You are not logged in.

Mavericklp

Fühlt sich wohl hier

  • "Mavericklp" started this thread

Posts: 215

Date of registration: Jan 31st 2012

Location: Weißenthurm

Occupation: Fachinformatiker Fachrichtung Systemintegration

Thanks: 7

  • Send private message

1

Tuesday, February 9th 2016, 7:25pm

CPU und GPU Temperatur messen ohne Software

Moin zusammen,
ich bin gerade ein neues Gehäuse am Planen. Dafür würde ich gerne einen Arduino als Lüfstersteuerung einsetzen. Ähnlich wie das Tutorial von Scynd. Allerdings mit Temperatur auslesen und anzeige auf einem LCD. Jetzt ist nur die Frage, wie komme ich an die Temperatur von CPU und GPU und HDD.

An Hardware wird Verwendet:
Mainboard: Asus Z170
CPU: Intel i7 6700K
SSD: Samsung SM951

Eine Verbindung mit dem Computer will ich nicht herstellen. Das ganze soll out of the Box laufen. Das ich immer die Temperatur bekomme. Egal was der Computer macht. Oder nicht mehr macht. :D

Mutter Google habe ich auch schon befragt. Eine Möglichkeit, wäre Ein Sensor unter den CPU kleben Eine weitere Möglichkeit war, einen Folien sensor neben den CPU kleben. Einen Foliensensor auf den CPU kleben, wird wahrscheinlich nicht möglich sein.

Gerade bei den Foliensensoren lese ich immer wieder, das die Temperatur nicht stimmt. Und bei der Methode den Sensor unter den CPU zu kleben, weiß ich nicht genau ob ich den CPU dann noch ordentlich verbaut bekomme...

Habt ihr noch Ideen? oder Meinungen?

Ironknocker

Heisskleber und Spaxschrauben!

Posts: 2,872

Date of registration: Aug 31st 2010

Location: Koblenz

Occupation: Meister im Metallbauhandwerk

Thanks: 117

  • Send private message

2

Tuesday, February 9th 2016, 7:32pm

Ich nehm bei Lüftersteuerungen immer die Foliensensoren und klebe die an die gewünschten Bauteile

Mavericklp

Fühlt sich wohl hier

  • "Mavericklp" started this thread

Posts: 215

Date of registration: Jan 31st 2012

Location: Weißenthurm

Occupation: Fachinformatiker Fachrichtung Systemintegration

Thanks: 7

  • Send private message

3

Tuesday, February 9th 2016, 8:13pm

dann einfach auf die CPU aufgeklebt?

Ironknocker

Heisskleber und Spaxschrauben!

Posts: 2,872

Date of registration: Aug 31st 2010

Location: Koblenz

Occupation: Meister im Metallbauhandwerk

Thanks: 117

  • Send private message

4

Tuesday, February 9th 2016, 8:35pm

Jau seitlich dran an das Blechcover vom intel CPU

Scynd

1. Platz Enermax Casecon Contest

Posts: 912

Date of registration: Mar 12th 2012

Location: München

Occupation: Maschinenbautechniker

Thanks: 73

  • Send private message

5

Tuesday, February 9th 2016, 8:58pm

Wenn es ohne Software laufen soll, würde ich wie Henning sagte, Foliensensoren an die Bautele kleben. Du kannst ja wenn alles fertig ist in Windows/Linux die Temperaturen mit deinen gemessenen vergleichen und dann evtl im Arduino einen Offset einbauen. Aber ob ein Sensor an der SSD Sinn macht weiß ich nicht :S

Gruß Scynd


the_leon

Man nennt "ihn" auch Leonie

Posts: 831

Date of registration: Aug 7th 2015

Name: Leonhard

Location: Lkr. Rosenheim

Occupation: Landwirt

Thanks: 21

  • Send private message

6

Tuesday, February 9th 2016, 9:20pm

Naja.
Das mit den Foliensensoren würde ich bleiben lassen.
Das Problem beim Ivy, Hashwell, Broadwell und auch Skylake ist der Wärmeübergang vom DIE zum Heatspreder. Wenn die CPU eine kritische Temp. erreicht, dann dauert das, bis der Heatspreder die Temp erreicht und der Foliensensor das registrieren kann.
Du müsstest dafür die CPU köpfen und den Foliensensor auf das DIE kleben.
Oder doch im UEFI ne Lüfterkurve für den CPU Fan machen und das PWM signal mit dem Arduino auslesen.
Wodden Keyboard Series: [Contest-Worklog] We-Mod-IT CE-Modding Contest 2015 the_leons Wooden Keyboard Series
the_beast: [Casemod] the_beast by the_leon
Projekt 17-2: [Casemod] Projekt 17-2

Semme

-S +M (Make insider :P)

Posts: 1,029

Date of registration: Jan 9th 2011

Location: Aachen

Occupation: Student

Thanks: 53

  • Send private message

7

Tuesday, February 9th 2016, 9:26pm


Oder doch im UEFI ne Lüfterkurve für den CPU Fan machen und das PWM signal mit dem Arduino auslesen.


Das halte ich für die beste Möglichkeit. Lässt sich auch auf beliebige neue Hardware übertragen ohne groß Sensoren zu verbauen.

Mavericklp

Fühlt sich wohl hier

  • "Mavericklp" started this thread

Posts: 215

Date of registration: Jan 31st 2012

Location: Weißenthurm

Occupation: Fachinformatiker Fachrichtung Systemintegration

Thanks: 7

  • Send private message

8

Tuesday, February 9th 2016, 9:59pm

Den PWM Wert wollte ich eh abfangen. In erster linie soll der Arduino die Temperatur regeln. Aber ich will auch die Möglichkeit haben selber die Drehzahl zu regulieren.