You are not logged in.

Enze

Neu Hier!

  • "Enze" started this thread

Posts: 24

Date of registration: Aug 23rd 2015

Occupation: Architekt, Zimmerermeister

Thanks: 1

  • Send private message

1

Monday, September 14th 2015, 12:54am

Radiator im Eigenbau

Servus

Wollte hier mal mein selber gebauten (also fast selber gebaut) Radiator vorstellen, den ich heute zum ersten mal erfolgreich getestet habe.

Dem letzt schlenderte ich so durch den Schrottplatzt, als ich ein Container mit alten abgeschnittenen Radiatoren endeckte, da ich momentan am WaKü experimentieren bin gleich mal geschaut ob da noch was brauchbares dabei ist und überlegt wie man aus dem häufchen schrott was brauchbares machen kann. Gesagt getan, ein gebrauchbares stück gefunden und für 1€ mitgenommen (die Leute drum rum haben mich sehr dämlich angeschaut, dachte wohl alle "was will der mit dem schrott"^^)

Daheim angekommen, dass gute stück erstmal genauer begutachtet und zurechtgeschnitten:


Da ich mir nicht sicher war ob mein vorhaben auch wirklich funktionierte, habe ich zuerstmal an einem Stück abfall zwei Rohre verbunden und geschaut ob das ganze dicht ist:
Zuerst wollte ich 8mm Kupferrohre auf 180° Biegen und auf beiden seite eine Muffe (aufdrehen?) wie auch immer. Hab dann schnell gemerkt, dass auf ein Radius von 2cm es irgendwie nicht klappt ohne das Rohr abzuknicken...
Also Plan B: 15mm Kupferrohr auf 3,8cm abschneiden, exakt ausgemittest zwei Löcher gebohrt (abstand 2cm) mit einem 15er Locheisen aus Kupferblech die runten Teller geschlagen und alles zusammenlöten, Pumpe anschliesen und mit Wasser befüllen und Los gehts. Da ich sehr skeptisch war ob das hällt (Heißluftföhn + Elektronik Lötzinn, Kupfer vorher mit Stahlwolle blank gemacht und dann noch mit Lötfett eingeschmiert) hat es tatsächlich funktioniert und wurde gleichmal 3 tage lang in betrieb gehalten um zu sehen ob es auch wirklich dicht ist (immer unter aufsicht)


Nachdem das Muster erfolgreich und ohne zwischenfälle funktioniert hat, gings dem großen stück Radiator erstmal an den Kragen und es wurden auf beiden seiten Lamellen entfernt um Alu Winkel anzubringen.
Dann wieder die selbe prozedur, nur diesmal mit 9 Verbindungen. Vor dem Verlöten habe ich mit einer kleinen Rundbrüste die ganzen Rohre durchgebürstet umd den groben Dreck zu entfernen, nach dem Verlöten zwei mal mit Verdünnung durchgespühlt um Flussmittelreste und sonstiges zu entfernen, dann wieder der Pumpemtest = wieder alles erfolgreich 8)


Nach dem Kurztest sind dann richtige schraubanschlüssen angelötet worden (allerdings 3/8 zoll da ich die geschneknt bekommen hab, musste ich noch zwei Reduzierringe auf 1/4 zoll kaufen)

Da mein heutiges Date geplatzt ist und ich etwas gefrustet war, wagte ich zur aufmunterung den Test des Radiators mit meiner frisch erworbenen GTX 480 mit Wasserkühler von Koolance.


Hab dann aus Langeweile mal alle drei Karten auf´s Board gesteckt um auch die Temps zu vergleichen (allerdings dann mit zweitem NT da das voll ausgelastete System mit zwei Karten satte 900 Watt saugt und das erste NT nur 1050 Watt liefert)
Temp. WaKü Karte 3 - 56°, Karte 2 - 98° Karte 1 - 96° im Single Betrieb hält sich die WaKü Karte bei 54° (Radiator von drei 120er Lüftern gekühlt)

Insgesamt passen 5x 100er Lüfter auf den Radiator
(Gesamtlänge ~58cm, Kühlfläche 10x50cm)
Und denken Sie daran: immer die Disketten hoch über
den Kopf halten. Das Erdmagnetfeld ist heute wieder extrem stark 8o

LRS betroffen, wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten ;)

der_george

"Mein Name ist George - Der George"

Posts: 4,803

Date of registration: Mar 17th 2010

Location: Da wo der Berch wohnt

Occupation: Inginöööör und Freundinbeschäftiger

Thanks: 354

  • Send private message

2

Monday, September 14th 2015, 1:06am

Coole Sache! Im wahrsten Sinne des Wortes.

Ganz schöner Oschi. Schade nur, dass es kaum vernünftige 100er Lüfter gibt.

Wenn du jedoch den Lamellenabstand veringerst (einfach ein paar Lamellen abziehen) dann dürfte es aber ein ziemlich guter Passiv-Radiator werden. :)

So long :0)
Meine Mods bei we-mod-it:
24h Stealth - 1.Platz 24h Livemodding DCMM 2010 | | taabar sin - 2. Platz Casemod DCMM 2012 | | 24h Semmetastic - 2. Platz 24h Livemodding DCMM 2013

Mein Modding-Verkaufsthread

Enze

Neu Hier!

  • "Enze" started this thread

Posts: 24

Date of registration: Aug 23rd 2015

Occupation: Architekt, Zimmerermeister

Thanks: 1

  • Send private message

3

Monday, September 14th 2015, 1:23am

Hast recht, muss aber zugeben das ich weniger darauf geachtet habe eine bestimmte abmessungen einzuhalten, wollte ihn so groß wie möglich bauen.
Die 50cm Kühlfläche hat sich mehr oder weniger so ergeben, die breite von 10cm war Fix. Lamellen sauber abschneiden ist quasi unmöglich (abgesehen von Lasern) ein falscher Handgriff und die dinger sind verbogen, ein Wunder das der noch so gut war als ich ihn aus dem Container geholt hab.
Und denken Sie daran: immer die Disketten hoch über
den Kopf halten. Das Erdmagnetfeld ist heute wieder extrem stark 8o

LRS betroffen, wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten ;)

Alan-Lee

Nur wenn er drin ist Funktioniert er...

Posts: 3,578

Date of registration: Jul 26th 2011

Name: Ali Abbas alias Alan-Lee

Location: Schwabach

Occupation: Selfemployed in the IT sector

Thanks: 123

  • Send private message

4

Monday, September 14th 2015, 12:48pm

wow, nicht schlecht, wo hast die radigitter her oder auch selber gemacht



Dont see what it is, see what it could be!

more to see at www.computer-designer.com

Leokasi

Man nennt "ihn" auch Leonie

Posts: 831

Date of registration: Aug 7th 2015

Name: Leonhard

Location: Lkr. Rosenheim

Occupation: Landwirt

Thanks: 21

  • Send private message

5

Monday, September 14th 2015, 2:26pm

Cooles Teil!
wenn ich bei mein Bulldog mal den Kühler tauschen muss, dann hab ich nen Mora :lol: :lol:
Wodden Keyboard Series: [Contest-Worklog] We-Mod-IT CE-Modding Contest 2015 the_leons Wooden Keyboard Series
the_beast: [Casemod] the_beast by the_leon
Projekt 17-2: [Casemod] Projekt 17-2

Enze

Neu Hier!

  • "Enze" started this thread

Posts: 24

Date of registration: Aug 23rd 2015

Occupation: Architekt, Zimmerermeister

Thanks: 1

  • Send private message

6

Monday, September 14th 2015, 3:30pm

Radigitter?

Falls du das Gitter meinst, auf dem die Lüfter liegen und darauf der Radiator, der ist vom Grill den ich für die Tiefziemaschine gekauft hab, irgendwie müssen die Lüfter ja von unten noch Luft bekommen^^

Heute mal kurz das SLI Gespann mit zwei GTX 480 dran gehängt, hier aber mit 4x 120er Lüfter, zum vergleich auch mal ein 360er Radi daneben gelegt. (Temps nach ca. 16 minuten Hitzemodus: Karte 1 max. 62°, Karte 2 max. 58°)


Als nächstes werde ich die zwei Karten mit dem 360er Radiator kühlen um mal die Temps. zu vergleichen.


EDIT 17.09.15

Vergleich mit dem 360er Radiator ist erfolgt, er liefert zu allen erstaunen die selben werte als mein selber gebauter ( Graka Temp. max. 59° es war aber auch 3 grad kälter in der Garage als paar tage vorher) Gekühlt wurde der 360er mit 3 120er Lüfter (die selben wie bei meinem)
Ich denke es liegt hier wohl erstens daran, das beim 360er die Lammelen nicht so dicht sitzten, er ist Luftiger, dann kann ich mir vorstellen, das meine Verbindungsstücke etwas klobig sind und somit den Durchfluss verringern (die Anschlüsse sind ja auch nur drangemacht das es funktioniert) Werde da auf jedenfall noch dran bleiben und mal die Anschlüsse noch verbessern, jetzt geht aber bald das Semester weiter, daher wird sich das aufschieben.
Und denken Sie daran: immer die Disketten hoch über
den Kopf halten. Das Erdmagnetfeld ist heute wieder extrem stark 8o

LRS betroffen, wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten ;)

This post has been edited 1 times, last edit by "Enze" (Sep 17th 2015, 10:16am)


Enze

Neu Hier!

  • "Enze" started this thread

Posts: 24

Date of registration: Aug 23rd 2015

Occupation: Architekt, Zimmerermeister

Thanks: 1

  • Send private message

7

Wednesday, February 17th 2016, 1:26pm

Kleines update, die Anschlüsse waren mir noch ein dorn im Auge, geplant war ein schöner anschluss mit bogen oder gerade.
Da mein Flaschner des vetrauens leider kein Werkzeug mehr zum muffe an solch kleinen Kupferrohren hat, hab ich das mehr provisorisch mit einem Kegelbohrer selbst gemacht.
Hab dann zwei kleine stücke ca 1 cm lang als adapter vom Radi Rohr und anschlossrohr gebastelt und sauber zusammengelötet, von weitem sieht das jetzt schon viel schöner aus :)





Zwei Tage probelauf hat er hinter sich, alles dicht, er hat dann noch zwei seitenteile bekommen, damit die kühllamellen nicht immer verbogen werden. jetzt hängt er grade am Test system: Intel core 2 quad mit Geforce GTX285 das ich aber nur unter aufsicht rennen lasse
Und denken Sie daran: immer die Disketten hoch über
den Kopf halten. Das Erdmagnetfeld ist heute wieder extrem stark 8o

LRS betroffen, wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten ;)