Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: We-Mod-It | Das Forum von Moddern für Modder. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Loki Elf

Fühlt sich wohl hier

Beiträge: 287

Registrierungsdatum: 28.04.2013

Name: Olli

Wohnort: NRW

Beruf: Schrauber

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

41

06.09.2017, 16:17

Nur mal als Tipp: Um lange, gerade Ausschnitte mit der Flex zu schneiden, nimm dir ein Flacheisen oder einen langen Streifen 3 mm Blech als Führung. Ausschnitt anzeichnen und Flacheisen/Blech exakt an der angezeichneten Kante anlegen und fixieren, entweder mit Schraubzwingen oder mit Doppelklebeband. Dann mit der Flex und 1 mm Trennscheibe so am Flacheisen/Blech entlangfahren, das die Trennscheibe daran geführt wird. Dabei die Flex immer entgegen der Rotationsrichtung führen! Dabei wird das getrennte Material (Funkenflug) zwar in deine Richtung ausgeworfen, aber die Flex zieht sich selber ins Material und "bockt" nicht wenn die Trennscheibe mal kurz klemmt. Auf diese Weise bekommst du sehr präzise Schnitte hin, die du nur entgraten musst.

Eine Flex solltest du bei deinem Namen ja haben :D und ich nutze für solche Arbeiten gerne ein Visier statt einer normalen Schutzbrille.

Bin gespannt wie es hier weitergeht.
Gruß Loki

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Flexplays (18.09.2017)

der_george

"Mein Name ist George - Der George"

Beiträge: 4 778

Registrierungsdatum: 17.03.2010

Wohnort: Da wo der Berch wohnt

Beruf: Inginöööör und Freundinbeschäftiger

Danksagungen: 352

  • Nachricht senden

42

06.09.2017, 17:52

...wie heißt es doch so schön? Nach der DCMM ist vor der DCMM, ...


Falsch! Nach der DCMM ist vor den Modding Masters!

:phat:

So long :0)
Meine Mods bei we-mod-it:
24h Stealth - 1.Platz 24h Livemodding DCMM 2010 | | taabar sin - 2. Platz Casemod DCMM 2012 | | 24h Semmetastic - 2. Platz 24h Livemodding DCMM 2013

Mein Modding-Verkaufsthread

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Socke (08.09.2017)

Gorgtech

Neu Hier!

Beiträge: 363

Registrierungsdatum: 22.07.2013

Name: Georg

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Trust me, I´m an engineer. I think we’ll put this thing right here

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

43

08.09.2017, 13:51

Ja, also mindestens 1 Monat früher fertig werden ;)

Flexplays

Neu Hier!

  • »Flexplays« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 488

Registrierungsdatum: 01.11.2014

Name: Jonathan

Wohnort: in der Nähe von Stuttgart

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

44

08.09.2017, 23:07

Ja, dass sollte schon drin sein :rofl:
Projekt Reforged

sponsored by

and


Flexplays

Neu Hier!

  • »Flexplays« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 488

Registrierungsdatum: 01.11.2014

Name: Jonathan

Wohnort: in der Nähe von Stuttgart

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

45

18.09.2017, 22:21

Es ging wieder voran :). Und zwar ist jetzt die obere, kleine Reihe endlich fertig gefeilt. Somit ist die nervigste Arbeit (bis aufs Steuerkreuz) getan. Morgen werde ich die Platte soweit fertig bekommen, dass ich die Löcher für die Nieten bohren kann und auch die ersten Nieten setzen kann.
Aber hier erstmal die Bilder von der Arbeit:






Auf diesen Bildern kann man gut sehen, wie ich die Aussparungen für die Tasten gemacht habe, und zwar habe ich als erstes mit dem Dremel vier Schlitze in das Blech geschnitten. Dann habe ich mit der Metallsäge den Rest ausgesägt und gefeilt. Klingt nach wenig Arbeit, ist es aber nicht. Momentan habe ich ca 8h+ in das Blech investiert.



Hier sieht man dann das halbfertige ;) Blech auf der Tastatur.
Und hier sind meine ersten Nietversuche. Der einzige Niet, der da halbwegs gut geworden ist, war übrigens mein erster Versuch xD.




Mit ein bisschen mehr Übung bekomme ich die Nieten auf der Tastatur sicherlich dann auch halbwegs ordentlich hin :D.

Das wars dann auch schon wieder fürs erste. Ich melde mich dann, hoffentlich, morgen mit den fertigen Ausschnitten wieder :D.

Grüße,
Flexplays
Projekt Reforged

sponsored by

and


ringo

Der 0 Punkte Ringo

Beiträge: 5 539

Registrierungsdatum: 15.06.2009

Wohnort: Kanton SG

Danksagungen: 159

  • Nachricht senden

46

18.09.2017, 22:48

Schön zu sehen das es weiter geht.

www.complex-mods.de

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Flexplays (18.09.2017)

Loki Elf

Fühlt sich wohl hier

Beiträge: 287

Registrierungsdatum: 28.04.2013

Name: Olli

Wohnort: NRW

Beruf: Schrauber

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

47

18.09.2017, 23:12

Hast du die Möglichkeit die Nieten auszuglühen? Dadurch wird das Kupfer weicher und lässt sich besser nieten.
Gruß Loki

Flexplays

Neu Hier!

  • »Flexplays« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 488

Registrierungsdatum: 01.11.2014

Name: Jonathan

Wohnort: in der Nähe von Stuttgart

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

48

18.09.2017, 23:32


Schön zu sehen das es weiter geht.


Freut mich zu hören ^^


Hast du die Möglichkeit die Nieten auszuglühen? Dadurch wird das Kupfer weicher und lässt sich besser nieten.


Stimmt, das ist eine gute Idee, werde ich mal ausprobieren. Ich denke, dass das mein Gasbrenner schaffen sollte, von der Temperatur her. Danke für den Tipp :thumbsup: .

EDIT:


Nur mal als Tipp: Um lange, gerade Ausschnitte mit der Flex zu schneiden, nimm dir ein Flacheisen oder einen langen Streifen 3 mm Blech als Führung. Ausschnitt anzeichnen und Flacheisen/Blech exakt an der angezeichneten Kante anlegen und fixieren, entweder mit Schraubzwingen oder mit Doppelklebeband. Dann mit der Flex und 1 mm Trennscheibe so am Flacheisen/Blech entlangfahren, das die Trennscheibe daran geführt wird. Dabei die Flex immer entgegen der Rotationsrichtung führen! Dabei wird das getrennte Material (Funkenflug) zwar in deine Richtung ausgeworfen, aber die Flex zieht sich selber ins Material und "bockt" nicht wenn die Trennscheibe mal kurz klemmt. Auf diese Weise bekommst du sehr präzise Schnitte hin, die du nur entgraten musst.

Eine Flex solltest du bei deinem Namen ja haben :D und ich nutze für solche Arbeiten gerne ein Visier statt einer normalen Schutzbrille.

Bin gespannt wie es hier weitergeht.


Den Beitrag habe ich ja ganz übersehen :lol: . Ist auf jeden Fall auch ein guter Tipp, denn die "Technik" werde ich wohl noch oft benutzen können bei diesem Case :D . Flex habe ich jedenfalls, muss sie nur noch richtig ummontieren, da ich die Flex eigentlich nicht mit rechts Führen kann :P und somit die Funken nach vorne fliegen, also gerade in die falsche Richtung ^^.

Grüße,
Flexplays
Projekt Reforged

sponsored by

and

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Flexplays« (18.09.2017, 23:42)


Flexplays

Neu Hier!

  • »Flexplays« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 488

Registrierungsdatum: 01.11.2014

Name: Jonathan

Wohnort: in der Nähe von Stuttgart

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

49

19.09.2017, 23:52

Nach 10h Feilerei und Sägen ist das Blech endlich fertig :D.
Es passt sogar fast perfekt. Da das Blech aber noch 5mm höher liegen wird, wird das Blech wohl keine weiteren Anpassungen brauchen (zum Glück) und somit kann es eigentlich schon mit nieten losgehen.
Hier ein Bild vom Blech, wo ich es einfach so auf die Tastatur gelegt habe:



Im Baumarkt habe ich zufälligerweise 20mm auf 2mm Flachstahl gefunden, somit muss ich die Seitenteile nicht extra aussägen und kann sie einfach in der Länge anpassen, da spare ich mir einiges an Arbeit.

Das wars dann auch schon wieder :).

Gruß, Flexplays
Projekt Reforged

sponsored by

and


Flexplays

Neu Hier!

  • »Flexplays« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 488

Registrierungsdatum: 01.11.2014

Name: Jonathan

Wohnort: in der Nähe von Stuttgart

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

50

27.09.2017, 21:19

Es ging wieder etwas weiter.
Die ersten Bohrungen für die Nieten sind endlich fertig. Außerdem habe ich dieses Mal die Niete erhitzt, bevor ich sie zurecht gehämmert habe. Das hat sehr gut funktioniert, denn dadurch sind auch die Nietköpfe besser geworden.
Jetzt muss dann als nächstes eine Niete, nach der anderen gesetzt werden. Nachdem das fertig ist, fehlt eigentlich nur noch die Plexiglasplatte und die Halterung, das Ende ist also schon in Sicht ;). Geplant ist, dass die Tastatur über das lange Wochenende fertig wird, dann wird wieder am PC weiter gebaut.
Aber jetzt erstmal die Bilder von der Arbeit:








Grüße,
Flexplays
Projekt Reforged

sponsored by

and


Loki Elf

Fühlt sich wohl hier

Beiträge: 287

Registrierungsdatum: 28.04.2013

Name: Olli

Wohnort: NRW

Beruf: Schrauber

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

51

27.09.2017, 21:35

Sieht doch schonmal ganz ordentlich aus.
Du musst die Nieten übrigens nicht unbedingt heiss vernieten, es reicht sie auszuglühen ... also die Nieten bis zur Rotglut erhitzen und dann an der Luft abkühlen lassen. Durch das glühen veränderst du das Gefüge und solange du die heissen Nieten nicht schlagartig abkühlst, bleiben sie (erstmal) weich. Erstmal deshalb, weil durch das hämmern das Gefüge wieder verdichtet und die Niete wieder härter wird. Wenn du genug Nieten hast, versuche mal 1-2 ausgeglühte Nieten zu verarbeiten, dann siehst du ja womit du besser klarkommst.
Gruß Loki

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Flexplays (27.09.2017)

Flexplays

Neu Hier!

  • »Flexplays« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 488

Registrierungsdatum: 01.11.2014

Name: Jonathan

Wohnort: in der Nähe von Stuttgart

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

52

27.09.2017, 21:41

OK, gut zu wissen. Ich habe beim Test die Niete leider nicht ganz bis zu Rotglut bekommen, ich habe sie also erst erhitzt und dann gleich verarbeitet. Bei der richtigen Niete, also die, wo das L-Profil dran ist, habe ich dann noch während dessen mit dem Brenner drauf gehalten, meiner Meinung nach ging das dann etwas leichter zu verarbeiten. Ich werde aber trotzdem mal ausprobieren, die Niete nach dem Abkühlen zu verarbeiten :thumbup: .
Projekt Reforged

sponsored by

and


Flexplays

Neu Hier!

  • »Flexplays« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 488

Registrierungsdatum: 01.11.2014

Name: Jonathan

Wohnort: in der Nähe von Stuttgart

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

53

28.09.2017, 22:09

Heute habe ich für die erste lange Seite die Nieten fertig angebracht. Das hat soweit gut funktioniert, allerdings musste ich eine Niete neu machen, das hat mich einiges an Zeit gekostet. Fürs Nieten habe ich also ungefähr 3-4h gebraucht, demnach könnte ich die Tastatur rein theoretisch am langen Wochenende fertig machen :).

Hier die Bilder vom heutigen Ergebnis:




Grüße,
Flexplays
Projekt Reforged

sponsored by

and


Flexplays

Neu Hier!

  • »Flexplays« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 488

Registrierungsdatum: 01.11.2014

Name: Jonathan

Wohnort: in der Nähe von Stuttgart

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

54

04.10.2017, 16:54

Gestern Abend/Nacht habe ich endlich die Tastatur fertig bekommen :D.
So im großen und ganzen bin ich sehr zu Frieden, jedoch werde ich im Laufe der Zeit noch ein paar Verbesserungen vornehmen, wie zum Beispiel eine bessere Halterung und ein besser verarbeitetes Plexiglas.
Nochmal vielen Dank an Cooler Master für die tolle Tastatur, es hat sehr viel Spaß gemacht, diese Tastatur umzubauen. Mit den verschiedenen LED Modis wirkt die Tastatur nochmal um einiges besser.
Hier noch die ersten Bilder, in etwa einer Woche werde ich noch ein paar schönere machen ;).




Grüße,
Flexplays
Projekt Reforged

sponsored by

and


Flexplays

Neu Hier!

  • »Flexplays« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 488

Registrierungsdatum: 01.11.2014

Name: Jonathan

Wohnort: in der Nähe von Stuttgart

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

55

20.10.2017, 20:25

Über die letzten Tage habe ich mich nochmal der Tastatur gewidmet und die "kaputten" Nieten ausgetauscht. Dazu habe ich die Plexiglasplatte und die dazu gehörende Befestigung erneuert und verbessert. Jetzt wird die Schraube von oben nach unten durchgesteckt und im Plexiglas mit einer Art Niete mit Gewinde befestigt. Das ist jetzt um einiges stabiler :D.
So, aber jetzt erstmal die Final Pics :) :










Noch einmal vielen Dank an Cooler Master für die Unterstützung. Die Tastatur lies sich gut modden ;).

Heute habe ich dann noch mit dem Mainboard Tray angefangen. Das besondere ist, dass ich dieses mal die Gewinde nicht mit dem Abstandshalter, sondern mit einem Gewindebohrer gebohrt habe, da dass bei Stahl eben nötig ist ;). Außerdem habe ich das Blech mit der Flex und einem Anschlag zurecht geschnitten. Das hat sehr gut funktioniert. Es ist zwar noch nicht ganz zurecht gefeilt, aber trotzdem schaut das Ergebnis um einiges besser aus, als mit der Stichsäge.
Auf die Passgenauigkeit habe ich es noch nicht getestet, aber ich bin da guter Dinge, dass alles passt ;).

In diesem Bild sieht man, wie ich die Vorlage wieder entfernt habe ( inklusive Sauerei).



Das wars dann auch schon für diese Woche :).

Grüße,
Flexplays
Projekt Reforged

sponsored by

and


Loki Elf

Fühlt sich wohl hier

Beiträge: 287

Registrierungsdatum: 28.04.2013

Name: Olli

Wohnort: NRW

Beruf: Schrauber

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

56

20.10.2017, 21:09

Sieht gut aus und die Verfärbungen durch die Wärme passen auch gut zum Design, gefällt mir. Was wiegt das Monstrum jetzt? Auf dem Schreibtisch verrutschen wird DIE Tastatur sicherlich nicht mehr. :D

Das Zuschneiden mit der Flex ist auch so ein bisschen Übungssache, sieht aber für`s erste Mal sehr gut aus! Zum entgraten würde ich dir noch einen Handentgrater empfehlen, funktioniert bei Blechen, Rohren und Bohrungen und wenn man ein wenig vorsichtig ist und eine nicht mehr ganz scharfer Klinge benutzt, auch bei Plexi und anderen Kunststoffen. Ich würde dir allerdings raten nicht zu den ganz billigen zu greifen, sondern zu einem der einen dickeren Griff hat, damit man ihn gut packen kann. Wenn man beim Bleche entgraten abrutscht kann das ganz böse Schnittwunden geben, da ist ein vernünftiger Griff für mehr Kontrolle die paar Euro mehr auf jeden Fall wert.

Bin gespannt wie es weitergeht.
Gruß Loki

Flexplays

Neu Hier!

  • »Flexplays« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 488

Registrierungsdatum: 01.11.2014

Name: Jonathan

Wohnort: in der Nähe von Stuttgart

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

57

21.10.2017, 02:22

Freut mich, dass es gut ankommt :D. Die Tastatur wiegt sicherlich über 3kg, wie viel genau kann ich nicht sagen, weil dass die Küchenwage nicht mehr anzeigen kann :lol: .

Ich war auch überrascht, wie gut das mit dem Anschlag funktioniert hat. Etwas begradigen muss ich das Belch aber trotzdem. So einen Entgrater habe ich tatsächlich mal in der Schulwerkstatt benutzt, habe ihn aber bis jetzt nicht in meiner Werkstatt gebraucht. Was meine momentanen Arbeiten angeht wäre das jedoch sinnvoll 8) . Als nächstes muss ich erstmal zum lokalen Schreiner und 10mm Massivholz holen, da man sowas im Netz nicht kaufen kann. An das Blech mit den Bohrungen wird dann wieder ein Profil angenietet, welches dann mit dem Holz verschraubt wird. Um ehrlich zu sein habe ich gar keine Lust, mir die Ausschnitte für die Mobo Slots aus Stahl zu bauen, weil das wieder ein ziemlicher Zeitaufwand wäre (feilen :S )und ich die Biegung, wo dann später die Grafikkarte befestigt wird in der Länge gar nicht machen kann ;). Deshalb ist mein momentaner Plan, dass aus Holz zu machen. Außerdem kann ich schon die Halterungen auf der Seite annieten. Hierbei habe ich mir gedacht, dass ich zwei Profile (welches, weiß ich momentan noch nicht) im gleichen Abstand zur Kante annieten werde. Diese werden dann für zum Beispiel das Mobo Tray und die Fesplattenhalterung (usw...) genutzt. So habe ich kein wirres Nieten-Durcheinander auf der Rückseite :thumbsup: .
Projekt Reforged

sponsored by

and


Gorgtech

Neu Hier!

Beiträge: 363

Registrierungsdatum: 22.07.2013

Name: Georg

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Trust me, I´m an engineer. I think we’ll put this thing right here

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

58

23.10.2017, 19:05

Ich nutze keinen Entgrater, stattdessen einfach einen größeren Bohrer oder eine Rundfeile.

Die dicke Tastatur gefällt mir sehr gut und aufgrund des Gewichts kann man diese auch als Hantel verwenden :) Ich mag diese "Schrott Optik", ist auf jeden Fall etwas Besonderes.

Meine Umsetzung kann da leider noch nicht mithalten aber das hole ich nach :D Die silberne Abdeckung wird auch irgendwann einem Custom Case weichen müssen.

Weiter so und viel Spaß noch beim Basteln ;)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Flexplays (23.10.2017)

Flexplays

Neu Hier!

  • »Flexplays« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 488

Registrierungsdatum: 01.11.2014

Name: Jonathan

Wohnort: in der Nähe von Stuttgart

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

59

23.10.2017, 19:13

Cool, dass sie dir auch gefällt :D. Ja, das Massive hat schon was. Selbst ohne Gummifüße rutscht die nicht so leicht weg :lol: .
Ich bin auch mal von deiner Umsetzung gespannt, gerade bei Tastaturen kann man ja sehr viel verschiedenes machen ^^.
Projekt Reforged

sponsored by

and


Flexplays

Neu Hier!

  • »Flexplays« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 488

Registrierungsdatum: 01.11.2014

Name: Jonathan

Wohnort: in der Nähe von Stuttgart

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

60

26.10.2017, 21:55

In den letzten Tagen hat sich wieder einiges getan. Zum Beispiel ist mein Step-Up Converter für die Nixies endlich angekommen. Ich habe das gute Stück auch gleich getestet und ich muss ehrlich sagen, das Nixies doch ganz schön zickig sein können :D. Das erste mal hat die Opfernixie nicht angefangen zu leuchten, obwohl ich eigentlich die passende Spannung eingestellt hatte. Nach einiger Zeit habe ich dann (leider etwas zu schnell :( ) die Spannung aufgedreht und habe somit die Nixie teilweise zu stark überlastet. Sie hat zwar geleuchtet, aber da dass dann doch etwas zu viel Spannung für sie war, ist sie verreckt. Momentan weiß ich noch nicht wirklich, was kaputt ist, aber das wird momentan analysiert. Wenn es da was neues gibt, gibts wieder nen Update ;).

So, aber jetzt mal zu dem erfolgreicheren Teil.
Ich habe wieder am Mainboard Tray weitergemacht. An der Vorderseite wurden passende Winkel befestigt, die dann an das Holz kommen. Die Befestigung an der Hinterseite wurde auch gebohrt und zurecht gesägt. Hierbei habe ich mich doch noch umentschieden, das Teil anzuschrauben, da ich keine andere Möglichkeiten habe, um das Teil mit der großen Seite zu verbinden.





Als nächstes ist dann das Holz und das Netzteil dran, wobei ich das Holz erstmal bestellen muss. Ich habe Ewigkeiten gebraucht, um das passende zu finden, da es kein Massivholz gibt, welches dünn genug ist. Bis jetzt habe ich nur Bambus gefunden, was dünn genug wäre, jedoch habe ich bis jetzt nur große Platten gefunden.

Das war dann auch schon alles.

Grüße,
Flexplays
Projekt Reforged

sponsored by

and

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Flexplays« (26.10.2017, 22:05)