit Anschlag, Schraubzwinge und Winkel kontorolliert und verschraubt, ich will ja keinen krummen Rahmen ;)
Leider werden meine Handy Fotos immer schlechter und Zeit zum aufräumen Drumherum hatte ich heute auch nicht :( Trotzdem will ich euch ein paar Bilder zeigen.




Das Rote sollen 10-15mm starke Aluplatten werden mit je zwei Schrauben, die dann in den Nuten des Grundgestells und denen des Fräsengestells verschraubt werden. Das auf allen vier Seiten und es wird bomben fest halten :thumbup:

CNC "Bauprojekt"

Abmessungen: 1200 x 1000 mm
Antrieb: DC Servomotoren
Spindel: 2,2KW Hertz
Steuerung: UHU Steuerung
Fertigstellung: OFFEN


Mein 3D Drucker:
Klick->Phantom 3D <-Klick

Meine Projekte:
Dirty Harry [Desk PC]
Walli - World greatest wall-pc
Home Cinema
Ein Netzteilwahnsinn
3D-Drucker im Eigenbau

der_george

"Mein Name ist George - Der George"

Posts: 4,823

Date of registration: Mar 17th 2010

Location: Da wo der Berch wohnt

Occupation: Inginöööör und Freundinbeschäftiger

Thanks: 354

  • Send private message

99

Sunday, October 27th 2013, 11:26am

Ich würde jeweils noch einen Nutenstein in das senkrechte Profil links und rechts machen und verschrauben. Alle Nutensteine sind ansonsten nur vertikal geführt.

So long :0)
Meine Mods bei we-mod-it:
24h Stealth - 1.Platz 24h Livemodding DCMM 2010 | | taabar sin - 2. Platz Casemod DCMM 2012 | | 24h Semmetastic - 2. Platz 24h Livemodding DCMM 2013

Mein Modding-Verkaufsthread

ringo

Der 0 Punkte Ringo

Posts: 5,591

Date of registration: Jun 15th 2009

Location: Kanton SG

Thanks: 161

  • Send private message

100

Sunday, October 27th 2013, 11:50am

Der Rahmen sieht gut aus, hast du die Schrauben gesichert mit Zahnschieben, Federscheiben oder ähnliches damit sie auch dynamische Belastungen widerstehen ohne sich mit der Zeit zu lösen.

www.complex-mods.de