Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: We-Mod-It | Das Forum von Moddern für Modder. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

M_MacCoffee

Martin "Jury" M_MacCoffee Lupin_IV

  • »M_MacCoffee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 420

Registrierungsdatum: 29.11.2011

Wohnort: Erlangen

Beruf: (Werk)Student und Weltenbummler

Danksagungen: 27

  • Nachricht senden

1

18.06.2016, 09:10

WMI BBQ Pit

die Idee hinter diesem Thread:

Rezepte und Ideen teilen, neue Anreize zur Zubereitung entdecken.
(abseits vom Grillsportverein ;D )

Im Prinzip kann hier alles rein, was irgendwie mal Flamme oder Glut gesehen hat.. vom Stunden langen smoken bis hin zur Bratwurst.

Dann mal frohes Grillen!
:beer:



PS: Im nächsten übernächsten Post gehts dann auch gleich los :thumbsup:
gemoddet.. nicht gekauft! :thumbup:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »M_MacCoffee« (18.06.2016, 10:25)


Ironknocker

Heisskleber und Spaxschrauben!

Beiträge: 2 864

Registrierungsdatum: 31.08.2010

Wohnort: Koblenz

Beruf: Meister im Metallbauhandwerk

Danksagungen: 117

  • Nachricht senden

M_MacCoffee

Martin "Jury" M_MacCoffee Lupin_IV

  • »M_MacCoffee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 420

Registrierungsdatum: 29.11.2011

Wohnort: Erlangen

Beruf: (Werk)Student und Weltenbummler

Danksagungen: 27

  • Nachricht senden

3

18.06.2016, 09:49

Tomahawk Steaks

(vor paar Tagen gegrillt)
Noch nie gemacht, bisher war der Preis immer etwas abschreckende ca. 18 EU/kg.. aber da Kumpel Geburtstag hatte haben wir nun doch endlich mal zugeschlagen. 3 Stk - jedes grob 1 Kg inkl. Knochen

Da es der 1. Anlauf war und ich auf den Eigengeschmack gespannt war, gings ungewürzt auf den Grill, erst nach dem Ruhen Meersalz und frisch gemahlener Pfeffer.

Als Beilage gabs Maiskolben und Folienkartoffeln, oder auch potatoe bombs wie die Amis sie gern nennen. Ausgehöhlt mein nem Apfelentkerner oder Messer und dann mit einer Mischung aus Feta und Rosmarin wieder gefüllt. Ein Stück vom Kartoffelnkern als Stopfen auf jede Seite. Mit etwas Öl und Zwiebel dann in Alufolie und auf den Grill.
Da die Kartoffeln roh sind mussten sie zu erst auf den Grill.

Nach ca 45min kamen dann auch die Tomahawks dran, die Kartoffeln waren schon fast so weit. Da die Steaks schön dick sind, vertragen sie Hitze ohne zu verbrennen und zu Schuhsohle zu verkochen.

Ich kann Tomahawk nur weiterempfehlen! Nichts für jeden Tag aber ein sehr geiles Steak, v.a. weils am Knochen gegrillt ist.


(ka warum er das letzte Bild auf den Kopf dreht.. XD ..grade nochmal getestet.. will wohl nicht anders.. bleibts so..)
»M_MacCoffee« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20160616_205007 (Medium).jpg
  • 20160616_212720 (Medium).jpg
  • 20160616_212844 (Medium).jpg
  • 20160616_213252 (Medium).jpg
gemoddet.. nicht gekauft! :thumbup:

M_MacCoffee

Martin "Jury" M_MacCoffee Lupin_IV

  • »M_MacCoffee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 420

Registrierungsdatum: 29.11.2011

Wohnort: Erlangen

Beruf: (Werk)Student und Weltenbummler

Danksagungen: 27

  • Nachricht senden

4

18.06.2016, 09:53

Schweinehals

Kumpel hat Schweinehals mitgebracht solides armlanges Stück.

Gewürz: Senf, Chili, Salz, Pfeffer
mariniert paar Stunden

Garzeit: ca 3h Std. - ging fix, weil es die meiste Zeit verhältnismäßig warm war.. 150/160°C

Wasserbad mitm Schuss Rotwein ca. 1 Glas

Holz: Pekanuss in Essig, Whiskey, Wasser

Beilage:
Bacon-Potatoe-Bombs gefüllt mit Bratwurstbrät (Bratwurstbrät - ungebrüht und frisch)
Champignons mit Petersilie, Butter, S+P und den Kartoffelrest vom aushöhlen

Trotzdem das Fleisch relativ heiß gegart ist, blieb es innen saftig, haben keine weiter Sauce gemacht. :phat:
»M_MacCoffee« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20160608_180047 (Medium).jpg
  • 20160608_180535 (Medium).jpg
  • 20160608_182550 (Medium).jpg
  • 20160608_212710 (Medium).jpg
  • 20160608_221041 (Medium).jpg
  • 20160608_221357 (Medium).jpg
  • 20160608_222750 (Medium).jpg
  • 20160608_222846 (Medium).jpg
  • 20160608_223344 (Medium).jpg
  • 20160608_223203 (Medium).jpg
gemoddet.. nicht gekauft! :thumbup:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »M_MacCoffee« (18.06.2016, 10:50)


M_MacCoffee

Martin "Jury" M_MacCoffee Lupin_IV

  • »M_MacCoffee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 420

Registrierungsdatum: 29.11.2011

Wohnort: Erlangen

Beruf: (Werk)Student und Weltenbummler

Danksagungen: 27

  • Nachricht senden

5

18.06.2016, 10:16

Rinderschulter (7,8kg Bug)

heute(SA) Grill ich für die Geb.feier von JC2K

Start: 8:10
Ende: 19:xx war grob 10,5h auf dem Grill. habs den Grill dann irgendwann auf warmhalten gedrosselt, weil wir noch auf am umbauen waren vor dem Essen.

Rinderbug 7,74kg

Donnerstag Abend vorbereitet. Leicht geputzt, viel ist nicht zu machen, das Fett lass ich gern dran.. schau allgemein nur, dass nicht zu kleines weg hängt, was nach 1h nur noch Kohle ist und das keine Knochen oder Fasern noch dran sind.. kommt ab und an mal vor, dass an einer Sehne noch ein Rest dran ist.. (selten)

Würze: Dryrub – also trocken Würzmischung.
1kl. Schale gemörserter Pfeffer bunt, 3 EL Cayenne Pfeffer gemahlen, 3EL
Chili-Knoblauch-Mischung, 2 Hände Meersalz und ca 6EL Rohrzucker – Dark Muscovado – ein restfeuchter Rohrzucker aus Mauritius.

Das Meersalz war mein letzter Rest vom auch restfeuchten Atlantiksalz aus Frankreich.. wer mal wieder ne FR fährt.. ich brauch wieder 10kg! (;D), durch die Restfeuchte im Salz und Rohrzucker klebte die ganze Mischung schon perfekt am Fleisch.
Aufm Backblech und mit Backpapier und Frischhaltefolie gings dann bis Sa. Morgen 5oo in Kühlschrank. (Backpapier eigentlich nur zur Trennung sonst zieht die Folie beim ablösen die Würzmischung vom Fleisch)

Gestern Abend noch BBQ Sauce auf dem Grill gekocht.. war mal ne Test um zu sehen, wie sie noch den Rauch vom Grill mit reinzieht.. geht 1A

BBQ: Sauce – ca 3L Masse

Grob 1L Apfelsaft, 100ml Apfelessig,
150ml Jim (Jack war grade aus), paar EL Sojasauce, 200ml schwarze Johannisbeersaft,
800g Tomatenmark, 400g Bacon, 3Zwiebeln, 1 Thai Knoblauch, 4 Daumen
Ingwer, 3 Pepperoni (mittleres Feuer), 1EL Cayenne, 3 El gemörserte Senfkörner, 2 Lorbeerblätter (vorm pürieren rausnehmen), Rohrzucker (normal), S+P

Bacon auslassen und dann den Rest nach und nach dazu geben. Hat grob 2h vor sich hin geköchelt und danach mitm Stabmixer püriert.
Die Angaben sind pi * Daumen – das meiste landet nach Gefühl oder wird nochmal nachgeschmeckt.

Sauce hat jetzt 3 Noten – fruchtig zu beginn, dann kommst rauchig und zum Schluss brennts etwas nach :D

Da ich Kugel smoke: zweigeteilte Kohle am Rand, in der Mitte Wasserbad im Bräter mitm Schuss Rotwein und meist noch der Restfleischsaft, der sich beim Marinieren abgesetzt hat wie jetzt beim Dryrub, waren nur 6El.


Zur Kohle: Buchen Brikett vom Selgros und noch etwas Holzkohle(Buche) dazu, große Stücken

Holz: Pekannuss, 12h in Apfelsaft/Aessig und Wasser eingelegt

Stündliche Temp. Kontrolle/Kohle check, dazu gibts noch ne Sprühgang mit Apfelsaft

10:30 Kugeltemp: 110-120°C
11:30 Kugeltemp: 110°C


Bei durchschnittlich 120°C Kugeltemperatur gegrillt.
Kerntemp. lag bei 65°C +/- hab nur son Bratenthermometer.


War ein voller Erfolg. würzige Kruste und ein saftiges nicht übergartes Fleisch, lies sich hervorragend schneiden, die Sehnen waren komplett weich. :thumbsup:



»M_MacCoffee« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20160616_233126 (Medium).jpg
  • 20160616_233751 (Medium).jpg
  • 20160617_194602 (Medium).jpg
  • 20160617_194900 (Medium).jpg
  • 20160617_195700 (Medium).jpg
  • IMG_20160617_203048 (Medium).jpg
  • 20160618_075852 (Medium).jpg
  • 20160618_081135 (Medium).jpg
  • 20160618_145027 (Large).jpg
  • 20160618_192828 (Large).jpg
  • 20160618_195401 (Large).jpg
  • 20160618_192921 (Large).jpg
gemoddet.. nicht gekauft! :thumbup:

Dieser Beitrag wurde bereits 18 mal editiert, zuletzt von »M_MacCoffee« (19.06.2016, 20:17)


Nemesis

Gern hier!

Beiträge: 84

Registrierungsdatum: 27.08.2010

Wohnort: Calberlah

Beruf: Techn. Sachbearbeiter

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

6

18.06.2016, 10:49

Ich schätze, bei dem großen Stück musst du mit mind. 11Stunden rechnen. Bei wieviel Grad wird gegart?

M_MacCoffee

Martin "Jury" M_MacCoffee Lupin_IV

  • »M_MacCoffee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 420

Registrierungsdatum: 29.11.2011

Wohnort: Erlangen

Beruf: (Werk)Student und Weltenbummler

Danksagungen: 27

  • Nachricht senden

7

18.06.2016, 10:54

bin momentan bei 110°C/120°C Deckelthermometer. Ich nehm beim nächsten Kohle check mal die Kerntemperatur mit. Muss zw 13oo und 14oo sicher 2. Runde Kohlen ansetzten, vielleicht geh ich dann mit der Temp. auch noch etwas hoch.

Hatte vor ner Weile ne 6kg Bug drauf.. der avancierte in der Form nach ein paar Stunden zum Fleischbällchen, bei 9Std.
gemoddet.. nicht gekauft! :thumbup:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »M_MacCoffee« (18.06.2016, 11:02)


Joker

Lebt hier!

Beiträge: 1 194

Registrierungsdatum: 21.02.2012

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Code-Künstler

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

8

18.06.2016, 12:40

Geiler Thread :thumbsup:

Also ich mach bei solchen Long Jobs ja meistens nen Minion Ring im Kugelgrill, dann bleibt die Temp auch schon gleichmäßig und mit etwas Glück muss man über 12-14h gar nix nachlegen weil so lang dauert es ungefähr bis der rundherum abgebrannt ist 8)

Ich benutz auch nen Messgerät was erstens die Temp am Rost misst und zweitens die Kerntemperatur im Fleisch. Weil das im Deckel zeigt eigentlich nur ob der Grill noch an ist :D - ich hab da 30-40° Abweichung zur Temperatur am Rost.

Demnächst wollte ich mal wieder nen Pulled Pork machen, dann weiß ich ja schon wo ich die Fotos hin posten kann :thumbsup:
Ich kann mir billiges Werkzeug nicht leisten!!!
Mein Hausumbau-Thread

Nemesis

Gern hier!

Beiträge: 84

Registrierungsdatum: 27.08.2010

Wohnort: Calberlah

Beruf: Techn. Sachbearbeiter

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

9

18.06.2016, 13:35

Ich kann die Maverick Thermometer empfehlen. Nutze ich auch.

M_MacCoffee

Martin "Jury" M_MacCoffee Lupin_IV

  • »M_MacCoffee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 420

Registrierungsdatum: 29.11.2011

Wohnort: Erlangen

Beruf: (Werk)Student und Weltenbummler

Danksagungen: 27

  • Nachricht senden

10

18.06.2016, 14:30

@Nemesis: kommt auf den nächsten Wunschzettel :D

@Joker: ja.. mit ne Temperaturtoleranz kalkuliere ich auch immer zum Rost. Ne Minionreihe hab ich auch schon mal überlegt, nachdem ich sie mal gesehen habe. Muss mir da aber noch was einfallen lassen, wie ich das dann unten in der Kugel alles verteile. Probier ich mal beim Brisquet iwann aus, oder wenns ans Pastrami geht. :thumbsup:
gemoddet.. nicht gekauft! :thumbup:

Joker

Lebt hier!

Beiträge: 1 194

Registrierungsdatum: 21.02.2012

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Code-Künstler

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

11

18.06.2016, 15:26

Ich hab auch nen Maverick Thermometer, kann es ebenfalls nur empfehlen. Funktioniert einwandfrei.

Da ich grad keine aktuellen Bilder habe, poste ich mal welche von meinem letzten Pulled Pork. So habe ich den Minion Ring aufgebaut (leider sieht man es nicht so gut, weil das Foto um etwa 4:00 nachts mit dem Handy gemacht wurde. Halt die typische Zeit wann man sowas anschürt :). Ich lege immer zwei Kohlen nebeneinander rings um die Kugel, und dann dann zur Stabilisierung und damit es sicher auch weiterbrennt immer noch eine oben drauf. An den Anfang vom Ring kommt dann noch Räucherholz oben drauf. Die Kohlen stoßen jeweils von links und rechts an die Schale):


So sieht das dann 14h später aus. Alles sauber abgebrannt bei konstanten 110-120°C. Es musste keine Kohle nachgelegt werden, sondern nur ab und an mit dem Luftschieber eingeregelt werden:


Das hier ist das Ergebnis:


Und so siehts fertig zum Essen aus.


Was ich auch sehr empfehlen kann, sind Pulled Pork Bausätze für die Tiefkühltruhe :D Einfach alles in extra Beutel portionsweise abpacken und einfrieren. Schmeckt aufgewärmt natürlich nicht mehr so saftig wie frisch, aber immer noch sehr sehr geil :thumbup:
Ich kann mir billiges Werkzeug nicht leisten!!!
Mein Hausumbau-Thread

Henn1

Neu Hier!

Beiträge: 138

Registrierungsdatum: 22.09.2016

Wohnort: Oldenburg

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

12

03.10.2016, 16:15

Cool jetzt erst den Thread entdeckt... Was neben dem Smoken in der Kugel auch immer gut kommt, sind Cowboy Ribs aus dem Dutch Oven! Ich mache das nächste mal Bilder davon. Kurz erklärt:

  • Kidney- und Weiße Bohnen mit Cola und BBQ Sauce in den DO
  • 5 Strang Spareribs ordentlich rubben und reinlegen
  • DO von unten und oben mit Brickets bestücken
  • nach 1h eine Tüte geriebenen Cheaddar drüberstreuen
  • nach einer weiteren Stunde Rippen vom DO auf den Grill und von beiden Seiten "rösten"

Werden immer Butterzart und es dauert nicht so lange wie beim smoken. Man hat zwar keinen Rauchgeschmack, aber durch Pimenton de la vera (dulce und picante), sowie Rauchsalz im Rub, ist das nicht so schlimm

Verwendete Tags

BBQ - Rezept - Bilder