Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: We-Mod-It | Das Forum von Moddern für Modder. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

al_bundy

Wohnt hier!

  • »al_bundy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 355

Registrierungsdatum: 27.05.2013

Danksagungen: 4

  • Private Nachricht senden

121

04.03.2019, 18:04

Hallo,
inzwischen bin ich damit so gut wie fertig.
Die Filterboxen sind verbaut. Ein Filter mit F9 und ein Filter mit G3 Filter. Vor den Ansaugstutzen habe ich Vliess gespannt ( G2). Zugegeben der G3 Filter ist etwas grob als Vorfilter aber egal. Für einmal im Jahr sollte das reichen. Endfilter H13. Am Montag kommt einer der sich die Anlage anschaut. Ich hoffe das der auch nen Schnüffelstück mitbringt und die Anlage mal durchmisst. Ggf. rüste ich einen Aktivkohlefilter nach.
Am Wochenende bekomme ich einen Frequenzumrichter. Dann kann ich den Motor stufenlos regeln. Aktuell ist das Teil echt ziemlich laut und der Druck wird vermutlich ohnehin zu groß sein. Darüber hinaus ist Kabine 2 nun auch integriert. G2 als Vorfilter, dann Fettfangfilter und dann F13 Filter. Am Bandschleifer soll im Sommer noch eine Absaugung integriert werden. Aktuell ist die Kohle ziemlich knapp.





Dann ist die Heizung fertig. Geheizt wird jetzt mittels 2.4Kw Heizlüfter. H13 Staubsaugerfilter am Ansaugstutzen.



Mir ging heute die Arbeit aus, also machte ich mir welche. Ich habe eine Druckluft Werkzeugkühlung an die Trockenspindel gebaut. Jetzt kann ich Alu und Acryl trocken besser fräsen.
Das ist auch nötig da ich mir demnächst einen Vacuumtisch fräsen möchte.








Verschenke Wasserkühler für High End Grafikkarten. Bei Interesse pm @ me

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »al_bundy« (06.10.2019, 13:28)


al_bundy

Wohnt hier!

  • »al_bundy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 355

Registrierungsdatum: 27.05.2013

Danksagungen: 4

  • Private Nachricht senden

122

18.03.2019, 19:12

Hallo,
der Vacuumtisch ist soweit fertig. Es gab Komplikationen die anhielten und überwunden wurden.
Es fehlt nur noch das Barometer. Das sollte aber morgen oder übermorgen kommen.
Ich muss mich aktuell erstmal um meine GEsundheit kümmern, und die restlichen Kühler fertig machen.
Danach werde ich den 20" Filter mit 1µ Filterweite montieren und Geld sparen für eine Vacuumpumpe
mit etwa 20m³ Volumenstrom.
Wann das hier getestet wird weiß ich nicht. Vermutlich im April bei den nächsten Kühlern.
Bewährt es sich, fräse ich für die Bf20 auch einen Tisch. Material dafür ist schon vorrätig.
Auf diese Maschine werden überwiegend Gravuren hergestellt und Kunststoffe zerspant.
Finde ich ein geeignettes Kühlmittel, wird auch Kupfer auf diese Maschine zerspant.
Letzteres ist eigentlich schon seit knapp 2 Jahre geplant :-(



















Verschenke Wasserkühler für High End Grafikkarten. Bei Interesse pm @ me

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »al_bundy« (06.10.2019, 13:28)


al_bundy

Wohnt hier!

  • »al_bundy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 355

Registrierungsdatum: 27.05.2013

Danksagungen: 4

  • Private Nachricht senden

123

10.06.2019, 12:24

Inzwischen konnte ich die Vacuumspannvorrichtung testen. Großglächige Kupferplatten und Kunststoffplatten funktionieren recht gut.
Kleinere Teile bedürfen leider noch Haltestege. Die Rechnung ging somit nur bedingt auf :-(
Es ist aber auf jeden Fall bequemer und präziser. Das ist doch schon mal etwas :-) Die Absauganlage ist inzwischen auch zu 99% fertig.
Nur noch ein Fu und dann kann ich die entsprechende Pressung mittel Drosselklappen und frequenzgesteuerten Motor korrekt einstellen.
Normalerweise wäre das längst erledigt gewesen. Aber mein Ansprechpartner hat die letzten 3 Monate mehr Blasen geschlagen als sinnvoll
etwas für meine Anlage bereitgestellt. Uncool. Klimatechniker war da und konnte nichts durchmessen weil nicht sachgemäß geliefert wurde.
Teuer Geld für nichts...

Ansonsten habe ich mir noch 2 Sauger der Staubklasse H angeschafft. Ein Sauger für die kleine Maschine zum manuellen reinigen der
Metallspäne und einen größeren Sauger für die automatische Absaugung an der großen Cnc. Damit wäre die Ausrüstung weitgehend komplett.
Die Wakü der großen Spindelkühlung zickt und muss im Juli dringend erneuert werden. Darüber hinaus wäre eine 30m³ Vacuumpumpe nicht schlecht.
Die folgt dann wohl im Herbst.




Verschenke Wasserkühler für High End Grafikkarten. Bei Interesse pm @ me

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »al_bundy« (06.10.2019, 13:27)


der_george

"Mein Name ist George - Der George"

Beiträge: 4 822

Registrierungsdatum: 17.03.2010

Wohnort: Da wo der Berch wohnt

Beruf: Inginöööör und Freundinbeschäftiger

Danksagungen: 354

  • Private Nachricht senden

124

12.06.2019, 11:57

Krass, wenn man bedenkt, wie alles angefangen hat. Das ist jetzt sowas von eine profi-Werkstatt geworden.

So long :0)
Meine Mods bei we-mod-it:
24h Stealth - 1.Platz 24h Livemodding DCMM 2010 | | taabar sin - 2. Platz Casemod DCMM 2012 | | 24h Semmetastic - 2. Platz 24h Livemodding DCMM 2013

Mein Modding-Verkaufsthread

al_bundy

Wohnt hier!

  • »al_bundy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 355

Registrierungsdatum: 27.05.2013

Danksagungen: 4

  • Private Nachricht senden

125

06.10.2019, 13:27

Ich habe den kleinen Chinasauger Drycat 133 mal an seinen Arbeitsplatz gebracht. Auffällig ist ein eigener Schlauchadapter zum Sauger. ( keine Norm)
Der Filter ist ziemlich groß, aber keine 0,86m² Filteroberfläche wie Starmix oder Metabo.
Unterdruck von 245mbar ist ganz ok und das Saugvolumen ist mit 3500l/h auch nicht schlecht. Behältervolumen 33L aus Edelstahl ( also Erdungsfähig)
1Kw Leistungsaufnahme ist nicht viel (muss aber nicht), was gut ist der Motor hat eine Bypasskühlung.
Hervorragend für verstopfte Schläuche bei automatisierter Absaugung. ( Hat das eigentlich auch der Starmix?)
Der Sauger kommt ebenfalls mit Antistatikschläuche und als besondere Funktion hat der Sauger eine Warn LED wenn der Schlauch/Filter zu ist.
Mein Starmix hat nicht nur eine LED sondern er pfeift zusätzlich.

Der Support ist bemüht und geduldig auch wenn es wirklich fachkundige Auskünfte nicht geben kann. Beispielsweise die Spezifizierung des Filters und deren Filterklasse selbst.
Staubklasse H bedeutet nicht unbedingt Filterklasse H14. Staubklasse H sollte bei H12 schon beginnen. Da pfeift aber noch so manches Partikel durch...
Daher verwende ich diesen Sauger nur für Kupferspäne mit Zyklonabscheider (filtert bis 1µ). Gefährliche H und M Stäube Sauger ich mit meine H Safe Plus weiter ab.
-> Staubrückhaltervermögen von 99,995% bei Partikel unter 0.3µ.

Gäbe es zertifizierte Filter wie bei Metabo und Starmix, wäre dieser Drycat 133IC HC ein absoluter Konkurrent der um die Hälfte billiger ist als die Konkurrenten.
Nachteil aber: Keine Schaltbare Dose ( die nicht zwingend gebraucht wird denke ich) und ganz wichtig. Keine Automatische Filterabreinigung. Das gerät ist also nichts für faule.
Aber schön das eine LED da ist die den Anwender hilft zu erkennen wann es Zeit ist den Filter zu reinigen.
Preis rund 330€ + 60€ für einen Hepa Filter.

Ich habe versucht einen zertifizierten Filter für dieses Gerät zu finden. Aber vergeblich. Vielversprechenste Aussage von einer Firma war jene.

Zitat

Sehr geehrter Herr Gaser,

wir haben endlich die letzten Antworten erhalten.
Wir können Ihnen exakt die angefragten Filter anbieten, Preis je Stück 119,- € netto.
Es ist ein Filter der Klasse H, jedoch ist es unserem Lieferanten nicht möglich ein Zertifikat bereitzustellen. Ist auch
für uns etwas unverständlich, aber das ist leider die Aussage.


Zum Abschluss noch ein Bild vom Filter und deren Befestigung. Ich war sehr skeptisch...
Aber sind alle Filter so exakt gefertigt, flutscht da nichts durch. Der Filter geht auf den Flansch stramm drauf und der Metallbügel schließt mit den Filter unter Druck günstig ab.
Ist halt etwas primitives und das Gewinde wird nach 10 oder 20 wechseln sicher nicht besser, aber man hat ja dann noch immer die Option eine Schraubengröße größer zu nehmen...
Ich sag mal 1-2 mal, öfter muss man da pro Jahr nicht an... Die Saugkraft des Saugers ist ok... ... wenn man zuvor einen Attix 30 gewohnt war... Der Attix 30 ist schon echt Saugstark und leise!!!
Erfahrungen vom großen Bruder folgen wohl erst nächstes Jahr. Wobei der große Bruder leider keine Warn LED hat. Man weiß also nie ob der Filter zu ist oder nicht.
Der große Bruder besitzt den selben Filter und die selbe Halterung des Filters. Und ich musste mir einen Edelstahlring lasern lassen der helfen soll den Motorkopf am Gehäuse besser abzudichten.
Man hat da wohl zu stark an Wandstärke gespart sodass der Flansch sehr wellig ist. Dazu später mehr.

Foto:
http://www.liquidextasy.de/files/drycat133/groß.jpg


Ich habe heute den 262 mal umgebaut und auch einmal eingeschaltet.
Umbau warum? Siehe Bilder. Der Kunststoffflansch ist schon ziemlich verzogen.
Mit den 2mm Edelstahlring ist es nun besser aber auch noch nicht perfekt.

Die Lärmbelastung ist für einen so großen Sauger akzeptabel (2Kw)
Er ist nicht sehr leise wie ein Attix 30, aber ohrenbetäubend auch nicht.
Die Saugleistung ist, wenn beide Turbinen laufen extrem stark.
Der Einsatzzweck Metallspäne absaugen zu wollen passt. Ob das funktioniert
werde ich wohl erst in eigen Wochen testen können.

Aktuell warte ich noch auf Erdungskabel um den Behälter des Saugers
und den Metallzyklon erden zu können. Beim Dustdeputy gibt es inzwischen
neue Schläuche dazu die weniger gut passen. Es ist mir ein Rätsel warum Artikel
im laufe der Zeit schlechter gemacht werden als im Urzustand.






Darüber hinaus habe ich im FEbruar für eine FReudin ein Leuchtschild
hergestellt. Sie hat, was sonst, die Ausbildung zur Krankenschwester
bestanden und darf fortan per Gesetz Patienten quälen. Das Leuchtbild
ist gar nicht mal soweit weg vom Original... ;-)









Inzwischen gabs auch den vierten Hochzeitstag. DAmit hat wohl niemand gerechnet... Luise ist wieder da... Ob es einen fünften geben wird aber auch fraglich... Bei diesen Anhänger ist mir in den Sinn gekommen den nächsten Anhänger ( für wem auch immer) wieder zu rhodinieren, aber auch partiell zu vergolden. Bicolour macht mich doch schon ein bisschen an :-)




Verschenke Wasserkühler für High End Grafikkarten. Bei Interesse pm @ me