Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: We-Mod-It | Das Forum von Moddern für Modder. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Ironknocker

Heisskleber und Spaxschrauben!

Beiträge: 2 872

Registrierungsdatum: 31.08.2010

Wohnort: Koblenz

Beruf: Meister im Metallbauhandwerk

Danksagungen: 117

  • Nachricht senden

JeffModder

Lebt hier!

  • »JeffModder« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 128

Registrierungsdatum: 25.10.2013

Name: Jafar Al-Mansoor

Wohnort: Köln

Beruf: Schüler, bald professioneller Casemodder :P

Danksagungen: 57

  • Nachricht senden

42

04.05.2014, 19:27

@Paladin
Meinst du sowas : http://www.ebay.de/itm/Auto-K-FullSpachtel-1kg-Karosserie-Spachtel-KFZ-PKW-Spachtelmasse-GP-9-99-kg-/321195043891?pt=Malerutensilien_1&hash=item4ac8b76c33 ?
Hält der Kilo lange oder trocknet der nach 1-2 Wochen aus ?

@Socke
Danke für die Erklärung, ich dachte mir auch ungefähr dass es so aufgebaut ist.

Paladin

Wenn I Murksen muss... Aaarrgh..

Beiträge: 12 062

Registrierungsdatum: 18.07.2009

Name: Patrick Betz

Wohnort: Simbach bei Landau a. d. Isar

Beruf: Kraftfahrer (Gelernter Schreiner)

Danksagungen: 363

  • Nachricht senden

43

04.05.2014, 19:36

Kilo ist viel zu viel, ich hab immer die ganz kleinen Dosen, und die halten ewig wenn du sie gut schliesst. Man braucht ja nicht viel davon.
COMPLEX-MODS.deMODDING | CONS | CE-MODS
HausModding by Patrick und Sonja

Ein Bayer kann alles, außer Hochdeutsch...... :D


Obi-Wahn

Fühlt sich wohl hier

Beiträge: 230

Registrierungsdatum: 25.06.2012

Wohnort: Wien

Beruf: MacGyver (Gelernter Tischler/Innenarchitekt/Restaurator)

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

44

05.05.2014, 15:48

FYI: Ich kauf immer 250 g Spachtelmasse und die hält bei mir bis zu 2 jahre...

JeffModder

Lebt hier!

  • »JeffModder« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 128

Registrierungsdatum: 25.10.2013

Name: Jafar Al-Mansoor

Wohnort: Köln

Beruf: Schüler, bald professioneller Casemodder :P

Danksagungen: 57

  • Nachricht senden

45

05.05.2014, 16:06

Oke, dann 250g. Wie siehts aus, Feinspachtel oder Füllspachtel ?

Subway

3. Platz Enermax Casecon Contest

Beiträge: 1 611

Registrierungsdatum: 26.11.2010

Name: Marvin

Wohnort: Berchtesgadener Land

Beruf: IT Specialist Webhosting & CDN

Danksagungen: 67

  • Nachricht senden

46

05.05.2014, 16:17

Kommt drauf an wie viel du vertuschen musst :P Wenn du dafür 1kg brauchst würde ich das Projekt vllt. doch lassen und ein neues machen :D
Wie Pala und Obi-Wahn meinten, es reicht 250 locker aus, da kannst du viel spachteln.

JeffModder

Lebt hier!

  • »JeffModder« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 128

Registrierungsdatum: 25.10.2013

Name: Jafar Al-Mansoor

Wohnort: Köln

Beruf: Schüler, bald professioneller Casemodder :P

Danksagungen: 57

  • Nachricht senden

47

05.05.2014, 16:22

Ist schon relativ wenig das weg muss, daher nehme ich den 250g Spachtel, aber füllspachtel oder feinspachtel ?

Subway

3. Platz Enermax Casecon Contest

Beiträge: 1 611

Registrierungsdatum: 26.11.2010

Name: Marvin

Wohnort: Berchtesgadener Land

Beruf: IT Specialist Webhosting & CDN

Danksagungen: 67

  • Nachricht senden

Obi-Wahn

Fühlt sich wohl hier

Beiträge: 230

Registrierungsdatum: 25.06.2012

Wohnort: Wien

Beruf: MacGyver (Gelernter Tischler/Innenarchitekt/Restaurator)

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

49

05.05.2014, 16:35

Ich verwende für grobe Stellen fiberglasverstärkten Spachtel und dann oben drüber Feinspachtel oder nur Feinspachtel für kleinere Stellen


EDIT:

Ich hab mir (jetzt erst) das letzte Update durchgelesen.

1.) Wenn dich eine Stoßkante nicht stört würde ich den Diffusor in der Mitte durchschneiden und die eine Seite Rot, die andere Blau beleuchten. In der Mitte z.B. einen Streifen Alufolie damit sich die Farben nicht mischen.

2.) Die Geschichte mit SATA Stecker abschneiden und anlöten ist nichtnur einigermaßen riskant und sieht vmtl. nicht so schön aus, nein es ist auch unnötig.
Element14 z.B hat im Sortiment Molex SATA Stecker mit Kappen sowohl als End- als auch als Durchgangskappe. Kosten nicht viel, sind einfach zu montieren und man kann auch einfach kürzeste Kabelwege zwischen mehreren HDDs erzeugen.
http://at.farnell.com/molex/67926-0011/s…wg18/dp/1519807

E14 verkauft aber nicht an privat, es gibt aber einen Distributor in jedem Land der an Privat verkauft.

3.) Spachteln kannst das einfach mit Feinspachtel, aber du musst dann den Kasten mit Primer und Deckendem Lack behandeln weil ja die Spachtelmasse eine andere Farbe hat als das Holz.
Wenn du klar Lackieren willst, solltest du dir Grillith Holzkitt ansehen oder selbst mischen. Einfach Lack (vorzugsweise lösungsmittelhaltiger Lack) mit feinem Schleifstaub bis zur pastenartigen Konsistenz mischen und anwenden. So sieht man auch keine Farbunterschiede zwischen dem Kitt und der späteren Lackoberfläche.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Obi-Wahn« (05.05.2014, 19:16)


JeffModder

Lebt hier!

  • »JeffModder« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 128

Registrierungsdatum: 25.10.2013

Name: Jafar Al-Mansoor

Wohnort: Köln

Beruf: Schüler, bald professioneller Casemodder :P

Danksagungen: 57

  • Nachricht senden

50

09.05.2014, 16:10

Update

Weiter gehts hier. Ich hab diesmal nur wenig geschafft wegen Schule usw. aber ich brauche am Ende mal einpaar Meinungen und Tipps von euch, deswegen schreib ich das Update direkt mit.

Als erstes habe ich weiter an dem 4 kant Profil gearbeitet. Hier habe ich die Öffnung für die Sata-Anschlüsse am Mainboard erstmal ausgebohrt und dann mit der Nadelfeile nachgefeilt.






Ich habe das ganze dann mal stehen lassen und woanders weitergearbeitet und hab dann später nochmal hier weitergefeilt. Das hilft mir, da ich dann konzentrierter bin und das Ergebnis einfach besser ausschaut.




Beim arbeiten sind leider Kratzer und kleine Punkte entstanden. Ich hoffe dass die durch schleifen und polieren weggehen. Mittlerweile fällt mir auch auf, wie Komplex der Einbau der Hardware später sein wird. Um die Kabel in den Zweitboden zu bekommen muss entweder das ganze Slight raus oder das Netzteil. Und ohne das Netzteil sind die Kabel auch nicht da, deswegen schaue ich mal ob sich ein Sponsor für ein modulares Netzteil finden lässt. Dann werden die Kabel immer fest angebracht und dann nur eingesteckt wenn man es wieder einbaut. Mal schauen, Slight rausnehmen wäre evt. auch halt ne Möglichkeit wenn sich kein Sponsor finden lässt.

Weiter gehts. Das Profil habe ich dann mit 4 Schrauben einfach am Boden befestigt.




Leider ensteht hinter den Festplatten dann dieser kleine Spalt :




Wie gesagt ist er hinter den Festplatten, aber aus einer bestimmten Perspektive sieht man einen kleinen Teil hiervon. Hoffen wir mal dass die Kabel von den Festplatte das verdecken.

Das wars dann auch schon an Arbeit. Nun hab ich noch 2 Fragen. Einmal zu der Kühlung und einmal zu der Öffnung für I/O und Grafikkarte.

Bei einem so kleinen Gehäuse, wo alles Nah aneinander liegt, und zudem noch aus holz gefertigt ist, muss die Kühlung, sprich Luftzufuhr, natürlich gut organisiert sein. Ich hatte überlegt einen 120 mm Lüfter oben links, also neben der Grafikkarte, und einen 120er unten auf dem Boden, anzubringen. Welcher raus und rein bläst weis ich noch nicht, das wollte ich euch fragen. Oben rein unten raus dann bekommt die CPU relativ wenig Luft ab, daher hab ich gedacht, dass unten rein oben raus besser wäre, dann bekommen Graka und Cpu was ab. Passt das so oder soll ich das lieber umgekehrt machen ?
Das zweite Problem bei der Kühlung ist, dass das Netzteil zwar eine Öffnung für den Lüfter hat, aber der bläst ja raus, aber es gibt nirgends ein Öffnung von der das Netzteil Luft bekommt. Ist das schlimm ?
Die Anschlüsse des Netzteils, also Steckereingang und Schalter werden nach oben verlegt, mal schauen wie ich das mit dem Schalter mache, da wird mir sicher die Garantie flöten gehen, aber die hab ich ehh nichtmehr :P Ist das gefährlich mit dem Steckereingang ? Ich hatte vor einen anderen Steckereingang zu nehmen und dann diesen einfach an den am Netzteil dran zu löten, jedoch könnte ich dann nicht so einfach das Netzteil wechseln.. Habt ihr ne Idee wie ich das am besten machen kann ? z.B. einfach über dem Netzteil was ausschneiden und dann hier eine klappe mit Öffnung für die Kabel machen. Wenn man dann das Netzteil ein oder ausschalten will, bzw das Kabel an oder ab stecken dann nimmt die Klappe kurz ab und danach macht man sie wieder drauf. Ich weiß nicht wie ich das am besten löse, habt ihr einpaar Vorschläge ?


Zu der Öffnung für I/O und Grafikkarte habe ich mir überlegt einfach aus einem alten Tower diese Rückteile rauszunehmen und die als Inlay in meinem reinmachen und dann drüber-spachtel, dass es aussieht als ob es ein Teil des Holzes wäre. Leider war ich so blöd und habe im Slight die Schraubhülsen für das Mainboard schon gesetzt, und evt. passt das dann nicht mit dem Abstand. Ich werde dann die Öffnung für das Rückteil schneiden und dann schauen wie es passt. Wenn es nicht passt dann werde ich die Löcher für die Schraubhülsen etwas verlängern dass es eine Art Slot wird und mann die Position anpassen kann. Ein anderer Vorteil das Rückteil von nem Gehäuse zu nehmen ist auch, dass ich mir nichtsmehr für die verschraubung der Grafikkarte und co einfallen lassen muss. Was sagt ihr dazu ? Habt ihr ne bessere Idee wie ich das lösen könnte ?


Das wars dann auch wieder :D

JeffModder

Lebt hier!

  • »JeffModder« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 128

Registrierungsdatum: 25.10.2013

Name: Jafar Al-Mansoor

Wohnort: Köln

Beruf: Schüler, bald professioneller Casemodder :P

Danksagungen: 57

  • Nachricht senden

51

15.05.2014, 19:48

Welche Möglichkeit ?

Insgesamt 2 Stimmen

50%

1. (1)

50%

3. (1)

0%

2.

Bitte erst unten lesen dann abstimmen !


@ Obi-Wahn
Danke, also Punkt 1 und 3 sind abgehackt, da ich ja jetzt mit den Schaltern entweder rot oder blau machen werde und die Kiste wird später schwarz lackiert, geht also jeder Spachtel.
Zum Sata stecker werde ich es einfach mal versuchen mit nem alten Netzteil. Wenns nicht klappt komm ich auf deine Variante zurück.

@ All
Keine Hilfe, egal weiter gehts :P
Heute leider mit einer schlechten Nachricht aber erstmal zeig ich euch was ich geschafft habe.

Als erstes habe ich mich an den seitlichen Lüfter gemacht. anzeichnen, ausbohren, da die Stichsäge grad besetzt ist, feilen.




Das gleiche dann für den unteren Lüfter.




Die Löcher sind nicht 100 % rund, aber sie sind in Ordnung. In Ordnung ist mir leider etwas zu wenig, deswegen würde ich mir gern jeweils ein 120mm Lüftergitter in einem 130 x 130mm Quadrat aus Alu fräsen lassen und das dann als Inlay vor das Loch machen. Das mache ich aber dann gegen Ende.

Dann habe ich für die beiden Lüfter in meinem Profil was ausgeschnitten.




Der untere Lüfter zieht die Luft ein, daher sehe ich die "unschöne" Seite vom Lüfter, daher habe ich mir eine Abdeckung aus 1mm Alu gemacht. Ich bin erstaunt wie gut meine Dekupiersäge-Skills geworden sind :P Die Bilder erklären sich wohl von selbst.




Hier dann ausgeschnitten :




Dann noch gefeilt und das Ergebnis kann sich echt sehen lassen :




Zwar auch nicht 100% perfekt aber hiermit bin ich zufrieden. Echt krass. Hierfür hab ich ca 3 Stunden gebraucht, ne CNC würde es in 5 min schaffen.

Als nächstes habe ich für die kabel vom Lüfter ein stück vom Slight weggenommen :



Heute echt viel geschafft aber dann die Enttäuschung... Als ich mein richtiges Mainboard mal probeweise aufgesetzt habe, hab ich gemerkt dass es kürzer von der breite her ist als mein Maße- Mainboard.. Das Problem ist, dass eine Schraubhülse an der falschen Stelle ist und das Loch nun rausguckt :




Aber das ist noch das mildere Problem... Hier werde ich später dann einfach die kabel für den anschalter durchführen.

Das schlimme ist dass ich jetzt die Sata-Plätze und auch die Lüftereingänge falsche vermessen habe und das Profil jetzt nach links verschoben ist..




Aber gut daran ist, dass jetzt durch den Lüfter die Anschlüsse für USB und co nicht versperrt sind. Mal schauen, vielleicht werd ich 2 USB´s anbringen. Aber das verbessert das ganze nur gering...

Nur zur Lösung

Ich habe 3 Möglichkeiten. Entweder mache ich das Profil neu, worauf ich garkein bock hätte, da ich zum Metallmarkt fahren müsste, es bei mir nochmal aufschneiden müsste und dann noch die ganzen Öffnungen reinmachen.

Die 2. Möglichkeit wäre, dass ich das Profil vorne nochmal von der Öffnung für Sata zu Mainboard bis zur Öffnung für Sata zu festplatte aufschneide und hier dann die Kabel für Grafikkarte und Mainboard durchführe. Hier hinter mache ich dann einpaar Led Streifen dass da das Licht rausstrahlt. Natürlich in Rot und blau.

Die 3. Möglichkeit wäre es, unten links hinten, also da wo der Sata zu MB schnitt ist an der Seitenwand 2 USB Ports anzubringen und die mit einem "Aluwürfel" zu überdecken und der Würfel überdeckt dann auch ein Teil vom Sata Auschnitt der zu weit Links geraten ist. Den Sata ausschnitt vergrößere ich dann einfach nach rechts. Das Problem ist, dass sich dann die Öffnungen für Sata und für Lüfter zu einem verbinden. Dann wäre das schon die hälfte von der 2. Möglichkeit.

Also meine liebste wär Möglichkeit 2. Was sagt ihr ?
Wenn ihr noch mehr Ideen habt bitte schreiben !

Das wars dann bis jetzt. Nächstes mal gehts dann erstmal weiter mit Öffnung für I/O und das natürlich mit dem richtigen Mainboard.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »JeffModder« (15.05.2014, 20:20)


Paladin

Wenn I Murksen muss... Aaarrgh..

Beiträge: 12 062

Registrierungsdatum: 18.07.2009

Name: Patrick Betz

Wohnort: Simbach bei Landau a. d. Isar

Beruf: Kraftfahrer (Gelernter Schreiner)

Danksagungen: 363

  • Nachricht senden

52

16.05.2014, 04:40

Verbinde einfach die 2 Löcher zu einem langen und gut is. Das fällt keinem auf das es nicht so gehört.

Was das Fräsen lassen angeht bin ich nicht so begeistert von der Einstellung. Selbst machen ist die Devise. Wenn du auf alu sauber einen Kreis anzeichnest, ich mach das mit einem Zirkel der 2 Metall spitzen hat (anstatt einer Miene, einen 2. Metall Stift rein stecken).
Dann schneide ich das Loch mit Abstand zum Strich aus und nehme mir eine Halbrundfeile und feile das genau an die line hin. So bekommst du kreise wie aus einer CNC, aber selbst gemacht. Und da darf Zeit keine rolle spielen, dafür ist man stolz das man es selbst geschafft hat und es kein Geld gekostet hat.
Und jetzt sag nicht du kannst das nicht, man muß sich nur sehr langsam an die Linie rantasten, dann geht das. Außerdem hast du teils schon bewiesen das du es kannst.

Also, auf gehts und selber machen. ;)
COMPLEX-MODS.deMODDING | CONS | CE-MODS
HausModding by Patrick und Sonja

Ein Bayer kann alles, außer Hochdeutsch...... :D


Subway

3. Platz Enermax Casecon Contest

Beiträge: 1 611

Registrierungsdatum: 26.11.2010

Name: Marvin

Wohnort: Berchtesgadener Land

Beruf: IT Specialist Webhosting & CDN

Danksagungen: 67

  • Nachricht senden

53

16.05.2014, 07:54

Also ich hätte die Stege alle gleich breit gemacht - bei den Stegen würde ich auch nochmals nachfeilen da diese Teilweise schon die ein oder andere "Welle" drin haben.

Jolly Roger

Fühlt sich wohl hier

Beiträge: 245

Registrierungsdatum: 21.05.2013

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

54

16.05.2014, 08:02

@ Paladin: Sign! Kann mich da nur zu 100% anschließen. Gerade bei Alu ist das wirklich kein Problem.

JeffModder

Lebt hier!

  • »JeffModder« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 128

Registrierungsdatum: 25.10.2013

Name: Jafar Al-Mansoor

Wohnort: Köln

Beruf: Schüler, bald professioneller Casemodder :P

Danksagungen: 57

  • Nachricht senden

55

16.05.2014, 14:28

@Paladin und Jolly

Von Hand ist natürlich am besten, aber ich wollte nicht ein rundes Loch im Alu haben, sondern ein Lüftergitter aus Lüftungsschlitzen. Aber ich werde mir wahrscheinlich ein halterung für meine OF bauen und dann mit nem schmalen fräser das ganze ausfräsen. Also praktisch ne CNC per Hand.

@ Subway

Joa, die sind nicht 100% gerade, aber das Problem ist dass das Blech beim feilen schnell verbiegt, da es ja 1mm Alu ist... Ich werde aber nochmal versuchen dass nach zufeilen.

Edit: Hab grad nochmal die Lüfterabdeckung nachgefeilt. Ist jetzt echt gut geworden. Hab einfach den rahmen drangelassen und die Feile nur in richtung rahmen geschoben, dass sich das Alu nicht verbiegt. Präzisionsarbeit ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »JeffModder« (16.05.2014, 14:51)


JeffModder

Lebt hier!

  • »JeffModder« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 128

Registrierungsdatum: 25.10.2013

Name: Jafar Al-Mansoor

Wohnort: Köln

Beruf: Schüler, bald professioneller Casemodder :P

Danksagungen: 57

  • Nachricht senden

56

29.05.2014, 14:11

Nach einer Woche ohne Internet kann es hier jetzt weitergehen. Ich habe nicht allzuviel geschafft, wegen Schule und co aber immerhin.

Als erstes habe ich die Öffnung im Aluprofil vergrößert. Die ist bis jetzt leider noch etwas ungerade, hier werde ich später nochmal nacharbeiten. Evt. mache ich das ganze Teil auch neu, aber das schau ich erstmal am Ende wie es wirkt.




Weiter mit der Öffnung für I/O. Ich habe mich entschieden hier einfach ein Rückteil von einem alten Gehäuse zu nehmen und das hier einzubauen. Durch Spachtel und co soll das dann schön aussehen. Als erstes habe ich die Öffnung nur für Die Mainboard-Anschlüsse geschnitten um zu sehen wie ich das Rückteil später genau platziere.




Etwas zu weit nach links also hab ich das ganze etwas weiter rechts eingesetzt.




Passt ganz gut. Da das rückteil etwas zu hoch ist schaut es raus, daher habe ich hier, wie auf dem letzten Bild zu sehen, einpaar "Platzhalter" gemacht die dann später eingespachtelt werden.
Erstmal mit Nägeln festgemacht und dann drüber gespachtelt.




Erste Schicht Spachtel :




Kurze Unterbrechung um zu erklären was das mit dem Spachtel soll. Ich habe mir gedacht, da es ja eine Kiste ist und man diese Einfach zu lan´s transportieren kann dichte ich sie lieber für den Weg in der Bahn gegen Schmutz und Staub ab. Daher will ich mir abnehmbare Abdeckungen für I/O Öffnung, Öffnung fürs Netzteil und fürs Pexiglas, dass das nicht zerkratzt oder gar bricht. Die will ich mit Magneten befestigen und wenn man sie grad nicht braucht kann man sie entweder zur Seite stellen oder noch besser einfach an der Rückwand mit den Magneten festmachen. Ich fange erstmal an mit der Abdeckung für I/O um überhaupt zu sehen ob das klappt. Deswegen klebe ich um die I/O Öffnung eine Art Rahmen aus Holz. Dieser wird ca. 2-3 cm Hoch. und hierauf kommt die Abdeckung. Die Magnete kommen direkt ins Holz rein. Und die Abdeckung wird dann einfach aus einem magnetischen Metall werden. Oder ich mache es auch Alu und klebe die Magneten direkt daran. Hier wird das ganze nochmal deutlich :



Aber naja erstmal weiter mit dem Spachteln. Ich hab immermal wieder gespachtelt und geschliffen bis ich dann hier angekommen bin :




Und für den Rahmen später muss die Rundung beim Abgang des Spachtels zum Holz raus damit ich mein Rahmenstück so platzieren kann :




Also Dremel genommen und mit einem Schleifstein von denen ich ja sonst nicht so begesitert bin alles gerade gemacht :




Das hab ich dann auf allen Seiten gemacht.

Während der Spachtel immer 30 min trocknen musste habe ich schomal 2 Teile für die Lüfteröffnung gemacht. Erstmal aus Alu 2 quadrate mit 140x140 ausgeschnitten :




Angezeichnet, ausgeschnitten und rund gefeilt. Sie sind nicht 100 % rund aber sehr viel besser als die ausschnitte im holz.




Außerdem habe ich noch überlegt wie ich jetzt an den Netzteilstecker und den Schalter komme. Ich hab mich jetzt entschieden ein Alustück auszuschneiden und damit die Öffnung für den Stecker und Schalter verschlosen bleibt, das Kabel wird dann einfach durch einen Schlitz im Alustück auch bei verdeckter Öffnung im Netzteil stecken. Wenn man dann das Netzteil ausschalten will, nimmt man die Abdeckung einfach ab. Die wird ebenfalls mit Magneten befestigt sein. Das Problem ist, dass ich bei der PSU Abdeckung die Schrauben genau über dem Stecker vom Netzteil gesetzt habe. Total doof. Hier zu sehen :




Die lösung ist jetzt die Schraube nach rechts zu verschieden um an den Stecker zu kommen. Dazu werde ich die Lasche mit der Einschlagmutter abschneiden und weiter rechts einen Aluwinkel mit so nem krassen Kleber anbringen und hier dann die Schrauben reinsetzten so wie hier :



Das wars dann bis jetzt. Ich habe auch mal geschaut welche Magneten ich am besten nehme. Was haltet ihr von denen ?

Semme

-S +M (Make insider :P)

Beiträge: 1 029

Registrierungsdatum: 09.01.2011

Wohnort: Aachen

Beruf: Student

Danksagungen: 53

  • Nachricht senden

57

29.05.2014, 20:58

Wie immer schöne Texte zu den Bildern. Die Spachtelarbeiten sagen mir (bis) jetzt nicht so meeega zu, aber dafür die Idee mit der IO Abdeckung und die Ausschnitte für die Lüfter umso mehr.

Magnete ist auch eine super Lösung, allerdings solltest du da wesentlich stärkere nehmen. In den Artikelbeschreibungen stehen öfter Angaben, was die so vertikal halten können. Nehme da ruhig das 3 fache von dem, was du eigentlich bräuchtest. Um deine Elektronik solltest du dir keine Gedanken machen müssen.

Freue mich auf die weiteren Arbeiten, besonders die Magnete :)

JeffModder

Lebt hier!

  • »JeffModder« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 128

Registrierungsdatum: 25.10.2013

Name: Jafar Al-Mansoor

Wohnort: Köln

Beruf: Schüler, bald professioneller Casemodder :P

Danksagungen: 57

  • Nachricht senden

58

30.05.2014, 12:09

Jo ich habe bis jetzt sehr selten gespachtelt, bin da also noch relativ weit am Anfang.

Also bei diesen Magneten stand jetzt nichts bei aber was hälst du denn von denen http://www.ebay.de/itm/Neodym-Mini-Magne…=item2a3ce4db39 3kg tragkraft. Sind halt mit 10mm durchmesser nur etwas groß

Edit: Ich glaube das die ersten Magneten auch schon reichen würden, immerhin setzte ich ja in den Rahmen mindestens 5 stück ein

Obi-Wahn

Fühlt sich wohl hier

Beiträge: 230

Registrierungsdatum: 25.06.2012

Wohnort: Wien

Beruf: MacGyver (Gelernter Tischler/Innenarchitekt/Restaurator)

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

59

30.05.2014, 12:20

Also ich hab für einen Kundenauftrag ein paar von denen gekauft (http://www.ebay.at/itm/251388399410) und die sind echt stark. Zumindest haben sie für das Projekt was ich gemacht habe (Bilderrahmen magnetisch geschlossen halten) mehr als ausreichende Kraft gehabt...

Semme

-S +M (Make insider :P)

Beiträge: 1 029

Registrierungsdatum: 09.01.2011

Wohnort: Aachen

Beruf: Student

Danksagungen: 53

  • Nachricht senden

60

30.05.2014, 21:40

Ich würde glaub ich etwas in der Größe nehmen:
http://www.ebay.de/itm/Neodym-Magnete-na…=item3a8ec2bcaf

Du kannst auch gucken, ob du dank deiner großen Materialstärek nicht von hinten ein 8mm Loch bohrst, sodass dann von außen nur Holz sichtbar ist. Als Gegenstück muss es auch nicht unbedingt einer mit 4mm Stärke sein. Da würde sicherlich auch einer mit 1mm reichen - auf jedenfalls beim Blech. Bei der IO Blende würde ich auch den größeren nehmen. ;)