You are not logged in.

Lalime

El Schrotto

  • "Lalime" started this thread

Posts: 543

Date of registration: Jul 26th 2011

Thanks: 15

  • Send private message

1

Saturday, March 22nd 2014, 7:19pm

Hifi-Rack -> Final Pics!

Hifi-Rack by Lalime

Da nun die Lautsprecherständer fertig sind, kann ich ein neues Projekt beginnen. Mittlerweile türmen sich 4 Geräte, unter anderem 2 Endstufen zu einem großem Turm. Also wird es Zeit dass ich ein Hifi Rack bekomme. Mir ist aber auch die Unterbringung von Zubehör, Abmaße als auch Design wichtig, also kommt für mich nur ein Eigenbau in Frage.
Da es hier um Hifi geht ist mir auch die Materialwahl wichtig. Das Ganze Rack soll durch Eigengewicht und Spikes oder Absorber so wenig Vibrationen über den Boden aufnehmen, wie es nur geht. Warum der Aufwand? Ich wohne in Saarbrücken direkt an einer stark befahrenen Straße und durch Lastverkehr vibriert hier der Boden, sodass ich schon öfter im CD-Player rappelnde CDs hatte.
Die Wahl auf Holz kam durch das Design. Das Rack soll nicht nur massiv wirken sondern auch massiv sein. Weiteres zu den Eckdaten weiter unten.
Die Oberfläche wird furniert und dann mit Hochglanzlack lackiert und geschützt.

Hier der Turm um den es geht:

Spoiler Spoiler




Für mich ist Stabilität sehr wichtig, deswegen habe ich die Statik berechnet, um möglichst wenig Durchbiegung der Böden bei Belastung der Verstärker zu bekommen.
Toleranz liegt hier bei 1mm auf einer Länge von 50cm Bodenlänge und 30kg Belastung. Bei 20mm MDF kamen 9mm Durchbiegung heraus. Definitiv zu viel. Daher viel meine Wahl durch Berechnung auf Sandwich Bauweise mit Aluminium Rechteckprofilen 25x15x2mm.

Hier die Berechnung und Planung der Böden:

Spoiler Spoiler








Das Rack soll insgesamt 70cm Höhe für Hifi-Geräte und Computer und unten 2 Schubladen für Zubehör zur Verfügung stellen.

Spoiler Spoiler





Als Furnier viel meine Wahl auf Zebrano. Da das Rack rund 115x50x42cm (HBT) abmessen soll, viel die Wahl auf ein helles Holz mit schöner Maserung. Dunkel kam nicht in Frage, da ich sonst einen massiven dunklen Klotz da stehen hätte, da auch schon alle Geräte schwarz sind. :D

Spoiler Spoiler


















Alle Böden sowei Schubladen bekommen einen gebürsteten Aluminium Abschluss. Dazu dann mehr sobald ich soweit bin :)

Dann würde ich sagen auf gehts in die Werkstadt. :)


Ein besonderer Dank für die Unterstützung bei diesem Projekt gilt:




Grüße


TO-Do-List:

1 Balken schneiden 4x 115cm und 2x 42cm
2 Gehrung

3 Abschleifen der Balken wegen Falz
4 Leimschablone
5 Zusammenleimen der Balken
6 Grundschliff und spachteln der Balken
7 Böden bauen
8 Böden schleifen
9 Löcher für Exzenter und Regalbodenstifte bohren
10 Schubladen bauen
11 Schubladen Schienen einpassen
12 Aluminium Ränder für Böden schleifen
13 Aluminium für Boden schleifen
14 furnieren
15 lackieren

This post has been edited 6 times, last edit by "Lalime" (Oct 11th 2014, 10:55pm)


Paladin

Wenn I Murksen muss... Aaarrgh..

Posts: 12,083

Date of registration: Jul 18th 2009

Name: Patrick Betz

Location: Simbach bei Landau a. d. Isar

Occupation: Kraftfahrer (Gelernter Schreiner)

Thanks: 363

  • Send private message

2

Saturday, March 22nd 2014, 8:17pm

Schaut schon mal gut und Massiv aus. soll das dann auch schwarz werden?
COMPLEX-MODS.deMODDING | CONS | CE-MODS
HausModding by Patrick und Sonja

Ein Bayer kann alles, außer Hochdeutsch...... :D


Lalime

El Schrotto

  • "Lalime" started this thread

Posts: 543

Date of registration: Jul 26th 2011

Thanks: 15

  • Send private message

3

Saturday, March 22nd 2014, 8:32pm

nein schön hell.
kleiner teaser wird entweder zebrano oder zebreli furnier. hab 2 bestellt kommen nächste woche dann amche ich bilder.
die furniere werden dann hochglanz lackiert.
massiv war mir wichtig aber auf den bildern hält alles noch mit krebband :D

grüße

Lalime

El Schrotto

  • "Lalime" started this thread

Posts: 543

Date of registration: Jul 26th 2011

Thanks: 15

  • Send private message

4

Tuesday, April 1st 2014, 11:23pm

Startpost enditiert und ein paar Beschreibungen hinzugefügt!

Nun mal ein neues Update. Ich gehe davon aus dass hier einige mitlesen aber nicht aktiv teilnehmen, daher poste ich mal fleißig weiter :D
Bisher habe ich nur die Balken geschnitten. Das ganze mit der Kappsäge und ein wenig nachgefeilt, damit ich genau auf Gehrung komme.
Danach das ganze mal hingestellt mit Kreppband fixiert und schon mal Probe gestellt, damit ich überprüfen kann, wie wuchtig das ganze wird. Aber da war ich überrascht, die 74mm Balken wirken gar nicht wuchtig. Das passt dann schon mal. :)








Hier mal alle Balken auf einem Haufen:






Als nächstes muss ich die Balken schleifen, da diese eine kleine Falz, Fräsung haben. Auf den Bildern sieht man diese. Da ich die Balken furnieren will, muss diese weg, damit ich komplett Kantige Balken habe. Dazu muss ich gut 2mm abschleifen. Dabei schleife ich die Balken auch 90° winklig und plan.








Als nächster Schritt steht also nun das schleifen der Balken an. Danach baue ich mir dann eine Leimschablone um die Balken auch richtig aneinader zu leimen und zu dübeln. Mit dieser leime ich die Balken und danach wird alles gespachtelt und begradigt. Ich denke dass ich rund 1 Woche brauchen werde, bis die Balken soweit geschliffen sind, damit diese furniert werden können.

Zum Thema Füße hat sich auch schon etwas getan. Lange habe ich Füße gesucht die das Rack gegen Schwingung entkoppeln aber gleichzeitig auch das hohe Gewicht halten können. Dabei habe ich ein paar Füße von Viablue entdeckt. Einmal Adsorber und dann noch Spikes. Vom Design her gefallen mir diese auch. Nur ich habe Angst, dass bei den Spikes die kleinen Unterlegscheiben sich durch das hohe Gewicht des Racks in das Laminat drücken könnten. Was meint ihr?!






Das wars dann erst mal. Sobald ich die Schablone gebaut habe geht es hier weiter :)

Grüße

der_george

"Mein Name ist George - Der George"

Posts: 4,822

Date of registration: Mar 17th 2010

Location: Da wo der Berch wohnt

Occupation: Inginöööör und Freundinbeschäftiger

Thanks: 354

  • Send private message

5

Tuesday, April 1st 2014, 11:29pm

Aus Interesse habe ich mal deine Berechnung überflogen dabei sind mir 2 Sachen aufgefallen. Erstens: Wo hast du deine Werte für MDF und co her? Stimmen die mit den Werten vom Material, das du beziehst überein? (Ich habe selber noch keine Werte für Baumarkt-MDF oder ähnliches gefunden, die auch Ansatzweise stimmen.)
Das zweite zur Statik: Bei der Belastung und aufgrund des Schwingungsverhaltens wirst du wahrscheinlich die "Regale" verschrauben oder gleich Verkleben. So wie ich mir die Verbindung vorstelle, kannst hast du am Regalbodenende eher eine (aus Statik-Sicht) eine feste Einspannung, also w(0) = 0, w'(0) = 0, w(max) = 0 und w'(max) = 0. Auch wenn ich es richtig verstanden habe, kommen da Geräte rein die Füße haben - ich befürchte, dass es mit der Nährung über Streckenlasten nicht ganz hinhauen wird - aber da die resultierenden Kräfte in Nähe der "Einspannung" greifen sollte es "gut ausgehen".

Klingt jetzt beim nochmaligen Durchlesen schon ziemlich negativ - soll es aber nicht sein! Ich finde es toll, dass du dir die Mühe machst! Ich finde es seeehr vorbildlich. Soll nur eine kleine Anregung meinerseits sein, wenn du dich später vielleicht wunderst, warum es nicht so rausgekommen ist, wie berechnet. Aber Rechnerisch solltest du auf der sicheren Seite liegen.
(Alle Angaben ohne Gewähr :D - schon ein bisschen (paar Jahre :)) her, dass ich mich intensiv mit händischem/2D S,E,F beschäftigt habe :D)

So long :0)
Meine Mods bei we-mod-it:
24h Stealth - 1.Platz 24h Livemodding DCMM 2010 | | taabar sin - 2. Platz Casemod DCMM 2012 | | 24h Semmetastic - 2. Platz 24h Livemodding DCMM 2013

Mein Modding-Verkaufsthread

Lalime

El Schrotto

  • "Lalime" started this thread

Posts: 543

Date of registration: Jul 26th 2011

Thanks: 15

  • Send private message

6

Tuesday, April 1st 2014, 11:41pm

Nein negativ kommt es keineswegs! Ist ja auch immer berechtigt nachzuhaken. Ich habe bewusst die Streckenlast genommen, da ich nicht immer ausschließen kann wie die Geräte später stehen. Sprich Füße oder nicht. Da die Belastung von 30kg weit oberhalb der realen Wete liegt und selbst die besten Verstärker nur auf knapp 20kg kommen sollte ich da gut überdimensioniert haben. Probelm ist zudem, dass nicht alle Geräte gleiche Fußabstände haben. Daher die Streckenlast. Berechnet habe ich wie bei Exzenter mit fester Einspannung, das hast du richtig erkannt.


Ich habe die Werte des MDFs von VHI (Verband der Deutschen Holzwerkstoffindustrie e.V)

http://www.vhi.de/template/index.cfm?fus…6F8CE1CE2FCE51B

Dabei habe ich mich an der untersten Klasse gerichtet. Ist zwar meist immer noch besser als Baumarkt MDF aber für meine eigentliche Rechnung ist das MDF ja irrelevant, da ich nur rein über die Aluminiumprofile gerechnet habe. Für diese habe ich relativ genaue Werte. Die MDF Schichten sind eigentlich Bonus für die Statik, da ich die Belastung nur auf die Aluprofile gerechnet habe. Daher passt die Rechnung so, da nur die Profile bei mir die Last aufnehmen. In Warheit nimmt das MDF auch Last auf. Also habe ich mehr Luft nach oben als nur die 30kg. Ich denke der 1mm sollte eingehalten werden. :)

Aber negativ habe ich das nicht aufgefasst ist ja normal unter Ing und wie wir angehende, dass man nachhakt um sicher zu stellen, ob der adere auch an alles gedacht hat. :D

Grüße

der_george

"Mein Name ist George - Der George"

Posts: 4,822

Date of registration: Mar 17th 2010

Location: Da wo der Berch wohnt

Occupation: Inginöööör und Freundinbeschäftiger

Thanks: 354

  • Send private message

7

Tuesday, April 1st 2014, 11:50pm

Achso - dachte du hast mit Festlagern gerechnet - so sah es zumindest für mich beim Überfliegen aus.

Danke für den Link. Ich kann dir aber schon mal aus Erfahrung (Brückenbauwettbewerb) sagen, dass das MDF aus dem örtlichen Hornbach die angegebenen Biegefestigkeiten nicht ansatzweise erreicht. :D

Aber du brauchst keine Angst haben - ich denke auch, dass die berechneten Werte seeehr konservativ sind. :)

So long :0)
Meine Mods bei we-mod-it:
24h Stealth - 1.Platz 24h Livemodding DCMM 2010 | | taabar sin - 2. Platz Casemod DCMM 2012 | | 24h Semmetastic - 2. Platz 24h Livemodding DCMM 2013

Mein Modding-Verkaufsthread

Lalime

El Schrotto

  • "Lalime" started this thread

Posts: 543

Date of registration: Jul 26th 2011

Thanks: 15

  • Send private message

8

Wednesday, April 2nd 2014, 12:00am

Bei meiner Maßlosen übertreibung ja schon :D
Dass das Baumarkt MDF so schlecht ist war schon fast zu erahnen. Ich habe nur beim MDF mit Festlagern angenähert um heraus zu finden wie stark sich das durchbiegt.

Aber so bin ich auf der sicheren Seite, dass sich die Böden nicht zu stark verbiegen.

Grüße

ringo

Der 0 Punkte Ringo

Posts: 5,591

Date of registration: Jun 15th 2009

Location: Kanton SG

Thanks: 161

  • Send private message

9

Wednesday, April 2nd 2014, 7:44am

Wenn du angst hast wegen dem Durchbiegen, dann würde ich eher zu Leimholz greifen und wenn es später überlackiert wird kannst du auch ruhig zur billig Buchenplatte greifen, sie sollte deutlich mehr können als MDF.

www.complex-mods.de

Paladin

Wenn I Murksen muss... Aaarrgh..

Posts: 12,083

Date of registration: Jul 18th 2009

Name: Patrick Betz

Location: Simbach bei Landau a. d. Isar

Occupation: Kraftfahrer (Gelernter Schreiner)

Thanks: 363

  • Send private message

10

Wednesday, April 2nd 2014, 8:22am

Ok, sowas zu berechnen gab ich als Schreiner noch nie gesehen. Hättest mich gefragt hätte ich dir von Haus aus zu 24mm Fichte 3 Schichtplatten Geraten, da du die ja eh noch Furnierst. Halten mindestens das doppelte von Mdf aus und du hättest dir das rechnen sparen können.
Ist aber faszinieren für was alles umgerechnet würd :D

Wegen den 2mm von deinen Balken...wenn du das per Hand (Bandschleifer) runter schleifst kannst es gleich weg schmeißen, da das alles buckelig wird und du es nicht mehr Furnieren kannst.
Geh in eine Schreinerei, lass die das einmal durch die Hobelmaschine jagen (dauert 5min und kostet 5€ in die Bier Kasse) und du wirst damit sehr glücklich. ;)
COMPLEX-MODS.deMODDING | CONS | CE-MODS
HausModding by Patrick und Sonja

Ein Bayer kann alles, außer Hochdeutsch...... :D


Joker

Lebt hier!

Posts: 1,267

Date of registration: Feb 21st 2012

Location: Nürnberg

Occupation: Code-Künstler

Thanks: 31

  • Send private message

11

Wednesday, April 2nd 2014, 9:12am

Interessanter Thread, da werd ich mal dran bleiben 8)
Also Du von Durchbiegung der Böden gesprochen hast, hab ich erstmal gestutzt, bis ich kapiert habe, dass Du die Böden vom Rack meinst und nicht vom Raum :D :thumbsup:

Was das Eindrücken der Spikes in das Laminat angeht, also durch die Unterlegscheiben glaube ich nicht dass da was passiert. Das Gewicht liegt ja gleichmäßig auf den vier Scheiben. Aber mit Sicherheit kann man das wohl kaum sagen...
Ich kann mir billiges Werkzeug nicht leisten!!!
Mein Hausumbau-Thread
Mein Werkstattumbau-Thread

Lalime

El Schrotto

  • "Lalime" started this thread

Posts: 543

Date of registration: Jul 26th 2011

Thanks: 15

  • Send private message

12

Wednesday, April 2nd 2014, 10:02am

@ ringo

Quoted

Wenn du angst hast wegen dem Durchbiegen, dann würde ich eher zu Leimholz greifen und wenn es später überlackiert wird kannst du auch ruhig zur billig Buchenplatte greifen, sie sollte deutlich mehr können als MDF.


Ich habe ja schon öfter Möbel gebaut und verwende wenn auch immer Birke Multiplex. Ist mit das härteste was man bekommen kann aber hat auch die Eigenschaft nach einer gewissen Zeit durchzuhängen. Das will ich verhindern da es sonst komisch aussieht, bei einem Rack, wenn die böden durchhängen. Deswegen habe ich die Aluminiumprofile mit eingeplant. Diese haben zum glück nicht die Eigenschaft nach einer Zeit einfach nachzugeben. Zumindest nicht in der Gewichtdimension die ich hier habe :D MDF ist dann meine Wahl geworden weil ich Snadwich baue mit Alu und Birke als Kernholz und MDF oben unten. Vorteil bei MDF man kann es super furnieren. Daher dann MDF :)

@ Paladin

Quoted

Ok, sowas zu berechnen gab ich als Schreiner noch nie gesehen.


Ja das ist wohl wahr, aber da ich das Wissen habe und eh Sandwich mit Alu bauen wollte habe ich dann direkt auch gerechnet. So bin ich auf der sicheren Seite :)

Quoted

Wegen den 2mm von deinen Balken...wenn du das per Hand (Bandschleifer) runter schleifst kannst es gleich weg schmeißen, da das alles buckelig wird und du es nicht mehr Furnieren kannst.


Oh okay gut zu wissen. Ich habe schon von 2 Balken geschliffen wurde nur gering buckelig und hatte echt arbeit bis das weg war, jetzt weiss ich wieso.
Dann überlege ich mir mal wie ich das weiter bearbeite.

@ Joker

Quoted

Was das Eindrücken der Spikes in das Laminat angeht, also durch die Unterlegscheiben glaube ich nicht dass da was passiert. Das Gewicht liegt ja gleichmäßig auf den vier Scheiben. Aber mit Sicherheit kann man das wohl kaum sagen...


Das Problem ist leider, dass die Unterlegscheiben gerade 11mm Durchmesser haben. Max Belastung liegt bei denen bei 200kg. Wenn ich mir überlege 200kg lasten auf gerade 4 11mm Unterlegscheiben ist das schon echt wenig Fläche oder?!
Aber du als Hifi Kenner. Was würdest du mir vom Nutzen her raten, die Spikes oder die Adsorber?!


grüße an alle :)

Joker

Lebt hier!

Posts: 1,267

Date of registration: Feb 21st 2012

Location: Nürnberg

Occupation: Code-Künstler

Thanks: 31

  • Send private message

13

Wednesday, April 2nd 2014, 12:35pm

Das Problem ist leider, dass die Unterlegscheiben gerade 11mm Durchmesser haben. Max Belastung liegt bei denen bei 200kg. Wenn ich mir überlege 200kg lasten auf gerade 4 11mm Unterlegscheiben ist das schon echt wenig Fläche oder?!
Aber du als Hifi Kenner. Was würdest du mir vom Nutzen her raten, die Spikes oder die Adsorber?!

Also ich habe da verschiedene Experimente gemacht, und meine aktuelle Lösung für die Lautsprecher ist, Gummipuffer aus dem Boxenbau unten am Boden, darauf Granitplatte, darauf Lautsprecher mit Spikes und Unterlegscheiben. Klanglich war das mit Abstand das Beste im Vergleich zu allen anderen Möglichkeiten (Lautsprecher mit Spikes oder Gummipuffer direkt am Boden, Lautsprecher mit Spikes oder Gummipuffer auf Granitplatte welche direkt am Boden liegt).
In Deinem Fall geht es ja nicht um den Klang, von daher ist das nicht so kritisch. Aber Fakt ist ja, dass Spikes eher ankoppeln als entkoppeln, weil es ja eine starre Verbindung ist. Von daher würde ich als erstes probieren, einfach Gummipuffer unter das Rack zu machen und keine Spikes. Versuch macht kluch :thumbsup:
Ich kann mir billiges Werkzeug nicht leisten!!!
Mein Hausumbau-Thread
Mein Werkstattumbau-Thread

Lalime

El Schrotto

  • "Lalime" started this thread

Posts: 543

Date of registration: Jul 26th 2011

Thanks: 15

  • Send private message

14

Wednesday, April 2nd 2014, 4:30pm

Ich denke dann werde ich eher zu den Absorbern greifen. Da habe ich mehr Auflagefläche und diese haben eine Entkopplung. Mir geht es eigentlich nur darum dass die Vibrationen die über den Boden kommen nicht auf den CD Player wirken. Das Problem habe ich zurzeit extrem, da die Geräte auf dem Boden stehen.

Grüße

Lalime

El Schrotto

  • "Lalime" started this thread

Posts: 543

Date of registration: Jul 26th 2011

Thanks: 15

  • Send private message

15

Thursday, April 3rd 2014, 8:25pm

Es hat sich mal wieder ein wenig getan :)
Aluminium ist nun auf dem Weg zu mir. Das ganze kommt aus Köln von Wilmsmetalle. Die haben ein super Sortiment und sind Großhändler, daher auch angemessene Preise bei Zuschnitt und Versand an Privatkunden. Zudem findet man dort echt sehr viel Auswahl! Ich habe für meinen Lampenschirm vor 2 Jahren die gesamten Materialien dort gekauft.
www.wilmsmetall.de

Bei diesem Projekt unterstützt mich Wilmsmetall mit Aluminium. Danke an Nina Wilms dafür! :)

Und dann habe ich mal Patricks Tipp mit der Abrichthobelmaschine mir zu Herzen genommen. Aber ich bleibe bei Selbst ist der Mann :D
Habe soeben bei Westfalie eine Zipper Abricht- & Dickenhobel HB204 gekauft. Problem nur, ich habe beim Kauf nicht darauf geachtet, dass dort 2 Wochen Lieferzeit standen. Nun denn muss ich damit warten. Daher beginne ich dann ab Morgen mit den Böden und kaufe schon mal das Material dafür. Später kann ich dann auch mit der Hobelmaschiene die Kanten hobeln. Also schon mal ein weiterer Vorteil wenn ich das Teil hier habe :) Von den Bewertungen im Internet her und von ein paar die diese Maschine haben kam nur gutes für den normalen Heimwerker gebrauch daher bin ich erst mal guter Dinge bis ich die Abrichthobel benutzten kann.

Grüße



http://www3.westfalia.de/shops/werkzeug/…hobelmesser.htm

Paladin

Wenn I Murksen muss... Aaarrgh..

Posts: 12,083

Date of registration: Jul 18th 2009

Name: Patrick Betz

Location: Simbach bei Landau a. d. Isar

Occupation: Kraftfahrer (Gelernter Schreiner)

Thanks: 363

  • Send private message

16

Thursday, April 3rd 2014, 8:52pm

Nettes Teil. Kannst nicht stornieren und nochmal wo anders schauen wo sie schneller lieferbar ist?

EDIT: http://www.amazon.de/Zipper-Abricht--Dic…=zipper+abricht
COMPLEX-MODS.deMODDING | CONS | CE-MODS
HausModding by Patrick und Sonja

Ein Bayer kann alles, außer Hochdeutsch...... :D


Joker

Lebt hier!

Posts: 1,267

Date of registration: Feb 21st 2012

Location: Nürnberg

Occupation: Code-Künstler

Thanks: 31

  • Send private message

17

Thursday, April 3rd 2014, 9:10pm

Bei Wilmsmetall hab ich auch schon vor Ewigkeiten was gekauft, komm grade aber nicht drauf was das war. Ist ein super Laden.

Die Hobelmaschine ist ja niedlich :D Bin mal gespannt wie sie ist, hoffe Du berichtest dann. Ich such auch aus Platzgründen noch was kompaktes brauchbares.
Kann man bei der irgendwie absaugen? Weil beim Hobeln fällt ja immer einiges an Spänen an.
Ich kann mir billiges Werkzeug nicht leisten!!!
Mein Hausumbau-Thread
Mein Werkstattumbau-Thread

Lalime

El Schrotto

  • "Lalime" started this thread

Posts: 543

Date of registration: Jul 26th 2011

Thanks: 15

  • Send private message

18

Thursday, April 3rd 2014, 11:26pm

@ Pala
Mein Opa hat schon immer bei Westfalia bestellt und auch nur gute Erfahrung gemacht und da kann ich auch nach 1 Monat noch zurückgeben wenn ich nicht zufrieden bin, deshalb warte ich jetzt einfach :) ist ja nicht die Welt die 2 Wochen. In der Zeit kann ich ja die Böden fertig machen und die Aluteile vorbereiten. Vil schon die Schubladen bauen. mal sehen.


@ Joker
Ich bin auch schon gespannt drauf! Ich berichte auf jeden Fall wie die Maschine ist. Laut Bewertungen aus dem Netz soll sie mit die beste ihrer Klasse sein. Obwohl die eigentlich fast alle gleich sind bis auf kleine Änderungen. Wenn sie hobelt wie sie soll ist ja alles io.
Für die Absaugung gibts ne Vorrichtung mit Staubsauger Loch. Also die Späne werden so abgesaugt. Ich mach dann Bilder wenn sie hier ist von allen Ecken und Kanten!

Grüße

Paladin

Wenn I Murksen muss... Aaarrgh..

Posts: 12,083

Date of registration: Jul 18th 2009

Name: Patrick Betz

Location: Simbach bei Landau a. d. Isar

Occupation: Kraftfahrer (Gelernter Schreiner)

Thanks: 363

  • Send private message

19

Friday, April 4th 2014, 6:40am

Könntest dann gleiche Review machen, so wie ich bei der Woodstar Tauchsäge.
COMPLEX-MODS.deMODDING | CONS | CE-MODS
HausModding by Patrick und Sonja

Ein Bayer kann alles, außer Hochdeutsch...... :D


Lalime

El Schrotto

  • "Lalime" started this thread

Posts: 543

Date of registration: Jul 26th 2011

Thanks: 15

  • Send private message

20

Friday, April 4th 2014, 9:02am

Das könnte ich machen, wenn es gewünscht ist. Eine Abrichthobel ist jetzt nicht gerade jedermanns Sache :D

Nacher gehts ins Legoland für Erwachsene MDF und Birke Multiplex holen. Dann baue ich mir noch eine Leimschablone für die Böden und dann kanns ans Bodenleimen gehen :)

Grüße

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Paladin (04.04.2014)

Similar threads