You are not logged in.

Dear visitor, welcome to We-Mod-It | Das Forum von Moddern für Modder. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Z1nCmoAr | Leo

Wohnt hier!

  • "Z1nCmoAr | Leo" started this thread

Posts: 482

Date of registration: Feb 16th 2013

Name: Leonardo Ziaja

Location: Olching

Occupation: Azubi bei Stemmer GmbH | Mini-Job bei REWE

Thanks: 20

  • Send private message

1

Friday, July 26th 2013, 4:20pm

+++ CM Storm Havoc +++

CM Storm Havoc


Einleitung


Hallo, ich bin Leonardo Ziaja, 17 Jahre alt, wohne in Olching (nähe München) und gehe (noch) in die 11. Klasse des örtlichen Gymnasiums. Ich mache Modding als mein Hobby und habe damit 2012 angefangen, da mir das Arbeiten und Werken sehr viel Spaß bereitet. Durch die Schule bleibt mir nur wenig Freizeit und dementsprechend auch weniger Zeit für meine Projekte, jedoch gebe ich mein Bestes!



Der Hersteller - CM Storm


CM Storm ist eine im Jahre 2008 entstandene Tochtergesellschaft von Cooler Master, einem führenden Computergehäuse-, Netzteile-, Kühler- und Notebookkühler-Hersteller, mit dem Sitz in Taiwan und der Mission „Bewaffnung der Gaming Revolution“. Die Produkte werden in enger Partnerschaft mit Gaming-Teams aus aller Welt entwickelt, um dem „Hobby-Gamer“ ein möglichst professionelles Produkt zu bieten, mit dem er im Kampf unschlagbar ist!


Ich möchte mich sehr herzlich bei René von Cooler Master bedanken, der mir diese beiden Produkte zu Verfügung gestellt hat! Vielen Dank!
Daten:
- Maße: 85 x 120 x 45 mm (B x H x T)
- Gewicht: 140 g
- Farbe: Schwarz + LEDs
- Sensor: Avago 9800 Laser
- DPI-Range: 100 – 8200
- Programmierbare tasten: 8
- „Built-in-Memory“: 128 KB
- Kabellänge: 1,80 m


Aussehen:
Die CM Storm Havoc ist eine in schwarz-matt gehaltene Gamer-Maus, die nur so an Extra strahlt! Zuerst einmal bietet sie 8 programmierbare Tasten (3 Daumentasten, 2 DPI-Tasten, 1 Mausrad, 2 „Klicktasten“) und einen mit 4 LEDs besetzten DPI-Stufenanzeiger, der wie der Name schon verrät die derzeitige DPI-Stufe anzeigt, wie sie vorher im Treiber (der leider separat vom Hersteller installiert werden muss) eingestellt wurde. Außerdem besitzt die Havoc am Mausrad, den 2 DPI-Tasten und am CM Storm Logo LEDs die man in 7 verschiedene Farben einstellen kann! Sie hat wie die QuickFire Rapid RED eine gewisse Gummierung (nennt man auch „Soft Touch“), was das Ganze sehr edel aussehen lässt. Für den Daumen besitzt die Havoc einmal ein Gummipad, damit dieser nicht so leicht abrutscht – andererseits aber auch 3 Tasten. Meiner Meinung nach hätten aber 2 genügt, da man an die vorderste kaum rankommt und man sich beim „Zurückgehen“ bei Internetseiten schon mal bei der Taste vertut und so ein anderes abgespeichertes Profil auswählt.
Treiber:
Auch wenn man den Treiber extra von der Hersteller-Website herunterladen und installieren musste, macht er einen sehr ordentlichen und schicken Eindruck auf mich. Vor allemwie hier die typischen Farben von CM Storm (schwarz/rot) umgesetzt wurden finde ich toll umgesetzt! Manche Einstellungen sind dann aber doch was für Profis wie z.B. USB-Abfragerate, OS-Empfindlichkeit, dennoch ein übersichtlicher Treiber. Ein weiteres Feature der Havoc sind die 8 programmierbaren Tasten, mit denen ihr verschiedene Befehle einstellen könnt, die euch z.B. in Spielen helfen könnten.

Technik:
Die Havoc ist mit einem Avago ADNS-9800 ausgestattet, der es auf eine Range von 100 bis zu satten 8200 DPI schafft! Er ist auch bei anderen Herstellern ein gern genutzter Sensor und wird vorallem für die Oberklasse benutzt. Außerdem bietet sie Havoc das sogenannte Angle-Snapping, mit dem leichte Schlangenlinien automatisch begradigt werden sollen, besonders in Shootern und Strategiespielen ist diese Funktion überzeugend.

Ausstattung:
Zwar kann die Havoc nicht mit austauschbaren Gewichten, Minidisplays oder anderen Extras auftrumpfen, stattdessen beschränkt sich CM Storm auf die wichtigen Basisfunktionen und einen integrierten Profilspeicher.
Mein Fazit:
Die CM Storm Havoc ist eine ausgeglichene Maus, die nicht mit vielen Extras prahlen kann, dennoch mit den Basisfunktionen ein super Zusammenspiel schafft und somit schon in der Oberklasse mit der Rocat Kone-Reihe mithalten könnte – trotz eines Preises von nur 49,99€ ! CM Storm hat nach und nach ihre Mäuse weiterentwickelt und hat mit der Havoc einen guten Ableger entwickelt, der für den Preis eine super Leistung abliefert. Der einzige Kritikpunkt, der aber auch verkraftbar ist, ist das Mausrad, welches nicht wirklich für schnelles Scrollen konzipiert wurde. Letztendlich durch die Leichtfüßigkeit, die hohe Präzision und die komfortable Ergonomie und gute Verarbeitung eine tolle Maus, die ich sogar meiner Roccat Kone [+] vorziehen würde!



Ich hoffe euch hat mein erster Review gefallen, auf Rechtschreibfehler etc. bitte hinweisen !
Sorry für die schlechten Bilder, ich hab mein bestes gegeben !
Z1nCmoAr | Leo has attached the following images:
  • PicMonkey Collage.jpg
  • 20130726_154848_7_bestshot.jpg
  • 20130726_155256.jpg

Z1 Customs bei Facebook

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Rene (12.08.2013)

Similar threads