You are not logged in.

Dear visitor, welcome to We-Mod-It | Das Forum von Moddern für Modder. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

gillem

Neu Hier!

  • "gillem" started this thread

Posts: 3

Date of registration: Oct 31st 2014

  • Send private message

1

Friday, October 31st 2014, 12:58pm

G5 goes ATX ( möglichst original Optik von Außen und Innen )

(Texte aus einem Baubericht den ich in einem anderen Forum geschrieben
habe übernommen):


Ziel der Umrüstung ist von Außen so wenig wie möglich am Gehäuse oder besser
gesagt gar nix zu ändern. Frontanschlüsse und serienmäßige Backanschlüsse werden
so wie sie original im Gehäuse sind verwendet. Im Inneren wird nur der Laufwerkskäfig
für ein ATX-Mainboard versetzt. Alle Trennwände bleiben im Gehäuse und werden nur
angepasst so das der Lufttunnel erhalten bleibt ( Plexi-Seitenwand, G5-CPU-Blech,
original Lüfter geändert für's ATX-Board ). Netzteil wird "entkernt" und ein normales
600Watt ATX-Netzteil ins G5 Netzteilgehäuse gepackt.
Platz hinter den PCIe muss ich genügend frei halten da neben der langen Grafikkarte
auch eine genau so lange PCIe "Soundkarte" ins System kommt ( eine AVID HDx 16x16 ).
Ob ich dann mit den 4 USB-Ports auskomme ( sind ja original dann einer vorne und drei
hinten ) muß ich noch sehen sonst muß ein IEEE1394-Port für einen weiteren USB
weichen. Denn es können nur Tastatur und Maus an einen USB-Hub die externen
Audio-Interfaces die auch noch dran kommen brauchen von der Bandbreite her je
einen eigenen USB-Port ( extern kommt noch ein AVID Eleven-Rack, Line6 POD
Pro XT und ein Steinberg UR22 per USB an das System ).




Nichts wird speziell für die derzeit verwendete PC-Hardware gebaut sondern so
das man jederzeit schnell das ATX-Mainboard gegen ein anderes tauschen kann.


Als "Platzhalter" werden beim Umbau erst mal ein Asus P5W-DH mit Q6600,
Noktua Kühler und GForce 8800GTX verbaut. Die Hardware läuft hier derzeit
schon in einigen Systemen als Mac-Pro 5.1 unter OS X 10.9.5.


Hier die PC-Hardware die erst mal verbaut wird( erst mal ein größeres ATX Mainboard
damit diese im Notfall auch mal passen später kommen Asus Z97-K in die Systeme:







Im Hintergrund einiges was per USB oder IEEE1394 oder MIDI später an
die Systeme kommt:




So da bin ich wieder... Hat etwas länger gedauert da es eine notgedrungene
Planänderung gibt. Die Gehäuse haben das einlagern mit der undichten Wasserkühlung
über die Jahre nicht so gut überstanden und es hat sich reichlich Rost an einigen Blechen
im Inneren und am Netzteilgehäuse gebildet. Außerdem hatte ich die Systeme falsch
in Erinnerung. Sie haben noch das alte Anschlußpanel an der Rückseite ( nur ein mal
LAN und Modemanschluß und nur zwei USb Anschlüsse) .


Hab jetzt trotzdem erst mal einen zerlegt..... so ein Quad-PPC 970MP
modul von Apple.... das ist ein Kühler hier noch mal der Quad-PPC gegen eine
Intel-CPU im Größenvergleich:





Werde die CPU-Module auch erst mal weglegen..... Ziel ist eine Kühlung eines
Moduls mal umzubauen um es auf deinem Sockel1150-Board mit einem I5 zu betreiben....


Das G5-ATX Mod starte ich aber erst mal ab heute als erstes.... Opfer wird
jetzt ein 2GHZ Dualcore G5 ( ein 2GHz Dualcore PPC970MP ). Der mac hat
das G5-Backpannel was ich brauche mit drei USB, 2x Lan und integrierter
WLAN-Bluetooth Antenne und Toslink für Audio.


Wenn jemand hier in der Nähe wohnt und es abholt kann er dafür das G5
Gehäuse vom Quadcore inkls. ( angerostetem ) Netzteil mit restlichen
Gehäuseinnereien ( inkls. funktionierendem G5 Mainboard jedoch ohne die
CPUs ) für 40 Euro haben.


Das jetzige "Schlachtopfer" nach der Planänderung ist dieser mit dem
Backpanel wie ich es brauche:






So leergeräumt ist der G5 schon mal:





So in das Gehäuse kommt das ATX-Netzteil und dann kommt es später da wo es hingehört
unten ins G5 Gehäuse:







Beim 1000Watt Netzteil ist auch klar warum das Gehäuse so groß ist denn bei
der Version ist der Platz auch voll ausgenutzt:




Als erstes ist heute das 600Watt ATX-Netzteil in das Mac-Netzteilgehäuse verbaut worden.
Ist noch richtig Platz im Gegensatz zum Mac-Netzteil. Da das Netzteil eine Lüftersteuerung
hat und reichlich überdimensioniert ist sind die original Lüfter im Netzteil geblieben... kühlen
genügend und sind nicht lauter als im Original-Mac:





Anschliessend mußte noch die Öffnung für die Mainboardstromversorgungsleitungen in's
Netzteilgehäuse. Da das System nicht für Spiele sondern für Desktopanwendungen ist
kommt nur eine PCIe Grafikkarte ins System die nur max. einen Stromanschluss braucht
und auch sonst kann ja Gehäusebedingt nicht soviel an HD's verbaut werden so das
die Hälfte also drei der 6 Anschlüsse für's Kabelmanagment reichen so das ich nur eine
Öffnung dafür vorgesehen habe:





Eins vorweg der jetzige Zusammenbau dient nur um zu sehen was zu ändern ist und
ob alles passt.... danach muß ich das System sowieso noch mal zerlegen zum Reinigen,
für das Backpanel was ganz zum Schluss erledigt wird und um die Kabel richtig zu
verlegen.... Aber trotzdem mußte das Mainboard dann erst mal ins System zusammen
mit dem Netzteil:




Denn anschliessend mußten noch die Trennwände für die verschiedenen Thermozonen
angepasst werden. Also jeweils unten etwas ausgeschnitten werden damit das ATX-Mainboard
drunter passt:







Die G5 Blende kann auch wie im original Mac befestigt werden und die CPU-Lüfter
passen auch nach davor wie im original :







Hab die Lüfter getauscht und die Leitungen entsprechend umgelötet ( die
Lüftersteuerung auf dem Asus Board ist Mist und da die Mac-Lüfter mit der
doppelten Drehzahl eines normalen PC-Lüfters drehen wurde es zu laut ) und
das Backpanel schon mal mit den nötigen Leitungen versehen.






So jetzt geht es ans endgültige zusammen bauen. Die neuen Schienen sind fertig
und kommen etwas anders ausgerichtet ans Mainboard damit ich unter dem Mainboard
die Kabel besser verlegen kann:





Die Anschlußplatine fürs Backpanel was ich mir aus einem bis dahin voll
funktionsfähigem G5 Mainboard geschnitten hab ist auch an seinem Platz.
Alle Anschlüsse bis auf den 8pol. Firewire sind nutzbar b.z.w. ist ein Anschlusskabel
vorhanden so das man je nach PC-Mainboard sie nutzen kann. Da interne
SPDIF Anschlüsse der Mainboards ja auch alle 5V zur verfügung stellen können
die TOSLINK-Anschlüsse des Mac's dort ja direkt angeschlossen werden.
Die Befestigungsschienen für's Mainboards sind ebenfalls im Gehäuse:




Passprobe des Mainboards.... auf den mm aber es passt alles wie es soll:





Der Front-USB, Front-Firewire und Front-Audio kommt irgendwann später mal.
Vorerst ist nur der Powertaster und Power-LED verkabelt und am Board
angeschlossen:






danach noch eben die Leitungen fürs Backpanel ans Mainboard angeschlossen
( der lose SPDIF kommt noch an eine der Soundkarten ):




Danach kann schon das erste Trennblech wieder rein mitsamt dem
HDD-Halter und dem Schliesmechanismus für die Seitenwand:






Danach kann das DVD-Laufwerk und die HDD ins System und
verkabelt werden:





Jetzt kann die Grafikkarte rein:




Dann die Lüfter der Rückseite:




Dann das nächste Trennblech mit dem Lüfter für die Steckplätze:






Jetzt noch die G5-Blende und die CPU-Lüfter und die Plexiabdeckung:





und fertig (vorerst ) ist der PowerMac:





Beim wegräumen der "Reste" ist mir aufgefallen das noch was fehlte..... jetzt
ist auch der Lüfter für die HHD's wieder im Gehäuse:





Inzwischen ist auch alles durchgetestet. Die optical Audio-Anschlüsse ( TOSLINKK ) des Backpanel laufen
auch fehlerfrei an den SPDIF-Anschlüssen. Derzeit ist es nur eben kein Ein und Ausgang sondern
zwei Ausgänge ( ein SPDIF-In hab ich in der derzeitig verwendeten Hardware nicht ) einer am
SPDIF-out des Mainboards und einer am SPDIF-out der Soundkarte. USB, LAN, Audio und IEEE1394
des Backpanel laufen auch einwandfrei. Das Systemläuft derzeit nicht unter Windows sondern
unter OS X 10.10 Yosemite . USB und Firewire an der Front werde ich dann bald noch erledigen.




....

Paladin

Wenn I Murksen muss... Aaarrgh..

Posts: 12,074

Date of registration: Jul 18th 2009

Name: Patrick Betz

Location: Simbach bei Landau a. d. Isar

Occupation: Kraftfahrer (Gelernter Schreiner)

Thanks: 363

  • Send private message

2

Saturday, November 1st 2014, 7:52pm

Hallo und willkommen auf We-Mod-it.com

Schönes Projekt und sauber umgesetzt.
COMPLEX-MODS.deMODDING | CONS | CE-MODS
HausModding by Patrick und Sonja

Ein Bayer kann alles, außer Hochdeutsch...... :D


gillem

Neu Hier!

  • "gillem" started this thread

Posts: 3

Date of registration: Oct 31st 2014

  • Send private message

3

Saturday, November 1st 2014, 9:28pm

Reine Selbstverteidigung...... neue Mac pro sehen aus wie ein Mülleimer und
sind im Pro-Bereich nicht nutzbar ( uns fehlen ausreichend PCIe Steckplätze )
... mittelalte Mac Pro hab ich nicht und Gebrauchtpreise sind überzogen.... und
auf alten Mac Pro ( wir haben genügend Mac Pro 1.1 und 2.1 ) sind neuere OS X
Versionen ( ab 10.7 ) nicht ordentlich nutzbar da Apple dies verhindern will
( obwohl die 1.1er und 2.1er ohne weiteres mit OS X 10.10 arbeiten könnten )
also geht man eben ganz von Apple weg und hat neue OS X Versionen ( die
wir für die Soundkarten brauchen... AVID HDX 16x16 ) aktuelle Hardware.....
und besser zu installieren als auf original ( alte aber teilweise eigentlich neuer
als die verwendete PC-Hardware ) Macs.

Paladin

Wenn I Murksen muss... Aaarrgh..

Posts: 12,074

Date of registration: Jul 18th 2009

Name: Patrick Betz

Location: Simbach bei Landau a. d. Isar

Occupation: Kraftfahrer (Gelernter Schreiner)

Thanks: 363

  • Send private message

4

Monday, November 3rd 2014, 9:45am

Mit Macs kenn ich mich nicht so aus, da sind hierfür andere zuständig :)
COMPLEX-MODS.deMODDING | CONS | CE-MODS
HausModding by Patrick und Sonja

Ein Bayer kann alles, außer Hochdeutsch...... :D


CrazyCreator

Fühlt sich wohl hier

Posts: 306

Date of registration: Jun 5th 2013

Location: Leipzig

Occupation: Disponent

Thanks: 10

  • Send private message

5

Monday, November 3rd 2014, 8:51pm

Schönes Projekt :-) Freu mich immer wieder wenn ich hier Leute sehe die auch Hackintosh betreiben :)

Eine Frage: Was für ein Netzteil hast du ins Apple NT Gehäuse verbaut? Also den genauen Typ? Ich stehe nämlich auch gerade vor der Entscheidung welches Netzteil
ich zum schlachten kaufen soll?!
Alle Bilder zum Worklog: Apple Power Mac G5 go to ATX komplett und in voller Auflösung gibt es in der Bildergalerie

gillem

Neu Hier!

  • "gillem" started this thread

Posts: 3

Date of registration: Oct 31st 2014

  • Send private message

6

Monday, November 3rd 2014, 10:25pm

War ( wie in meinen anderen Systemen auch ) ein Sharkoon WPM 600 V2:
http://jaconnect.de/?UniqueID=10fae40e18…ProduktID=18060


Ich bastel hier aber auch an "echten" Macs rum. Das man mit 64bit EFI Mavericks
und höher auch auf den alten Mac Pro 1.1/2.1 zum laufen bekommt ( warum auch
nicht die Systeme sind ja 64bit fähig ) ist ja nichts neues ( auch wenn Apple es gerne
anders hätte um neue Systeme zu verkaufen ) nur liest man überall das die
serienmäßige ATI 1900XT nicht unter OS X 10.8 oder höher laufen würde.... was ich
nicht bestätigen kann ein bischen anpassen und schon hat man 64Bit Treiber auch
für die ATI unter Mavericks.

CrazyCreator

Fühlt sich wohl hier

Posts: 306

Date of registration: Jun 5th 2013

Location: Leipzig

Occupation: Disponent

Thanks: 10

  • Send private message

7

Monday, November 3rd 2014, 11:00pm

Bei solchen Basteleien bin ich dann raus ... Ich hab nur neumodischen Kram :-) Der ins rustikale Gehäuse soll ;-)

Das Netzteil hat nur 80+ ... Das wird nichts. Es soll minimum Gold haben und vollmodular sein.

Hast du Empfehlungen welches Netzteil, um seinen Lüfter gekürzt ins G5-NT-Gehäuse passen?
Alle Bilder zum Worklog: Apple Power Mac G5 go to ATX komplett und in voller Auflösung gibt es in der Bildergalerie

This post has been edited 1 times, last edit by "CrazyCreator" (Nov 3rd 2014, 11:06pm)


der_george

"Mein Name ist George - Der George"

Posts: 4,813

Date of registration: Mar 17th 2010

Location: Da wo der Berch wohnt

Occupation: Inginöööör und Freundinbeschäftiger

Thanks: 354

  • Send private message

8

Wednesday, November 5th 2014, 1:34pm

Von mir auch ein verspätetes aber herzliches Willkommen bei we-mod-it!

Schön schlicht und gut gelöst - das gefällt mir. :)

Zum Thema Netzteil:

Schau dir mal diese zwei an: (Achtung TEUER - aber sehr gut)
Silverstone Strider ST45SF 450 W

Silverstone Strider SST-SX600 die 600W Version

Beide sind SFX Netzteile - also sehr kleiner Bauraum. Die Elektronik ist auch sehr gut. Einzig nachteilig meiner Meinung nach ist der Lüfter, der etwas lauter ist - was aber für die Größe voll okay ist - es ist immernoch eines der leisesten SFX Netzteil wenn nicht das leisteste - und das bei der Leistung. Voll modular ist es auch. Anderes Belüftungskonzept hast du ja auch wenn du das alte Gehäuse dafür weiterverwenden willst. Vielleicht ist da dann Platz für einen potenteren, leiseren Lüfter.

So long :0)
Meine Mods bei we-mod-it:
24h Stealth - 1.Platz 24h Livemodding DCMM 2010 | | taabar sin - 2. Platz Casemod DCMM 2012 | | 24h Semmetastic - 2. Platz 24h Livemodding DCMM 2013

Mein Modding-Verkaufsthread

CrazyCreator

Fühlt sich wohl hier

Posts: 306

Date of registration: Jun 5th 2013

Location: Leipzig

Occupation: Disponent

Thanks: 10

  • Send private message

9

Wednesday, November 5th 2014, 10:22pm

Also ich hab jetzt nochmal durchgerechnet und werde mich wohl für das hier entscheiden:

SilverStone SFX SST-SX600-G Netzteil 600 Watt Aktiv-PFC 80+ Gold (Vollmodular)
Alle Bilder zum Worklog: Apple Power Mac G5 go to ATX komplett und in voller Auflösung gibt es in der Bildergalerie

der_george

"Mein Name ist George - Der George"

Posts: 4,813

Date of registration: Mar 17th 2010

Location: Da wo der Berch wohnt

Occupation: Inginöööör und Freundinbeschäftiger

Thanks: 354

  • Send private message

10

Wednesday, November 5th 2014, 10:31pm

Gute Entscheidung! :)

So long :0)
Meine Mods bei we-mod-it:
24h Stealth - 1.Platz 24h Livemodding DCMM 2010 | | taabar sin - 2. Platz Casemod DCMM 2012 | | 24h Semmetastic - 2. Platz 24h Livemodding DCMM 2013

Mein Modding-Verkaufsthread