Sie sind nicht angemeldet.

Ironknocker

Heisskleber und Spaxschrauben!

Beiträge: 2 872

Registrierungsdatum: 31.08.2010

Wohnort: Koblenz

Beruf: Meister im Metallbauhandwerk

Danksagungen: 117

  • Nachricht senden

Joker

Lebt hier!

  • »Joker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 218

Registrierungsdatum: 21.02.2012

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Code-Künstler

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

22

14.02.2018, 00:18

Thx.

Dann ging es daran die im Übersichtsplan im ersten Post gezeigten seitlichen Schubladenschränke zu bauen.

Anforderungen für mich waren:
- günstig
- stabil
- ohne viel Aufwand zu bauen
- alles mit ca. 1m breiten Schubladen

Klingt im Prinzip genau nach dem was auch "Die Meise" Truppe stehen hat, und so hab ich mich davon mal stark inspirieren lassen bzw. es ziemlich genauso gebaut.

Zunächst wurden für die linke Raumseite zwei 1m breite Schränke benötigt. Ich habe mir eine Zeichnung gemacht und erstmal alle Teile zugesägt.


Dann gings ans zusammen bauen, habe alles geschraubt und zusätzlich verleimt.


Erster Korpus fertig.


Und der zweite.


Als Verstrebung und Auflage für die Arbeitsplatte habe ich einfache Dachlatten verwendet, erstmal quer...


... und dann längs noch zwei zusammen geschraubte Latten übereinander. Das sollte halten.
Ich kann mir billiges Werkzeug nicht leisten!!!
Mein Hausumbau-Thread

Paladin

Wenn I Murksen muss... Aaarrgh..

Beiträge: 12 016

Registrierungsdatum: 18.07.2009

Name: Patrick Betz

Wohnort: Simbach bei Landau a. d. Isar

Beruf: Kraftfahrer (Gelernter Schreiner)

Danksagungen: 363

  • Nachricht senden

23

14.02.2018, 04:21

Sehr schön. Nur bei den überplattungen hab ich mir beim Truppe damals schon gedacht das das ein Quatsch ist.
Man nehme 3 lange und 2 Kurze Latte und verschraubt das ganze auf dem Tisch. Dann geht man mit dem Gestell zum Kästchen und schraubt es rein.
Arbeitszeit keine 5 min und hält gerade so viel. :D
COMPLEX-MODS.deMODDING | CONS | CE-MODS
HausModding by Patrick und Sonja

Ein Bayer kann alles, außer Hochdeutsch...... :D


Joker

Lebt hier!

  • »Joker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 218

Registrierungsdatum: 21.02.2012

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Code-Künstler

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

24

14.02.2018, 09:04

Das stimmt vermutlich.

Ich war halt von den Überplattungen vom Regal noch so in Fahrt dass ich nicht mehr aufhören konnte :D :D

Zumindest musste ich an den langen Latten nix machen, denn das ist ja jeweils eine die in der Ausklinkung liegt und eine etwas kürzere die am Querstück anliegt.
Ich kann mir billiges Werkzeug nicht leisten!!!
Mein Hausumbau-Thread

Joker

Lebt hier!

  • »Joker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 218

Registrierungsdatum: 21.02.2012

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Code-Künstler

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

25

18.02.2018, 10:10

Als nächstes kam die Arbeitsplatte dran. Ich habe mich lange umgesehen was ich da nehme, da es natürlich gut aussehen sollte aber jetzt kein Vermögen kosten sollte. Lange Zeit war ich bei einer 40mm Küchenarbeitsplatte aus furniertem Pressspan. Dann habe ich aber die Möglichkeit bekommen über Holzgroßhandel eine 27mm Multiplexplatte günstig zu bekommen und habe mir eine ganze Platte davon geholt (1,25m x 2,50m). Das ist im Endeffekt genau was ich brauche, denn ich baue ja noch zweimal solche Schränke und die Arbeitsplatte wird immer gut 2m x 0,62m. Die ganze Multiplexplatte war im Endeffekt nicht teurer als was mich die Küchenarbeitsplatten in der Größe gekommen wären :D
Ein Schnitt war kostenlos dabei, also habe ich mich dazu entschieden die Platte gleich in der Mitte auftrennen zu lassen, also 2 Stücke a 2,50m x 0,62m. Leider gabs da aber ein kleines "Kommunikationsproblem", und ich habe ein Stück mit 2,50m x 0,60m und eins mit 2,50m x 0,64m bekommen :minigun:
Nach einigem Überlegen war das aber ganz gut und ich kann das trotzdem verwenden, dazu später mehr.

Hier erstmal das Stück mit 2,50m x 0,60m. Das musste erstmal auf die finale Länge zugesägt werden.


Dafür habe ich mir jetzt endlich mal ein brauchbares Sägeblatt für meine Billig-Tauchsäge gekauft. Damit konnte ich das Ding wirklich komplett ausrissfrei abschneiden, oben wie unten.


Da die Platte ja nur 60cm hat, und meine Schränke auch knapp 60cm in der Tiefe haben, hätte ich jetzt nach vorne überhaupt keinen Überstand gehabt. Ich hatte aber noch einige Multiplexbretter, die früher mal die Böden von dem Regal waren wo jetzt der 3D-Drucker steht. Die habe ich passend zurechtgesägt und gebohrt.


Und dann von hinten an die Arbeitsplatte geschraubt. So komme ich dann mit der Arbeitsplatte 2cm weiter nach vorne, was genau der Überstand ist, den ich geplant hatte. Weiterhin ist so sichergestellt dass mir keine Kleinteile hinten von der Platte fallen können.


Die Höhe habe ich so gemacht dass sie genau bis zum Brüstungskanal geht.


Danach habe ich die Platte noch 2x geschliffen und geölt.


Dann habe ich einen der Hängeschränke mit Kleinmaterial geleert und abgehängt (alle Hängeschränke sollen später raus). So konnte ich mir mal ein Bild machen was ich überhaupt für Teile in den Schränken verstauen muss und welche Größe die Schubladen haben sollten.


Vor den Schubladen habe ich dann aber noch ein Mini-Resteverwertungs-Projekt durchgeführt.
Ich kann mir billiges Werkzeug nicht leisten!!!
Mein Hausumbau-Thread

der_george

"Mein Name ist George - Der George"

Beiträge: 4 751

Registrierungsdatum: 17.03.2010

Wohnort: Da wo der Berch wohnt

Beruf: Inginöööör und Freundinbeschäftiger

Danksagungen: 351

  • Nachricht senden

26

18.02.2018, 12:20

Das mit dem Rahmen um die Arbeitsplatte ist ne geile Idee.

Sollte ich jemals eine neue Werkstatt bauen, dann gibt es bei mir aber nicht mehr nur ringsum 60er Arbeitsplatten. Ich brauche mindestens einen Bereich mit 100er tiefe. Es gibt immer wieder Projekte, wo ich mehr Platz brauche. :)

So long :0)
Meine Mods bei we-mod-it:
24h Stealth - 1.Platz 24h Livemodding DCMM 2010 | | taabar sin - 2. Platz Casemod DCMM 2012 | | 24h Semmetastic - 2. Platz 24h Livemodding DCMM 2013

Mein Modding-Verkaufsthread

Paladin

Wenn I Murksen muss... Aaarrgh..

Beiträge: 12 016

Registrierungsdatum: 18.07.2009

Name: Patrick Betz

Wohnort: Simbach bei Landau a. d. Isar

Beruf: Kraftfahrer (Gelernter Schreiner)

Danksagungen: 363

  • Nachricht senden

27

18.02.2018, 20:03

Mein Arbeitstisch hat auch 100, in der neuen Werkstatt mach ich einen noch größeren, reicht nicht :D
COMPLEX-MODS.deMODDING | CONS | CE-MODS
HausModding by Patrick und Sonja

Ein Bayer kann alles, außer Hochdeutsch...... :D


Joker

Lebt hier!

  • »Joker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 218

Registrierungsdatum: 21.02.2012

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Code-Künstler

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

28

19.02.2018, 12:27

Jo mehr ist immer besser, aber vom Platz her geht da nicht mehr, wenn man sich nicht nur seitlich in der Werkstatt bewegen will ;)
Wobei es bei mir ja so ist, dass die seitlichen Schränke gar nicht primär zum arbeiten gedacht sind, sondern vor allem als Stauraum. Oben drauf legt man halt mal Material oder Werkzeug ab, bzw. es wird vermutlich noch die ein oder andere Maschine drauf kommen (z.B. ein Band- oder Tellerschleifer, vermisse ich aktuell leider sehr :( ).
Mein Hauptarbeitstisch ist aber der MFT in der Mitte, der 81cm breit ist. Breiter ging leider nicht, aber was ich bis jetzt damit gearbeitet habe passt mir das so.
Ich kann mir billiges Werkzeug nicht leisten!!!
Mein Hausumbau-Thread