Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: We-Mod-It | Das Forum von Moddern für Modder. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Scynd

1. Platz Enermax Casecon Contest

  • »Scynd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 905

Registrierungsdatum: 12.03.2012

Wohnort: München

Beruf: Maschinenbautechniker

Danksagungen: 72

  • Nachricht senden

1

05.09.2015, 22:21

Arduino Tutorial 2 - RGB LEDs am Arduino






Im zweiten Abschnitt meiner Arduino Tutorial Reihe, gehe ich auf den Anschluss und die verschiedenen Beleuchtungseffekte ein, die man mit RGB LEDs erzielen kann.
Aber wie bekomme man denn eigentlich die verschiedenen Lichtfarben aus so einer LED???
Die Farbe wird bei RGB Leds durch mischen der Farben Rot, Grün und Blau erzeugt. Jede Farbe wird beim Arduino mit dem analogWrite(x, y) Befehl (PWM) mit einem Wert von 0 - 255 angesteuert, wobei 0 = aus und 255 = volle Leuchtstärke ist.





Sehr anschaulicher Mischvorgang, zu sehen auf dieser Animation von Matthew Beckler





LEDs, Lüfter, Pumpen oder Motoren können aber leider nicht direkt vom Arduino angesteuert werden, da dessen Ausgänge nur 5V und 20mA liefern.
Deshalb muss man Transistorenzu Hilfe nehmen. Diese werden an eine externe Spannungsquelle angeschlossen und vom Arduino, ähnlich wie ein Schalter, angesteuert.
Ich nehme in meinen Beispielen meist N-Kanal MOSFETs . Diese sind zwar teurer als andere Transistoren, aber auch leichter zu handhaben, da kein Vorwiderstand gebraucht wird und sie auch mehr Leistung bringen. Im Hobbybereich spielt ein Euro IMHO keine Rolle, anders sieht es natürlich in der Massenproduktion aus, da zählt jeder Cent.






Beispielcode

LED leuchtet Rot

Quellcode

1
2
3
analogWrite(RotPin, 255);    //Rot hat volle Leuchtstärke
analogWrite(GrünPin, 0);	//Grün ist aus
analogWrite(BlauPin, 0); 	//Blau ist aus


LED leuchtet Lila

Quellcode

1
2
3
analogWrite(RotPin, 255);	//Rot hat volle Leuchtstärke
analogWrite(GrünPin, 0); 	//Grün ist aus
analogWrite(BlauPin, 255);      //Blau hat volle Leuchtstärke


LED leuchtet Türkis

Quellcode

1
2
3
analogWrite(RotPin, 0);     	//Rot ist aus
analogWrite(GrünPin, 180);    //Grün etwas angesteuert
analogWrite(BlauPin, 255);	//Blau ist an





Inhaltsverzeichnis

Verschiedene Farben per Tastendruck durchschalten
2.1 - Farben per Taster wechseln

Automatischer Farbverlauf/wechsel
2.2 - RGB LED: Automatischer Farbwechsel

Farbeinstellung über ein Potentiometer
2.3 - Farbmischer per Drehpoti

Verschiedene Farben pulsieren lassen
2.4 - RGB LED Fader



.

Dieser Beitrag wurde bereits 17 mal editiert, zuletzt von »Scynd« (10.05.2016, 08:43)