Sie sind nicht angemeldet.

Gorgtech

Neu Hier!

  • »Gorgtech« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 382

Registrierungsdatum: 22.07.2013

Name: Georg

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Trust me, I´m an engineer. I think we’ll put this thing right here

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

1

25.06.2018, 22:33

The Punisher - Second Batch

Hallo,

manche werden sich fragen, was es mit einem weiteren Punisher Casemod auf sich hat?

Mein altes Projekt The Punisher war eigentlich abgeschlossen, dachte ich zumindest aber manchmal siegt der erneute Basteldrang.

Da dieser "Remod" durchaus ein paar größere Veränderungen erfahren wird, habe ich der Übersicht halber, einen neuen Thread erstellt.



Konzept:

Beim Remod steht erneut ein industrieller Look und eine hochwertige Wasserkühlung im Vordergrund.

Das Gesamtbild wird ein wenig aufgeräumt und um weitere Details erweitert.

Die verwendete Hardware wird partiell ausgetauscht, immerhin muss ein Punisher auch im Jahr 2018 fit genug sein um den Alltag zu meistern.



“You hit them and they get back up, I hit them and they stay down”



Philosophie:

Alle meine Arbeiten werden in reiner Handarbeit durchgeführt, ohne Laser, CNC oder andere automatisierte Verfahren.

Ich versuche dabei, mit größter Sorgfalt und Präzision zu arbeiten und meine Projekte auch entsprechend zu dokumentieren.

Sofern möglich werden auch alle elektrischen Arbeiten und Schaltungen, selbst entwickelt und gelötet.

Der Einsatz von z.B. fertigen LED Leisten etc. kommt für mich nicht in Frage, es sei denn es ist nicht anders möglich, eine Idee umzusetzen.



Social Media:

Updates zu diesem Projekt werden auch auf dieser Facebook Seite angekündigt: GorgTech Engineering



Die verwendeten Komponenten:

CPU: AMD Ryzen 2700X
Mainboard: X470 AORUS GAMING 7 WIFI
RAM: 32GB DDR4-3000 CL15-16-16-35 1.35V G.Skill Ripjaws V
HDD: Gigabyte UD PRO 512
GPU: AORUS Radeon™ RX580 8G
PSU: Cooler Master V550
Sound: Creative Labs Sound Blaster ZxR


Wasserkühlung:

Alphacool Eisblock XPX CPU - Intel/AMD - polished Clear Version

Alphacool Eisfluegel Durchflussanzeiger G1/4 eckig - Acetal

Alphacool NexXxoS ST30 Full Copper 240mm Radiator

Alphacool NexXxoS ST30 Full Copper 280mm Radiator

Alphacool Eiszapfen 2 Wege Kugelhahn G1/4 - Chrome

Alphacool Eiszapfen Doppelnippel drehbar G1/4 AG auf G1/4 AG - Chrome

Alphacool HF Anschlussterminal TEE T-Stück Rund G1/4 - Chrome

Alphacool Eiszapfen 13/10mm Anschraubtülle 90° drehbar G1/4 - Chrome

Alphacool Eiszapfen 13/10mm Anschraubtülle G1/4 - Chrome Sixpack

Alphacool Eisbecher D5 150mm Acetal Ausgleichsbehälter

Alphacool Eispumpe VPP755 - Single Edition (Rev.2)

Durchführungstülle für 13mm

Aquatuning AT-Protect-UV Clear 1000ml

Alphacool Eiszapfen L-Verbinder G1/4 IG auf G1/4 IG - Chrome

Alphacool Eiszapfen Verschlussschraube G1/4 - Deep Black

Alphacool HF L-Verbinder G1/4 AG drehbar auf G1/4 IG - Chrome

Alphacool NexXxos GPX - RX 580 M01 - mit Backplate - Schwarz

Alphacool D-RAM Modul (für Alphacool D-RAM Cooler) - Black

Alphacool D-RAM Cooler X4 Universal - Plexi Black Nickel

Alphacool HF 14 Smart Motion Cooling Plate - Nickel


Sponsoren:

AORUS unterstützt dieses Projekt mit einer flotten Grafikkarte, einem Highend Mainboard und einer schnellen SSD.

PC-Cooling GmbH unterstützt dieses Projekt mit einem hochwertigen Gehäuse.

Aquatuning GmbH unterstützt dieses Projekt mit einer leistungsstarken Wasserkühlung und Zubehör.

Noctua unterstützt dieses Projekt mit Highend Lüftern.

Cooler Master unterstützt dieses Projekt mit einem Highend Netzteil.

Creative Labs unterstützt dieses Projekt mit einer Highend Soundkarte.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gorgtech« (06.07.2018, 22:39)


Gorgtech

Neu Hier!

  • »Gorgtech« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 382

Registrierungsdatum: 22.07.2013

Name: Georg

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Trust me, I´m an engineer. I think we’ll put this thing right here

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

2

26.06.2018, 20:04

Und hier folgt das erste Update:



Wer erinnert sich noch an die Serviceklappe im Boden? Selbst wenn diese nicht direkt sichtbar war, habe ich öfters hören müssen, dass dieses Aluminium, warum auch immer, nicht jedem gefällt ;)



Wie es der Zufall wollte, hatte ich ein paar passende Blechreste vom Hardwareluxx Modding Contest 2017 übrig welche sowohl von der Farbe als auch von der Dicke her, gut passten.

Die neue Serviceklappe passt optisch besser. Das Loch ist für die manuelle Einstellung der Geschwindigkeit der Pumpe.

Dann ging es weiter mit dem ersten größeren Umbau.

Das Projekt wird teilweise etwas "cleaner" aussehen, außerdem benötige ich den Platz für weitere Details.



Das Glas soll eine Gravur erhalten, dafür hab ich mir eine Vorlage angefertigt.



Erst einmal eine Position festlegen, man soll weiterhin viel von der Hardware und der Kühlung sehen, deshalb sollte sich das Motiv mehr auf den unteren Bereich des Fensters beschränken.



Und erst die Umrisse erfassen.



Filigrane Details gravieren.



Langsam sieht das Ergebnis brauchbar aus.



Und noch den Schriftzug ausfüllen.



Auf den "Marvel" Schriftzug habe ich bewusst verzichtet, dieser würde die Optik ruinieren.



Und ein erster Eindruck, die Gravur ist ziemlich groß geworden.



In Verbindung mit der Beleuchtung sieht diese gut aus.

Das wars erstmal, demnächst wird der Innenraum überarbeitet.

ringo

Der 0 Punkte Ringo

Beiträge: 5 584

Registrierungsdatum: 15.06.2009

Wohnort: Kanton SG

Danksagungen: 161

  • Nachricht senden

3

02.07.2018, 09:56

Mit dem schwarzen Blech sieht das wesentlich besser aus. Die Gravur gefällt mir ebenfalls.

www.complex-mods.de

Gorgtech

Neu Hier!

  • »Gorgtech« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 382

Registrierungsdatum: 22.07.2013

Name: Georg

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Trust me, I´m an engineer. I think we’ll put this thing right here

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

4

06.07.2018, 22:38

Danke, ich freue mich wenn diese Details gut ankommen;)

Und noch ein Update:



Dieses Große Paket ist die Tage eingetroffen.

Ich möchte mich hiermit ganz herzlich für das entgegengebrachte Vertrauen und für die erneute Unterstützung dieses Projektes bei AORUS bedanken.

Was befindet sich im Paket? Ein X470 AORUS GAMING 7 WIFI Mainboard und eine flotte Gigabyte UD PRO 512 SSD.

Und jetzt werden die Teile genauer begutachtet.

Zunächst die SSD:





Mit der 512GB Version hat man garantiert genug Platz für das Betriebssystem und einigen Anwendungen.



Und wie schaut die SSD aus? Vom Farbton her, passend zum Gehäuse, dazu wirkt die Optik dezent und nicht zu auffällig.



Und noch ein Bild.



Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie schnell diese SSD ihr Werk verrichten wird.

Entsprechende Benchmarks werden später folgen, wenn das Upgrade abgeschlossen ist.

Und nun zum anderen Prachtstück:





Dieses Mainboard wird die Basis für das neue System stellen.

Ich habe mich bewusst für eine X470 Platform entschieden. Dieser PC soll universell einsetzbar sein und auch gelegentlichen Videoschnitt verkraften oder genug Reserven für Streaming haben.



Und das Mainboard schnell ausgepackt. Ich finde die dunkle Optik sehr ansprechend und insbesondere die Kühler der Spannungswandler.

Klassische Kühler welche mehr auf Effizienz und weniger auf Optik ausgelegt sind, findet man heute nur noch selten.

Die Spannungswandler werden bestimmt gut gekühlt, daran habe ich keine Zweifel.

Die restliche Ausstattung ist sehr üppig.

Dann folgt ein weiteres Unboxing, was sich in der Verpackung noch alles befindet.



Ein paar Aufkleber. Ein paar davon könnte man tatsächlich auch für Projekte einsetzen ;)



Die übliche Grundausstattung bestehend aus einem Benutzerhandbuch, Treiber CDs und Co.



Und jede Menge Zubehör, was ebenfalls nicht selbstverständlich ist.

Ich finde es jedenfalls interessant, dass das Mainboard über 2 Sensoreingänge verfügt.

Da könnte ich glatt in Versuchung kommen, der Wasserkühlung einen weiteren Temperatursensor zu verpassen um die Wassertemperatur als Referenz für die Lüftergeschwindigkeit zu nutzen.

Dann ging es mit den ersten Vorbereitungen los.



Welcher Prozessor wird eingesetzt? Ich habe mich für einen AMD Ryzen 2700X entschieden und so einen Prozessor in der Boxed Variante gekauft.

Wenn man ein Highend Mainboard einsetzt, soll der Prozessor auch entsprechend hochwertig ausfallen.



Der CPU Kühler wurde montiert, dazu mein 32GB RAM Kit welches nachträglich für den Einsatz von Wasserkühlern umgebaut wurde.

Das wars mal wieder, jetzt muss das System demnächst noch angepasst werden und wieder zum Laufen gebracht werden, zumal noch einige Modifikationen notwendig sind.

Dazu mehr im nächsten Update.

ringo

Der 0 Punkte Ringo

Beiträge: 5 584

Registrierungsdatum: 15.06.2009

Wohnort: Kanton SG

Danksagungen: 161

  • Nachricht senden

5

07.07.2018, 21:42

Würde das mainboard auch noch komplett in die Wakü einbeziehen.

www.complex-mods.de

Gorgtech

Neu Hier!

  • »Gorgtech« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 382

Registrierungsdatum: 22.07.2013

Name: Georg

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Trust me, I´m an engineer. I think we’ll put this thing right here

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

6

07.07.2018, 23:16

Das Mainboard wird tatsächlich einbezogen werden, zumal ich mich entschlossen habe, den Temperatursensor den ich vom ersten Umbau übrig hatte, doch noch einzubauen.

Es handelt sich um den Sensor welcher eigentlich ab Werk mit dem Thermometer verbunden war.

Dafür musste allerdings das Netzteil raus, was gerade bei dem Platz alles andere als leicht war...und dann wieder einbauen und die Kabel verlegen ohne sich dabei die Finger zu brechen.

Jetzt verfügt die Wasserkühlung über 2 Sensoren (LCD Thermometer und Mainboard) und die Werte sind plausibel bzw. der vom BIOS angezeigte Wert weicht nur minimal ab.

Dazu demnächst mehr, zumal noch einige Umbauten nötig sind und z.B. die Front USB Anschlüsse jetzt nicht mehr angeschlossen werden können, es sei denn ich fertige einen gewinkelten Stecker an.

Gorgtech

Neu Hier!

  • »Gorgtech« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 382

Registrierungsdatum: 22.07.2013

Name: Georg

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Trust me, I´m an engineer. I think we’ll put this thing right here

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

7

16.07.2018, 17:22

Und es ist wieder Zeit für ein Update.

Die neue Hardware wurde eingebaut aber für die Inbetriebnahme waren ein paar Anpassungen nötig.



Der normale USB 3.0 Stecker ließ sich nicht mehr befestigen weil die Anschlüsse zwischen dem 240er Radiator und dem Mainboard liegen.

Da könnte nur ein gewinkelter Stecker funktionieren aber wo kriegt man einen Adapter her?

Ich habe zwar im Netz nach fertigen Lösungen gesucht, bin aber nicht fündig geworden.

Wenn etwas nicht existiert, muss es eben selbst gebaut werden.

So wurde kurzerhand der Stecker abgeknipst, zersägt und für den Umbau vorbereitet.

Sämtliche Kontakte wurden neu verlötet.



Die Kontakte wurden mit Heißkleber fixiert, isoliert und anschließend mit Isolierband ummantelt.

Passt der Stecker? Ja, dazu ist dieser auch quasi unsichtbar.

Ich habe auch sehr hohe Datenmengen kopiert und hatte keinen einzigen Fehler.



Die SSD wurde auch eingesetzt in Verbindung mit längeren SATA Kabeln, zumal sich diese auch etwas besser verlegen lassen.



Und hier die angepasste Seite der zweiten Kammer.



Mit eingeschalteter Beleuchtung, weiterhin stimmig geblieben.

Ein paar Aufkleber wurden entfernt um die Seite möglichst clean aussehen zu lassen.



Und jetzt geht es weiter mit der Hauptkammer.



An der Verschlauchung der Wasserkühlung hat sich wenig geändert, hauptsache das System funktioniert so.



Und ein paar Detailaufnahmen dürfen auch nicht fehlen.

Wer ganz gute Augen hat, wird vermutlich den Temperatursensor erkennen ;)

Jetzt kann die Wassertemperatur auch als Referenz verwendet werden um die Lüftergeschwindigkeit einzustellen.



Und noch ein Bild.



Mit der neuen Gravur sieht das Glasseitenteil deutlich besser aus, zumal die passive Beleuchtung das Motiv sichtbar betont.



Mir gefällt diese Optik sehr gut.

Kommen weitere Details? Ja, da ist noch einiges geplant.

Das System ist übrigens auch eingerichtet und der PC funktioniert einwandfrei.

Der Prozessor verkraftet einen Takt von 4,2Ghz und das System ist spürbar schneller.

Das wars mal wieder, demnächst geht es weiter mit einem größeren Upgrade.

ringo

Der 0 Punkte Ringo

Beiträge: 5 584

Registrierungsdatum: 15.06.2009

Wohnort: Kanton SG

Danksagungen: 161

  • Nachricht senden

8

17.07.2018, 15:33

Bei dem Stecker Selbstbau hätte ich versuche etwas aus Kunststoff als Führung zu benutzen

Schön zu sehen dass das System sauber läuft.

www.complex-mods.de

Gorgtech

Neu Hier!

  • »Gorgtech« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 382

Registrierungsdatum: 22.07.2013

Name: Georg

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Trust me, I´m an engineer. I think we’ll put this thing right here

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

9

23.10.2018, 17:12

Es ist wieder Zeit für ein Update.

Womit fange ich am besten an? Das Mainboard verfügt über 8+4 PIN Anschlüsse für die Stromversorgung der CPU.

Bis jetzt habe ich nur den konventionellen 8 Pin Anschluss verwendet.



Da das Netzteil keinen weiteren 4 Pin Anschluss vorgesehen hat, habe ich mir kurzerhand ein Kabel aus der Bastelkiste geschnappt und angepasst.

Dann wird der Adapter eben selbstgebaut.



Die extra Last sollte möglichst gleichmäßig auf die einzelnen Anschlüsse verteilt werden.



Jetzt sind alle Anschlüsse belegt.

Hat der Umbau etwas gebracht? Der Prozessor ist auf 4,2Ghz übertaktet und scheint die Lastspitzen, deutlich besser zu verkraften.

Das wars mal wieder.