Sie sind nicht angemeldet.

[Casemod] Media "Basic"

Socke

Lebt hier!

  • »Socke« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 036

Registrierungsdatum: 23.03.2014

Beruf: Service Techniker / Elektroniker für Geräte und Systeme

Danksagungen: 44

  • Nachricht senden

1

15.08.2015, 14:23

Media "Basic"

Hallo Zusammen,

heute starte ich mit dem Worklog zu meinem zweiten Casemod.
Angefangen hat alles mit dem Gedanken ein PC für mein Wohnzimmer/Arbeitszimmer zu bauen der hauptsächlich zum TV schauen oder für Office anwendungen genutzt wird.
Desweiteren sollte das Gehäuse nicht all zu groß, der PC nicht zu laut und das farbliche Konzept Schwarz und Rot sein.

Hardware / Grundausstattung:

- Cooler Master Elite 110
- AS Rock Q1900-ITX Mainboard
- 8GB DDR3 Arbeitsspeicher
- Samsung 830 PRO SSD 128GB
- Netzteil 300W (vom Recyclinghof :D )

Was wird gemacht?

- Kabel kürzen/anpassen
- Kabel Sleeven
- Window einbauen
- Hardware rot beleuchten
- unnötige öffnungen im Gehäuse schließen
- Gehäuse neu Lackieren


Los geht es mit dem Netzteil, als erstes wurden störende Aufkleber und Kabel entfernt.
Der durchsichtige ATX Stecker passt mir nicht ins Konzept und wurde gegen einen schwarzen ausgetauscht.





Ich habe zum ersten mal einen Stecker entpinnt und hab mir gedacht ich schaffs nie :phat:
Mein Daumen hat ganz schön gelitten



zu guter letzt kam dann der Dremel zum einsatz :vain: alle Pins waren so schnell und unkompliziert freigelegt.
Die Anschließend gesleevten Kabel konnten nun einfach in den neuen Stecker eingesteckt werden.





Das fertige Ergebniss sieht wie folgt aus.



Später wird man das graue Gehäuse des Netzteils nicht mehr sehen da dies von der TV-Karte verdeckt wird.
Allerdings bin ich noch am Überlegen, das ganze nochmal zu zerlegen und das Gehäuse schwarz zu lackieren bin mir aber noch unsicher ?(

Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von »Socke« (14.08.2015, 23:45)


Leokasi

Man nennt "ihn" auch Leonie

Beiträge: 831

Registrierungsdatum: 07.08.2015

Name: Leonhard

Wohnort: Lkr. Rosenheim

Beruf: Landwirt

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

2

15.08.2015, 15:12

tja, man braucht keinen Pinremover, wenn man nen Dremel hat :kotz: :rofl:
Wodden Keyboard Series: [Contest-Worklog] We-Mod-IT CE-Modding Contest 2015 the_leons Wooden Keyboard Series
the_beast: [Casemod] the_beast by the_leon
Projekt 17-2: [Casemod] Projekt 17-2

JeffModder

Lebt hier!

Beiträge: 1 128

Registrierungsdatum: 25.10.2013

Name: Jafar Al-Mansoor

Wohnort: Köln

Beruf: Schüler, bald professioneller Casemodder :P

Danksagungen: 57

  • Nachricht senden

3

15.08.2015, 15:13

Freut mich wieder mal ein Projekt von dir zu sehen. Das Konzept gefällt mir, schön schlicht. Die Kabel sehen gut aus, Paracord sleeven ist auch echt einfach, wobei die Finger ganz schön leiden vom Pins removen und den heißen Paracords.

Wenn das Gehäuse sowieso schon schwarz ist und beim Modden nicht viel leidet, wieso dann noch mal schwarz lackieren?

Paladin

Wenn I Murksen muss... Aaarrgh..

Beiträge: 12 064

Registrierungsdatum: 18.07.2009

Name: Patrick Betz

Wohnort: Simbach bei Landau a. d. Isar

Beruf: Kraftfahrer (Gelernter Schreiner)

Danksagungen: 363

  • Nachricht senden

4

15.08.2015, 22:07

Freut mich wieder mal ein Projekt von dir zu sehen. Das Konzept gefällt mir, schön schlicht. Die Kabel sehen gut aus, Paracord sleeven ist auch echt einfach, wobei die Finger ganz schön leiden vom Pins removen und den heißen Paracords.

Wenn das Gehäuse sowieso schon schwarz ist und beim Modden nicht viel leidet, wieso dann noch mal schwarz lackieren?


Das NT Gehäuse ich doch Silber ;)

Also das mit den Pins habe ich auch nicht erlebt das die nicht raus gehen. Hast du keinen Pinremover?
COMPLEX-MODS.deMODDING | CONS | CE-MODS
HausModding by Patrick und Sonja

Ein Bayer kann alles, außer Hochdeutsch...... :D


JeffModder

Lebt hier!

Beiträge: 1 128

Registrierungsdatum: 25.10.2013

Name: Jafar Al-Mansoor

Wohnort: Köln

Beruf: Schüler, bald professioneller Casemodder :P

Danksagungen: 57

  • Nachricht senden

5

15.08.2015, 22:11

Upps, hab da was falsch verstanden. Dachte es ging schon um das ganze Gehäuse.

Socke

Lebt hier!

  • »Socke« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 036

Registrierungsdatum: 23.03.2014

Beruf: Service Techniker / Elektroniker für Geräte und Systeme

Danksagungen: 44

  • Nachricht senden

6

16.08.2015, 12:42

Also ich hab das Pinremover Set von Phobya allerdings bin ich damit was den ATX-Stecker angeht sehr unzufrieden.
Es kann eventuell auch an mir liegen, hab mir aber vorher und wärenddessen ein paar videos angesehen und genau das gleiche gemacht...
vielleicht lag es auch nur am Stecker vom Netzteil


Beim ersten Pin hatte sich schon alles verbogen

JeffModder

Lebt hier!

Beiträge: 1 128

Registrierungsdatum: 25.10.2013

Name: Jafar Al-Mansoor

Wohnort: Köln

Beruf: Schüler, bald professioneller Casemodder :P

Danksagungen: 57

  • Nachricht senden

7

16.08.2015, 13:04

Also ich mach das immer einfach mit 2 geradegebogenen Tackerklammern. Als ich das erste mal gesleevt hab, habe ich miche rstmal an nem älteren Netzteil versucht und da konnte ich auch keinen Pin entfernen. Liegt bestimmt am Netzteil.

Benny

Neu Hier!

Beiträge: 47

Registrierungsdatum: 22.08.2014

Wohnort: NRW

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

8

16.08.2015, 18:06

Oha, Socke moddet ;) . Na dann mal gutes Gelingen! Und wenn du mich fragst, ich würde das NT schon bissl lackieren ;) . Muss ja nicht unbedingt komplett dafür wieder zerlegt werden. Aber du schreibst es wird von der TV Karte verdeckt ok, aber wie ist es denn mit der Rückseite? Oder wird das NT Komplett intern verbaut und den Stromstecker führst du dann ins Case?

Loki Elf

Fühlt sich wohl hier

Beiträge: 294

Registrierungsdatum: 28.04.2013

Name: Olli

Wohnort: NRW

Beruf: Schrauber

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

9

16.08.2015, 18:30

Also ich hab das Pinremover Set von Phobya allerdings bin ich damit was den ATX-Stecker angeht sehr unzufrieden.
Es kann eventuell auch an mir liegen, hab mir aber vorher und wärenddessen ein paar videos angesehen und genau das gleiche gemacht...
vielleicht lag es auch nur am Stecker vom Netzteil

index.php?page=Attachment&attachmentID=20940index.php?page=Attachment&attachmentID=20941
Beim ersten Pin hatte sich schon alles verbogen


Die Pin Remover von Phobya sind nix! Ich hatte mir das Set auch zugelegt und das einzige was sich (meiner bescheidenen Meinung nach) nutzen lässt, ist der Remover für die runden Molex Pins. Bei den ATX Pins musste ich gefühlte 1000 mal rumwackeln bis sich ein Pin entfernen ließ und dabei haben sich die "Stege" des Removers verbogen und sind irgendwann abgebrochen. Ich habe mir dann den Remover vom Nils (MDPCX) zugelegt, hat ein wenig was gekostet, funktioniert aber optimal: Reinstecken, Pin ziehen, fertig. Zeitaufwand für einen 24 poligen ATX Stecker: Eine Minute!


EDIT:
Nils hat übrigens angekündigt das er im September wieder öffnen wird.
Gruß Loki

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Paladin (16.08.2015)

Socke

Lebt hier!

  • »Socke« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 036

Registrierungsdatum: 23.03.2014

Beruf: Service Techniker / Elektroniker für Geräte und Systeme

Danksagungen: 44

  • Nachricht senden

10

16.08.2015, 19:11

Das Gehäuse bekommt nur an der rechten Seite ein Sichtfenster links und oben werden die Öffnungen verschlossen.
Geplant ist es dass das Netzteil von außen nicht sichtbar ist und durch das Sichtfenster auf Grund der TV-Karte nicht sichtbar ist.

Ich hoffe es ist verständlich was ich sagen wollte :phat:

Danke Loki
der Meinung bin ich bis jetzt auch eventuell werde ich mir wenn, Nils wieder an den Start gehen sollte, das Set bei ihm bestellen.

Socke

Lebt hier!

  • »Socke« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 036

Registrierungsdatum: 23.03.2014

Beruf: Service Techniker / Elektroniker für Geräte und Systeme

Danksagungen: 44

  • Nachricht senden

11

07.09.2015, 16:32

Beim Update heute gibt es zwar keinen großen Fortschritt, allerdings steckt auch hier eine menge Zeit drin.

Der Gehäusedeckel des Elite 110 besteht aus nur einem Teil, was Vorteile hat wenn an die Hardware muss.
Bei meinem Vorhaben die überflüssigen Öffnungen zu schließen ist es ehr nachteilig, das ganze wirkt recht instabil und ist unhandlich.

An die Arbeit...



Auf der Oberseite sind die Lüftungsschlitze etwas ausgeprägt, im wahrsten Sinne des Wortes, das stört und muss weg! Also ran mit der Flex und rausschneiden.



Der Gedanke ist das so entstandene Loch mit einem Blech zu hinterlegen, um wieder etwas Stabilität rein zu bekommen, und die Vorderseite einfach mit Spachtelmasse anzupassen.
Das gleiche gilt auch für die Lüftungsschlitze auf der rechten Seite.
Hier wird zwar nichts rausgeschnitten aber ein Blech eingeklebt um auch diese Löcher leichter verspachteln zu können.

Da ich später weder Nieten noch Schrauben in der Oberfläche sehen möchte habe ich mich entschieden die Bleche mit Sikaflex einzukleben.
Ich hab grob gemessen wie groß die Bleche sein müssen.
Es musste darauf geachtet werden, dass es groß genug ist die Löcher zu schließen und genug Klebefläche vorhanden ist aber nicht zu groß um ein korrektes Schließen des Gehäuses noch zu gewährleisten.



Also schnell mit der Flex zugeschnitten, die kanten grob entgratet und eingeklebt.
Das ganze habe ich einen Tag trocknen lassen... sicher ist sicher...






Jetzt wurde das ganze verspachtelt und an dieser Stelle habe ich mal wieder gedacht... :stick:
und zwar hat sich hier, wie man oben sehen kann, etwas Kleber in die Löcher verirrt was jetzt nicht sonderlich schlimm ist ich hab das abgekratzt/geschliffen und hatte dann eine ebene Fläche.
Ich dachte mir toll des ging aber gut... doch nicht so schlimm wie erwartet.
Nach dem Spachteln und schleifen war dem nicht mehr so... :hmm:

Wer es noch nicht wusste Sikaflex wird eigentlich verwendet um z.B. Scheiben in Autos zu kleben und hat eine elastische/feste Konsistens.

Beim Schleifen hab ich hier lauter Wellen rein geschliffen :whistling:
Also erst einmal überall wo noch Sikaflex drin war wieder raus gekratzt und neu verspachtelt.



Nach gefühlten 100Std schleifen, spachteln, schleifen, spachteln usw. hatte ich dann entlich die gewünschte glatte Oberfläche.



Weiter bin ich bis jetzt noch nicht gekommen.
Aktuell mache ich mir noch sorgen wie ich die Oberseite richtig verspachtel bzw. anschließend schön glatt bekomme da die Fläche doch schon etwas größer ist.
Wenn jemand von euch Tipps hat immer her damit.

der_george

"Mein Name ist George - Der George"

Beiträge: 4 803

Registrierungsdatum: 17.03.2010

Wohnort: Da wo der Berch wohnt

Beruf: Inginöööör und Freundinbeschäftiger

Danksagungen: 354

  • Nachricht senden

12

07.09.2015, 19:46

Es könnte sein, dass sich später der Spachtel lösen könnte. Die Gefahr besteht bei der von dir gewählten Methode immer. Muss nicht so sein - kann aber so sein.
Eine andere Möglichkeit wäre eine Glasfasermatte zu nehmen und die von hinten ans Case kleben und leicht in die Vertiefungen drücken. Dann mit entstrechendem Epoxy verfüllen und Feinheiten mit Glasfaserspachtel und Feinspachtel erledigen. Ich glaube, dass du dir so leichter getan hättest und es wahrscheinlich auch sicherer ist.

Die Oberfläche bekommst du gut mit Feinspachtel hin. Ich verwende immer den hier.

Kauf dir gleich noch ein Packen Nasschleifpapier und einen Schleifblock dazu. (Link zum Nassschleifpapier nur ein Beispiel - ich kenne das genaue Schleifpapier nicht, aber die Abstufungen ergeben Sinn für dein Vorhaben :) )

Abraten kann ich von Sprühspachtel - das hält meistens außer bei Holz nicht so gut. (meiner Erfahrung nach)

So long :0)
Meine Mods bei we-mod-it:
24h Stealth - 1.Platz 24h Livemodding DCMM 2010 | | taabar sin - 2. Platz Casemod DCMM 2012 | | 24h Semmetastic - 2. Platz 24h Livemodding DCMM 2013

Mein Modding-Verkaufsthread

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Socke (07.09.2015)

Socke

Lebt hier!

  • »Socke« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 036

Registrierungsdatum: 23.03.2014

Beruf: Service Techniker / Elektroniker für Geräte und Systeme

Danksagungen: 44

  • Nachricht senden

13

07.09.2015, 20:00

Danke für deine Tipps!

Das mit den Glasfasermatten kommt für mich schon etwas spät ich hoffe drauf dass es hält.
Spachtelmasse verwende ich die gleich nur bin ich noch niemand die Idee gekommen den nicht im Baumarkt sondern im Internet zu bestellen :dash: :dash:

Muss man bei Nassschleifpapier irgendwas beachten?
Mit welcher Körnung gehst du ran bevor du grundierst?

der_george

"Mein Name ist George - Der George"

Beiträge: 4 803

Registrierungsdatum: 17.03.2010

Wohnort: Da wo der Berch wohnt

Beruf: Inginöööör und Freundinbeschäftiger

Danksagungen: 354

  • Nachricht senden

14

07.09.2015, 20:43

Also ich bestelle mitlerweile sowas immer im Internet. Ist billiger als im Baumarkt (selbst einzeln mit Versand) und ich spare mit die Zeit für sowas in Baumarkt zu fahren.

Wenn du das Ganze mit Feinsprachtel verfüllst ist es auch klar, dass es nicht hält. Größere Sachen außer wirklich kleine Macken verlangen nach Glasfaserspachtel, oder Ähnliches.

Puh ob man bei Nassschleifpapier etwas beachten muss... Ich glaube nicht wirklich. Gut einweichen lassen in warmen Wasser, dann hält es am längsten und das Ergebnis ist am besten. Joa.. immer schön Nass und sauber halten - also oft ins Eimerchen damit. Ansonsten ist es glaube ich ein No-Brainer.
Ich schleife meistens bis ca. 600-800 vor dem Grundieren. (je nach Lack und Untergrund - nicht zu fein, sonst kann es auch für die Grundierung kontraproduktiv sein.) Feiner erst wenn ich zum Klarlack komme.

So long :0)
Meine Mods bei we-mod-it:
24h Stealth - 1.Platz 24h Livemodding DCMM 2010 | | taabar sin - 2. Platz Casemod DCMM 2012 | | 24h Semmetastic - 2. Platz 24h Livemodding DCMM 2013

Mein Modding-Verkaufsthread

Socke

Lebt hier!

  • »Socke« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 036

Registrierungsdatum: 23.03.2014

Beruf: Service Techniker / Elektroniker für Geräte und Systeme

Danksagungen: 44

  • Nachricht senden

15

08.09.2015, 12:33

okay danke für deine Hilfe

meinst du ich kann Epoxidharz zum auffüllen nehmen auf der Oberseite oder klappt das nicht wenn da blech hinten drann ist und die Schicht zu dunn?
Ich hoffe du verstehst was ich meine :hmm:

Loki Elf

Fühlt sich wohl hier

Beiträge: 294

Registrierungsdatum: 28.04.2013

Name: Olli

Wohnort: NRW

Beruf: Schrauber

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

16

08.09.2015, 13:36

Du solltest es mal mit Metallspachtel versuchen. Ich habe das Zeug schon mehrfach im Car Hifi Bereich zum verschließen von Löchern und stabilisieren dünner Bleche benutzt und es hat bisher immer gehalten.

Eine dünne Schicht Alu Spachtel auf das zu hinterklebende Blech aufbringen, das Blech anbringen und dann sofort von der Vorderseite die Löcher mit Aluspachtel verschließen. Also quasi "nass in nass" arbeiten, dann verbindet sich der Spachtel zu "einem Block" und da fällt nichts mehr ab. Das ganze kannst du dann anschließend wie jede andere Metalloberfläche weiterbehandeln, sprich schleifen und lackieren, ggf. auch nochmal mit Feinspachtel drübergehen um evtl. vorhandene Löcher/Risse zu verschließen.
Gruß Loki

der_george

"Mein Name ist George - Der George"

Beiträge: 4 803

Registrierungsdatum: 17.03.2010

Wohnort: Da wo der Berch wohnt

Beruf: Inginöööör und Freundinbeschäftiger

Danksagungen: 354

  • Nachricht senden

17

08.09.2015, 13:51

Also mit einem guten 2k Epoxy hätte ich keine Bedenken, dass es nicht hält. Wenn du das Metall an der Stelle anrauhst und säuberst (vorallem entfettest) hält es super.

Sehr empfehlen kann ich zum Beispiel Uhu Endfest 300.

Mit Metallspachtel habe ich leider noch keine Erfahrungen gemacht - ich kann dir nicht sagen, wie es sich im Vergleich schlägt. Epoxy und im Anschluss Feinspachtel ist aber in meinen Augen eine sichere Sache. :)

So long :0)
Meine Mods bei we-mod-it:
24h Stealth - 1.Platz 24h Livemodding DCMM 2010 | | taabar sin - 2. Platz Casemod DCMM 2012 | | 24h Semmetastic - 2. Platz 24h Livemodding DCMM 2013

Mein Modding-Verkaufsthread

Socke

Lebt hier!

  • »Socke« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 036

Registrierungsdatum: 23.03.2014

Beruf: Service Techniker / Elektroniker für Geräte und Systeme

Danksagungen: 44

  • Nachricht senden

18

09.09.2015, 21:02

Ich denke ich werde es mal mit Epoxy versuchen und werde demnächst Berichten wie es geklappt hat

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Elite 110, Media PC