You are not logged in.

patricifiko99

Wohnt hier!

  • "patricifiko99" started this thread

Posts: 566

Date of registration: Apr 4th 2012

Name: Patrick K.

Location: Irgendwo in der tiefen Eifel

Occupation: Schüler

Thanks: 26

  • Send private message

1

Tuesday, March 3rd 2015, 9:35pm

SSD zu langsam oder normal? (+ gelegentliche Hänger)

So, nach langer Zeit gibt es auch mal wieder etwas von mir.

Ich habe zu meinem Geburtstag gester eine wunderschöne Samsung 850 Pro SSD bekommen. Kurz gesagt - 256GB, 550MB/s read, 520MB/s write, 10 Jahre Garantie (bei ca. 40GB Schreibvolumen pro Tag). Diese SSD habe ich natürlich direkt eingebaut und mit einem ganz frischen Windows 8 bespielt. Hier einmal so die Specs des PCs zur Einschätzung:

Intel Core i7-870 @ 4x2,93GHz (nicht übertaktet)
2x Sparkles GTS450 im SLI
P7P55-Deluxe Mobo
2x 4GB DDR3-1333 von ADATA
Standard TP-Link WLAN Karte
580W be quiet Straight Power (E8 glaube ich)
SSD (850 Pro 256 GB) als Systemplatte
2x verschiedene 2TB Platten

Nun habe ich die SSD installiert, natürlich über den SATA 6G Controller und im BIOS AHCI aktiviert. Windows läuft auch schön, bloß eine Sache wundert mich.
In der Samsung Software habe ich die empfohlenen Anpassungen für SSDs unter Windows durchgeführt, und trotzdem zeigt mir CrystalDiskMark nur mäßige Geschwindiwgkeiten:



Dass es mit dieser SSD auch wesentlich schneller geht, sieht man ja hier: http://benchmarkreviews.com/17828/samsun…drive-review/6/

Von daher frage ich mich: Was mache ich falsch? Der Benchmark lief während der PC auf Idle war, und ich weiß echt nicht mehr, wo der Flaschenhals ist. Von daher die Frage: Sind diese Geschwindigkeiten normal, und wenn nicht, woran kann es liegen?


Und ein weiteres Thema habe ich noch - auf meiner vorherigen Installation lief Windows sehr schleppend, ständig gab es Programme die keine Rückmeldung lieferten. Ich vermutete immer die HDD als Schuldigen, da die fast immer zu 100% ausgelastet war. Nun habe ich eine SSd mit frischem Windows, und die Hänger wurden weniger. Tortzdem scheinen sich Firefox und auch Systemfenster ab und an aufzuhängen, obwohl die Prozessorlast normal nicht über 20% und die RAM-Auslastung nicht über 50% geht. Irgendwelche Ideen, oder ist einfach nur Windows schuld? ^^


In jedem Fall freue ich mich über Antworten und bedanke mich schonmal im Voraus ;D

patricifiko99

ringo

Der 0 Punkte Ringo

Posts: 5,586

Date of registration: Jun 15th 2009

Location: Kanton SG

Thanks: 161

  • Send private message

2

Tuesday, March 3rd 2015, 10:11pm

Eigentlich ist das komisch, hängen sollten nicht vorkommen und auch die Benchmarks sollten näher dran sein. Was sein kann ist das die SSD noch Teile trimmt und daher nicht die volle Leistung zeigt.

Schau dir mal die Windows Ereignis-Protokolle an, vor allem das System. Wenn dort häufig fehler oder Warnungen auftauchen im Zusammenhang mit dem Massenspeicher kann es am Speicher selbst oer am Controller liegen.

www.complex-mods.de

PcProbleme

2. Platz beim MS-Tech Casemod Contest 2012

Posts: 943

Date of registration: Jul 11th 2011

Name: Sascha Waldmann

Occupation: Schreiner

Thanks: 25

  • Send private message

3

Tuesday, March 3rd 2015, 10:18pm

Spontan würde ich fragen hast du ein SATA 6 Gbps Kabel genommen oder ist es nur ein dreier?
Hast du es auch an einem SATA 6 Anschluss eingesteckt?
Was auch noch seine könnte. Der Chipsatz von deinem Board packt die Leistung nicht oder Zickt.

der_george

"Mein Name ist George - Der George"

Posts: 4,803

Date of registration: Mar 17th 2010

Location: Da wo der Berch wohnt

Occupation: Inginöööör und Freundinbeschäftiger

Thanks: 354

  • Send private message

4

Tuesday, March 3rd 2015, 10:44pm

PcProbleme hat es eigentlich schon geschrieben. Es liegt am Board besser gesagt an den verwendeten Chips, die den Flaschenhals darstellen. Der P55 und auch der verlötete JMB363 lassen nicht mehr zu.
Aussetzer sollte es aber nicht geben, (vorallem solange du an einem der P55 Sata-Ports hängst)

Ich persönlich würde schauen, dass möglichst wenig Laufwerke am JMB363 hängen, da ich nicht viel von diesem Chip halte. :)

So long :0)
Meine Mods bei we-mod-it:
24h Stealth - 1.Platz 24h Livemodding DCMM 2010 | | taabar sin - 2. Platz Casemod DCMM 2012 | | 24h Semmetastic - 2. Platz 24h Livemodding DCMM 2013

Mein Modding-Verkaufsthread

patricifiko99

Wohnt hier!

  • "patricifiko99" started this thread

Posts: 566

Date of registration: Apr 4th 2012

Name: Patrick K.

Location: Irgendwo in der tiefen Eifel

Occupation: Schüler

Thanks: 26

  • Send private message

5

Tuesday, March 3rd 2015, 10:53pm

Also ich habe sicher ein SATA 6G Kabel, das waren die mit Rille die beim Mainboard beilagen. Insgesamt hängt nur die SSD am Marvell 9123 SATA 6G Controller und die anderen Laufwerke (2x2TB,1x640GB temporär, kommt später weg und 2xCD) am P55 Controller.

Ereignisprotokoll schaue ich morgen mal an, denke aber dass da nicht viel sein sollte (Windows ist ja neu installiert).
Könnte es vielleicht damit zusammenhängen dass ich die extra ASUS Mainboard Utilities nicht installiert habe (und das eigentlich auch lassen wollte)? Vielleicht braucht der Controller ja einen eigenen Windows Treber um ordentlich zu arbeiten...

Erstmal danke für die Vorschläge soweit ^^

patricifiko99


EDIT: Habe gerade unter den Moterboard Downlods einen Treiber für den Marvell Controller gefunden. Werde den morgen mal ausprobieren, vielleicht läuft es ja damit besser.

This post has been edited 1 times, last edit by "patricifiko99" (Mar 3rd 2015, 10:59pm)


PcProbleme

2. Platz beim MS-Tech Casemod Contest 2012

Posts: 943

Date of registration: Jul 11th 2011

Name: Sascha Waldmann

Occupation: Schreiner

Thanks: 25

  • Send private message

6

Tuesday, March 3rd 2015, 11:33pm

Die ASUS Utilities brauchst du nicht ist nur Spielerei. Wenn dann schau mal nach wie neu deine Treiber wirklich sind von deinem Board Chipsatz und.....
Gibt hilfreiche Programme die das einfacher machen. Die Aussetzter schreibe ich auf denn Ram der ist zu 90 Prozent immer schuld für Stress an der Hardware.

patricifiko99

Wohnt hier!

  • "patricifiko99" started this thread

Posts: 566

Date of registration: Apr 4th 2012

Name: Patrick K.

Location: Irgendwo in der tiefen Eifel

Occupation: Schüler

Thanks: 26

  • Send private message

7

Wednesday, March 4th 2015, 4:12am

Naja der Marvell Treiber ist zwar von 2010 (also der auf der ASUS Seite), ich bin mir aber nicht sicher, ob der automatisch von Windows Update geladen wurde.

Von daher Checkliste für morgen (bzw. heute xD):
- Ereignisprotokoll durchsehen
- Marvell Treiber installieren
- MemTest laufen lassen

Sollte wirklich noch was am RAM sein, hoffe ich mal, dass es nur ein Riegel ist oder im Notfall beode. Denn einer meiner RAM Channels auf dem Mainboard ist schon defekt (bootet nicht, BIOS sagt RAM defekt) und wenn der zweite Channel noch fehlerhaft wäre müsste bald ein neues Mainboard dran. Da aber 1156 Mainboards glaube ich inzwischen schwer zu bekommen sind, kann gleich ein neuer Prozessor dazu. Und das wäre teuer.

Naja, hoffen wir mal, dass der RAM möglichst fehlerfrei ist ;D

patricifiko99

Alex.H

Neu Hier!

Posts: 22

Date of registration: Mar 12th 2015

Thanks: 2

  • Send private message

8

Friday, March 27th 2015, 9:02pm

Tausch einfach mal die Sata-Kabel aus.

Mag sein das es ein SATA-III ist, aber was ist, wenns doch einen Defekt hat?

Den Speicher zu testen ist sicher nicht verkehrt, aber der ist meist das Problem bei planlose Reboots und Bluescreens.

patricifiko99

Wohnt hier!

  • "patricifiko99" started this thread

Posts: 566

Date of registration: Apr 4th 2012

Name: Patrick K.

Location: Irgendwo in der tiefen Eifel

Occupation: Schüler

Thanks: 26

  • Send private message

9

Saturday, March 28th 2015, 12:19am

Speicher ist nach MemTest eigentlich komplett ganz, BSOD und ein Starthilfe und Datenträger-Überprüfungsloop hatte ich gestern trotzdem. Jetzt läuft alles.

Allerdings bekomme ich inzwischen in der Ereignisanzeige manchmal einen atapi-Error (ID 11). Jetzt wo ich alles außer CD-Laufwerk und SSD abgenommen hat und die beiden am Marvell-Controller hängen geht es.

Leider habe ich aber auch kein SATA6G Kabel mehr rumfliegen. Irgendwo müsste zwar noch eins sein, aber das muss ich erstmal finden. Danke für den Tipp aber ^^

Alex.H

Neu Hier!

Posts: 22

Date of registration: Mar 12th 2015

Thanks: 2

  • Send private message

10

Saturday, March 28th 2015, 12:38am

Allerdings bekomme ich inzwischen in der Ereignisanzeige manchmal einen atapi-Error (ID 11). Jetzt wo ich alles außer CD-Laufwerk und SSD abgenommen hat und die beiden am Marvell-Controller hängen geht es.
Das klingt doch sehr nach nem Kabelproblem. Eventuell ist der Marvell-Controller auch einfach robuster.

Achso .. es kann auch die Stromschiene sein. Klingt jezt mal verrückt, aber ein Freund hatte mal da ein Problem mit. Hässlicherweise waren die Platte in einem grossen Raid und der Fehler nicht einfach zu finden. Er hat nen Monat gebraucht oder so.