You are not logged in.

Dear visitor, welcome to We-Mod-It | Das Forum von Moddern für Modder. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

der_george

"Mein Name ist George - Der George"

Posts: 4,803

Date of registration: Mar 17th 2010

Location: Da wo der Berch wohnt

Occupation: Inginöööör und Freundinbeschäftiger

Thanks: 354

  • Send private message

41

Monday, June 17th 2013, 3:35pm

Da kann ich mich auch nur anschließen!

So long :0)
Meine Mods bei we-mod-it:
24h Stealth - 1.Platz 24h Livemodding DCMM 2010 | | taabar sin - 2. Platz Casemod DCMM 2012 | | 24h Semmetastic - 2. Platz 24h Livemodding DCMM 2013

Mein Modding-Verkaufsthread

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Obi-Wahn (17.06.2013)

Obi-Wahn

Fühlt sich wohl hier

  • "Obi-Wahn" started this thread

Posts: 230

Date of registration: Jun 25th 2012

Location: Wien

Occupation: MacGyver (Gelernter Tischler/Innenarchitekt/Restaurator)

Thanks: 17

  • Send private message

42

Monday, June 17th 2013, 4:45pm

Danke für die Antworten :)

Kleines Update zum Projekt, Bilder werden nächstes Mal nachgereicht...
Hab beim HDD-Halter und beim NT schon die Löcher gebohrt und mit M4-Gewinden versehen. Passende schrauben hab ich auch schon, und die Löcher ebenso gebohrt.
Außerdem hab ich heute eine größere Bestellung (Wannenstecker, IDC-Stecker, Molex-Connectoren, Crimpkontakte, uCs, SMD-Widerstände, Flachbandkabel...) bei Digikey.at aufgegeben, sobald die da ist, kommt wieder ein größerer Post, vllt. dann sogar schon mit der Temperatursteuerung der LEDs.

Ansonst fehlt mir nur noch ne Kleinigkeit die - wenn es so funktioniert wie ich mir das denke - einen netten kleinen Touch zum Gesamtbild hinzufügt. Sleevingtools, Sleeve, Schrumpfschlauch und Crimpzange hab ich schon da, aber auch das werdet Ihr nächstes mal zu Gesicht bekommen...


Und was haltet Ihr von meiner Idee die Stromkablen nur die ersten 10-15 cm zu Sleeven (danach fallen sie hinter den doppelten Boden)?


PS.: Ja, Ihr habt richtig gelesen, ich werd die Stecker für die LED-Strips crimpen. Ich hoffe, das wird was ;)
PPS.: 100ster Beitrag *woohoo* ;)

Obi-Wahn

Fühlt sich wohl hier

  • "Obi-Wahn" started this thread

Posts: 230

Date of registration: Jun 25th 2012

Location: Wien

Occupation: MacGyver (Gelernter Tischler/Innenarchitekt/Restaurator)

Thanks: 17

  • Send private message

43

Thursday, July 4th 2013, 5:58pm

Wie ich bereits im Chat angekündigt hab, hier ein kleiner, feiner Post, der euch hoffentlich aus die Latschen hauen wird...
(Die im Post oberhalb angekündigten Bilder kommen daher erst nächstes mal dran)

Ein kleines aber feines Detail was mich bei vielen Mods stört sind Steckverbinder wie 4/20/24 Pin Molex Stecker für den Stromanschluss.
Klar, man kann solche Stecker in vielen Farben kaufen, aber ich wollte mal einen etwas anderen Weg gehen.

Stecker Färben.

Die ganze Geschichte fing - wie so viele meiner Ideen - auf Youtube an. Ich sah durch Zufall ein Video wie jemand einen 3D-Druck eingefärbt hat.
Ich hab mich dann im Netz etwas schlau gemacht, und siehe da, in ein paar Ecken des Netz wurde ich fündig. Tatsächlich kann man diverse Kunststoffe nachträglich färben.
Das wollte ich halt ausprobieren.

Ich hab mir via eBay aus dem guten alten Empire Päckchen mit RitDye besorgt, einem Färbemittel für Kleidungsstücke. Der Knaller ist, in vielen Kleidungsstücken ist Nylon verwebt, da das ja auch gefärbt werden soll, färbt diese Farbe auch Nylon. Und wie der Zufall es will, Molex Stecker bestehen aus Nylon.
Ich hab mir 2 Päckchen Färbemittel in Pulverform gekauft (4.41 Euro, zzgl. Versand), da ich in allen Videos die ich sah nur die Pulvervariante zu Gesicht bekommen hab. Zudem ist das flüssige Färbemittel ohnehin teurer, und ich kann mich mit der Konzentration des Färbemittels spielen.
Der Nachteil an der ganzen Geschichte mit dem Pulver ist aber der, dass es praktisch alles Färbt. Das Email im Topf (gesehen im Video, ich war schlauer ;) ), dein Gewand (Kunststück, ist ja dafür gemacht ^^), und die Haut. Latexhandschuhe, alte Edelstahltöpfe oder Dosen und altes Gewand sind also Pflicht. Da die Suppe auch nicht gerade angenehm riecht, ist eine gute Belüftung auch nicht verkehrt.



Ich hab dann ca. 1/2 Päckchen auf ca. 1/4 lt. kochendes Wasser gemischt. Das Wasser hab ich in nem Topf gemischt, und dann in eine leere, saubere Konservendose gefüllt, wo ich mit einem Glasabschnitt umrühren konnte.



Und hier die Stecker. Ein 20-Pin und ein 4-Pin Molex Power Connector der im Paket von Digikey mitkam.



8-10 Minuten später das Ergebnis *yay*



Wie man hier gut sehen kann, die Färbelösung hat keine Dicke zum Stecker hinzugefügt, aber ist ca. 0.2 bis 0.3 mm ins Material gewandert. Kleine Kratzer sind so auch kein Problem.



Auch der Kontrast zum Weiß des Verlöteten Steckerschuhs ist ganz schön stark. Leider war es mir nicht möglich weder die Power Stecker noch die PCI-Leiste vom Mainboard abzulöten. Ich hätte zu gerne probiert ob sich die auch färben lassen... :S





Wer aufgepasst hat, der hat gelesen, dass ich mir 2 Päckchen gekauft habe. Schwarz, weil das Hauptthema schwarz ist, aber ich hab noch eine Farbe gekauft. Lasst die Versuche beginnen :D
Ich hab den Stecker nur 3 Minuten drinnen lassen, war wohl schon zu lange. Auf dem Foto sieht man es nicht so, aber iRl ist es fast Rot, obwohl es Orange sein sollte... :S



Und weil ich gerade lust hatte, man kann auch Mehrfärbig färben ;)



Hier ein kleiner Vergleich. Oben das Original in Weiß, in der Mitte meine Black Beauty, und unten die Experimente des ersten Tages.



Heute hab ich auch noch versucht andere Sachen zu färben.
IDE-Stecker vom Flachbandkabel...


... den 20 Pin Stecker vom Vortag mit abgeklebten Stücken...


... und ein Stück Flachbandkabel was noch herumlag.



Im Nachhinein kann ich folgendes sagen:
Das Flachbandkabel hat ganz gut Farbe aufgenommen, aber hat einen leichten Orangestich bekommen. Keine Ahnung ob das vom Material oder von einer verunreinigten Färbelösung kommt, ich vermute aber zweiteres.


Der IDE-Stecker hat praktisch keine Farbe aufgenommen. Da das IMHO dasselbe Material wie der PCI-Sockel ist, wird auch der vermutlich KEINE Farbe aufnehmen. Ich werds aber trotzdem testen wenn ich dazu komme.


Und auch das Abkleben hat nicht den gewünschten Effekt geleistet. Da das Färben im 60° warmen Wasser geschieht, hat sich das Abklebeband verabschiedet weil der Kleber weicher und das Klebeband dann durch das Umrühren abgestreift wurde.



FAZIT: Das Färben von Steckern kann ein netter kleiner Akzent für den Modder werden ohne dass man groß Geld ausgeben muss. Eine Packung Färbemittel kostet unter 5 Euro und lässt sich auch im angemischten Zustand in z.B. einem Glasgefäß gut lagern. Vorm verwenden kurz aufkochen und es läuft. Was die Lagerung angeht, so hab ich im Netz gelesen dass man das angemischte Färbemittel durchaus verwenden kann bis es irgendwann mal Schimmel ansetzt.

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

CrazyCreator (05.07.2013)

Paladin

Wenn I Murksen muss... Aaarrgh..

Posts: 12,069

Date of registration: Jul 18th 2009

Name: Patrick Betz

Location: Simbach bei Landau a. d. Isar

Occupation: Kraftfahrer (Gelernter Schreiner)

Thanks: 363

  • Send private message

44

Thursday, July 4th 2013, 6:26pm

das ist ja mal eine coole Aktion. ABer schade das man das zeug nicht hier um die Ecke bekommt.
Ich glaub wir müssen doch mal einen WMI Modding Shop machen :P
COMPLEX-MODS.deMODDING | CONS | CE-MODS
HausModding by Patrick und Sonja

Ein Bayer kann alles, außer Hochdeutsch...... :D


1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Obi-Wahn (06.07.2013)

Obi-Wahn

Fühlt sich wohl hier

  • "Obi-Wahn" started this thread

Posts: 230

Date of registration: Jun 25th 2012

Location: Wien

Occupation: MacGyver (Gelernter Tischler/Innenarchitekt/Restaurator)

Thanks: 17

  • Send private message

45

Thursday, July 4th 2013, 6:40pm

Yep, echt schade. Ich hab vorher versucht VHT Vinyl Dye zu bekommen, aber kein Autoladen hatte das, und Amazon hätte 10 Euro für die Dose, aber 19 Euro Versand (US-Händler) aufgeschlagen...
Rit verschickt auch leider nicht an Privatpersonen, ich hab gefragt... :(

ringo

Der 0 Punkte Ringo

Posts: 5,586

Date of registration: Jun 15th 2009

Location: Kanton SG

Thanks: 161

  • Send private message

46

Thursday, July 4th 2013, 9:03pm

Die schwarzen gefallen mir gut, auch das reine Orange / Rot.

www.complex-mods.de

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Obi-Wahn (06.07.2013)

hackii

Fühlt sich wohl hier

Posts: 422

Date of registration: Oct 5th 2011

Occupation: Elektroniker für Geräte und Systeme

Thanks: 13

  • Send private message

47

Thursday, July 4th 2013, 10:09pm

Was für eine Spielerei ;)
Sieht echt sehr interessant aus - könnte man fast als How to hinterlegen - damit man auch in 6 Monaten noch weiß wo und wie.

Schwarz ist zwar schicker aber rot/schwarz ist einzigartig... - schwierige Entscheidung :)
Aus Fehlern lernen wir.
Und wenn uns niemand auf unsere Fehler aufmerksam machen würde - wie könnten wir dann lernen ohne jedesmal auf die Nase zu fliegen?!

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Obi-Wahn (06.07.2013)

Subway

3. Platz Enermax Casecon Contest

Posts: 1,611

Date of registration: Nov 26th 2010

Name: Marvin

Location: Berchtesgadener Land

Occupation: IT Specialist Webhosting & CDN

Thanks: 67

  • Send private message

48

Thursday, July 4th 2013, 10:10pm

Wirklich coole Idee und auch gute Umsetzung!

Finde auch wie Ringo, dass die schwarzen wirklich gut aussehen

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Obi-Wahn (06.07.2013)

Obi-Wahn

Fühlt sich wohl hier

  • "Obi-Wahn" started this thread

Posts: 230

Date of registration: Jun 25th 2012

Location: Wien

Occupation: MacGyver (Gelernter Tischler/Innenarchitekt/Restaurator)

Thanks: 17

  • Send private message

49

Saturday, July 6th 2013, 12:07pm

Kurzer Nachtrag zum Färben.

Ich hab gestern mich noch etwas gespielt weil mir eine Idee gekomen ist. Die letzten Versuche liefen ja nicht so toll, der Kunststoff hat einfach die Farbe nicht angenommen.

Vorgeschichte: Als ich vor einigen Jahren noch in der Berufsschule war, haben wir auch mit Lösungsmittellacken lackiert. Gelegentlich hab ich nur 1/8 angemischten Lack gebraucht, und da hat sich dieser dünne Plastikbecher (Kaffeeautomat) angeboten.
Taucht man so einen braunen Plastikbecher kurz in Nitroverdünnung und stellt ihn wieder hin, kann man praktisch zusehen wie der Kaffeebecher von der Becherform eine art Frisbeeform annimmt.

Mir ist diese Geschichte wieder eingefallen und so hab ich etwas Nitroverdünnung in die Färbelösung gekippt.
ACHTUNG: EINE GUTE BELÜFTUNG IST ABSOLUT NOTWENDIG !!!

Fazit: Ich hab festgestellt dass einige harte Kunststoffe durch Zugabe von ca. 20% Nitroverdünnung ein bisschen angelöst werden und so der Farbstoff das Objekt gut penetrieren kann.







Somit hab ich wieder Hoffnung dass ein PCI-Sockel auch gefärbt werden kann.


Schönes WE
So long
O-W


PS.: Wichtig: Die Zeit die das Objekt im Färbebad dann sein muss ist weit kürzer weil sich sonst der Kunststoff bis zur unbrauchbarkeit deformieren könnte...

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

hackii (07.07.2013)

hackii

Fühlt sich wohl hier

Posts: 422

Date of registration: Oct 5th 2011

Occupation: Elektroniker für Geräte und Systeme

Thanks: 13

  • Send private message

50

Sunday, July 7th 2013, 11:36am

Sehr gute Idee! Da muss man erstmal drauf kommen! Bin schon sehr auf die kreativen Ideen gespannt, was amit noch so alles einfärben kann :phat:
Aus Fehlern lernen wir.
Und wenn uns niemand auf unsere Fehler aufmerksam machen würde - wie könnten wir dann lernen ohne jedesmal auf die Nase zu fliegen?!

Ironknocker

Heisskleber und Spaxschrauben!

Posts: 2,872

Date of registration: Aug 31st 2010

Location: Koblenz

Occupation: Meister im Metallbauhandwerk

Thanks: 117

  • Send private message

flix

Fühlt sich wohl hier

Posts: 233

Date of registration: Jan 14th 2011

Thanks: 9

  • Send private message

52

Sunday, July 7th 2013, 5:02pm

Ist echt sehr gut geworden :)
iDye Poly soll auch funktionieren. Habe davon noch ein paar Tütchen liegen, aber leider bin ich noch nicht dazu gekommen es auszuprobieren.
Auf jedenfall schöne Arbeit bisher und ich bin gespannt auf alles was noch kommt :)

Obi-Wahn

Fühlt sich wohl hier

  • "Obi-Wahn" started this thread

Posts: 230

Date of registration: Jun 25th 2012

Location: Wien

Occupation: MacGyver (Gelernter Tischler/Innenarchitekt/Restaurator)

Thanks: 17

  • Send private message

53

Tuesday, August 6th 2013, 10:38am

Nachdem ich ja schon länger nichts mehr hier gepostet hab, ich aber wegen Arbeit und Hitze (die letzten Wochen waren bei uns praktisch von 10-18 Uhr 30 Grad in meiner Werkstatt -.-) auch nur wenig Zeit und Lust hatte was zu tun, hab ich die Bilder die ich während meiner sporadischen Arbeit gemacht hab mal hochgeladen...

11: MATERIALIEN
Wie bereits ein paar Postings vorher versprochen hier mal ein paar Bilder der angekommenen Materialien und Werkzeuge


Zusammengetragen isses eigentlich ganz schon viel...



Als erstes das Paket von MDPC-X. Nils zeichnet immer kleine Sketches auf das Paket. Kommt definitiv nicht in den Mist.



Und hier der Inhalt: 10 Meter schwarzer Sleeve, Crimpkontakte und eine Crimpzange.
Davon seht ihr gleich weiter unten was ;)



Billig-Sleeving-Tools aus HK. Kamen in einem einfachen Kuvert und sind auch nicht gerade gut gefertigt. Ich musste v.a. Kanten entgraten aber sie haben trotzdem gut funktioniert.



Weiters war ich auf Shopping-Tour bei Conrad (der is bei uns gleich ums Eck). Hauptsächlich Ätz-Equipment für die Platine die ich Ätzen will.



Die beiden Päckchen RitDye habt ihr ja schon kennen gelernt...



Das Paket von Digitech. Viele Teile die ich für diesen und andere, geplante Mods brauche.



Von einfachen Molex Steckern...



... bis hin zu SMD Bauteilen.



Ein paar Schrauben zur Befestigung des NT und der HDD.



12: NT-Mods Part1


Als erstes hab ich die Löcher für die Aufhängung gebohrt.



Dazu erst mal das NT zerlegen und schauen wo ich innen etwas Platz hab.



Hmm, erstaunlicherweise ist es hier recht geräumig...



... und staubig *hust*



Als erstes muss das Lüftergitter weg damit das NT flach anliegt.



Da nun schon die Platte wo die Löcher reinkommen komplett frei ist, arbeite ich gleich so damit. Hat auch den Vorteil dass keine Metallspäne ins NT fallen können. Also erst mal anzeichnen...



... bohren ...



... und mit den passenden Gewindeschneidern...



... das Gewinde schneiden.



Zum Schluss noch die Grate innen entfernen



Und flugs wieder zusammengebaut.



Die Halterung für die HDD hab ich auch schon fertig.



Das IDE-Kabel für das DVD-LW hab ich schnell fertig gehabt.



Da das Kabel schon schwarz war, musste ich nur die Lasche abschneiden und den Stecker schwärzen. Das hab ich aber hier einfach mit nem Edding gemacht weil man nur eine dünne Kante sieht.



Die Löcher für die Schrauben die das NT halten hab ich auch schon gebohrt und gesenkt.



Daher kommt als nächstes das Sleeven dran.
Die Teile hab ich schon mal auf Länge geschnitten. 15 cm Sleeve reicht, da der Rest ja hinter den falschen Boden kommt.



Damit die Sleeves nicht ausfransen hab ich die Enden mit einem alten Lötkolben verschmolzen.



Da ich die Leitungen verlängern muss, doppelte Lötstellen aber komisch aussehen und ich soweit wie möglich vermeiden will, werde ich neue Kontakte auf die Leitungen crimpen.
Material hab ich ja schon dafür. Draht, Kontakte und die Crimpzange.



Die Drähte im NT sind 18er AWG, was in etwa 0.8 mm² entspricht, aber da ich das nicht bekomme verwende ich 1 mm² Litzendraht.



Und so sehen die Kontakte aus.



Weil die Kontakte auf einer Spule geliefert werden für automatische Verarbeitung, musste ich die Führung wegschneiden.



Die Flügel im Vordergrund halten die Isolierung als Zugentlastung, die kleineren Flügel im Hintergrund dienen als Kontakt und Arretierung der Litzen.
*yay, 200 pix*



Zuerst den Crimpkontakt nach Anleitung in der Crimpzange platzieren. Ich mach die Zange bis zum zweiten Zacken einrasten...



... isoliere das Kabel ca. 3mm ab, verdrille die Litzen, führe den Draht in den Kontakt ein und presse dann voll zu.



Und das kommt dabei raus: Ein sauberer Crimpkontakt



Mal testweise in den ATX-CPU Stecker...



... PASST :)



Nach der Probe gehts an den "real deal". Als erstes mach ich die 12V CPU Leitung.



Ich wollte nicht direkt im Netzteil löten, da isses mir einfach zu eng. Daher verlöte ich die Originaldrähte (rechts) mit den neuen (links)...



... so wird der Anschluss um 50 cm länger.



Zum Schutz hab ich die Lötbrücken mit Schrumpfschlauch überzogen.



Hier der allererste Test den ich mit Sleeves mache.



Sieht doch ganz gut aus.



Für die Verlängerung des Molex-Anschluss wollte ich die 3.3V Leitung auch orange lassen. Leider hat der Elektronikdealer meines Vertrauens keinen 1mm² Orangen Litzendraht.
Da fiel mir doch ein, dass ich ja Experimente mit Färbung gemacht hab.
Hab also an nem Stück gelben Draht probiert ob es sich färben lässt.
Es lässt :)
Links die Originalfarbe, rechts gefärbt.



Und so sieht der ganze Draht gefärbt aus.



Danach hab ich erst mal (der Draht musst erst mal gut auskühlen) den 20pin ATX Stecker gesleeved und in den neuen Stecker gepflanzt.



Leider sind die Schrumpfschläuche nicht ganz gleich lang. Muss mir in Zukunft wohl doch eine Schnittlehre machen. Aber alles in allem...



... ein guter erster Sleevejob.



Als nächstes muss der Komponentenkabelstrang dran glauben.



Erst mal den InLine SATA Anschluss entfernen.



Cool, das gefärbte Kabel hat fast dieselbe Farbe.



Und schon ist es fertig. Den SATA Anschluss werd ich erst setzen wenn ich die Hardware fix einbaue damit ich möglichst kurze Kabelstücke hab.


13: SHIELD Part 1
Als nächstes widme ich mich den externen Schnittstellen. Ich hab vor 2 USB Anschlüsse sowie den Ethernet und Stromanschluss direkt nach außen zu legen damit ich nicht eine halbgare Sache machen muss wo ein Kabel direkt in das Gehäuse führt.
Für den Stromanschluss hab ich schon was passendes, den muss ich praktisch nur noch verkabeln.
Die USB und Ethernetanschlüsse sind etwas schwieriger. Und weil ich da ohnehin ein PCB anfertigen muss, kann ich genauso gut gleich einen optionalen Einschalter und Resetbutton verlegen.





Als erstes hab ich mal ein Stück Stripboard (Veroboard) genommen und die Buttons gelötet.
Für die Kunststoffarretierungen musste ich dazu aber die Löcher aufbohren, aber das war kein Problem da sie praktischerweise in den 2.54mm Raster fallen.



Danach kam erst mal ein Stück Perfboard zum Zug damit ich die USB und Ethernetanschlüsse verlöten kann.
Wenngleich die USB-Kontakte zwar im Abstand 2.54-2.00-2.54 mm aufgeteilt sind war das auch kein Problem, mit etwas Druck konnte ich die Pins leicht in die Löcher befördern, da waren die Toleranzen groß genug.



Der Ethernetanschluss ist schon schwieriger gewesen weil die Kontakte um 1/2 Lochabstand verschoben waren. Mit einem Streifen Perfboard als Führung war es aber kein Problem die Pins etwas zu biegen.



Anschließend hab ich die Buttons verdrahtet. Dazu hab ich alte Drähte wo gleich die Steckkontakte aufgecrimpt waren aus einem alten Gehäuse verwendet.



Die größte Schwierigkeit bisher war aber, dass die Buttons im 90° Winkel befestigt gehören. Da ich keinen steifen Draht hatte, hab ich einfach ein paar Büroklammern zweckentfremdet.



Und mit je 4 Lötpunkten ist die Sache schon recht stabil.



Und so sieht die Geschichte mal von vorne aus. Das war gestern. Heute in der Früh sind mir wegen der Optik leichte Zweifel gekommen, daher werd ich vllt. die Buttons noch mal ändern und niedriger gestalten, aber das ist noch in Zukunft.
Ich hab auch schon gestern Flat-USB und Ethernet Kabel bestellt, sobald die geliefert werden werd ich das Shield (technik) fertig machen.


So far, so good.

Obi-Wahn

Fühlt sich wohl hier

  • "Obi-Wahn" started this thread

Posts: 230

Date of registration: Jun 25th 2012

Location: Wien

Occupation: MacGyver (Gelernter Tischler/Innenarchitekt/Restaurator)

Thanks: 17

  • Send private message

54

Friday, November 29th 2013, 3:27pm

Lang, lang ist's her, der Sommer war heiß und Arbeit hatte ich sonst auch genug, also musste erst mal der Mod warten.

Nun, der Sommer ging vorbei, der Herbst kam und nichts geschah am Mod, der noch immer in einer fast nie besuchten und praktisch ungenutzten Werkstatt bei uns lag.

Privat hatte ich etwas Stress, also was mach ich am besten?!? Aber natürlich: Am Mod weiter basteln und den Rest erst mal vergessen... DACHTE ICH

Ich mach also die Türe auf, will mir das Holzgehäuse schnappen und mich trifft fast der Schlag.
Anscheinend war dort das Dach etwas undicht geworden -.-

Das hat der MDF natürlich garnicht gefallen:










Gott sei dank, ich hab die Hardware sicher in nem Karton verstaut gehabt (noch dazu in einem anderen Raum) aber den MDF-Rahmen und die Feinspanplatte ist aufgequellt und somit praktisch unbrauchbar geworden.

Ich könnte kotzen.

Was solls, keep on moddin'.
Ich werd erstmal Material kaufen und mich an n neues Frame setzen.





CRAP.

Paladin

Wenn I Murksen muss... Aaarrgh..

Posts: 12,069

Date of registration: Jul 18th 2009

Name: Patrick Betz

Location: Simbach bei Landau a. d. Isar

Occupation: Kraftfahrer (Gelernter Schreiner)

Thanks: 363

  • Send private message

55

Friday, November 29th 2013, 3:32pm

Aiaia was für ein scheiß. Du könntest das aber noch retten wenn du es einfach aussen abschleifst das es wieder die gleiche Dicke hat wie vorher.
Nur die Frage was einfacher und schneller geht.
COMPLEX-MODS.deMODDING | CONS | CE-MODS
HausModding by Patrick und Sonja

Ein Bayer kann alles, außer Hochdeutsch...... :D


der_george

"Mein Name ist George - Der George"

Posts: 4,803

Date of registration: Mar 17th 2010

Location: Da wo der Berch wohnt

Occupation: Inginöööör und Freundinbeschäftiger

Thanks: 354

  • Send private message

56

Friday, November 29th 2013, 4:46pm

dein letztes Update hatte ich gar nicht gesehn. - komisch

Das mit dem MDF ist blöd - hattest du es nicht schon versiegelt?


So long :0)
Meine Mods bei we-mod-it:
24h Stealth - 1.Platz 24h Livemodding DCMM 2010 | | taabar sin - 2. Platz Casemod DCMM 2012 | | 24h Semmetastic - 2. Platz 24h Livemodding DCMM 2013

Mein Modding-Verkaufsthread

Paladin

Wenn I Murksen muss... Aaarrgh..

Posts: 12,069

Date of registration: Jul 18th 2009

Name: Patrick Betz

Location: Simbach bei Landau a. d. Isar

Occupation: Kraftfahrer (Gelernter Schreiner)

Thanks: 363

  • Send private message

57

Friday, November 29th 2013, 4:47pm

Wenn da so viel Wasser drauf kommt das es Flecken gibt, dann hilft der Lack auch nicht. Vor allem glaube ich das der Lack auch nicht auf den verdeckten Stellen ist, und da kann das Wasser sich dann austoben.
COMPLEX-MODS.deMODDING | CONS | CE-MODS
HausModding by Patrick und Sonja

Ein Bayer kann alles, außer Hochdeutsch...... :D


Obi-Wahn

Fühlt sich wohl hier

  • "Obi-Wahn" started this thread

Posts: 230

Date of registration: Jun 25th 2012

Location: Wien

Occupation: MacGyver (Gelernter Tischler/Innenarchitekt/Restaurator)

Thanks: 17

  • Send private message

58

Friday, November 29th 2013, 5:17pm

Ja versiegelt wurden die Oberflächen schon, aber das Wasser ist erstens in den Fugen bis nach hinten (rohe Kante) durchgsuppt und ist wohl auch noch auf einer Folie (wasserundurchlässig) aufgelegen.

Klar könnte ich die MDF abschleifen, aber wenn Faserplatten mal aufgequollen waren werden die nie wieder so stabil wie sie vorher waren.

D.h. ist es mMn einfacher und effektiver wenn ich den Blindrahmen neu mache...

Obi-Wahn

Fühlt sich wohl hier

  • "Obi-Wahn" started this thread

Posts: 230

Date of registration: Jun 25th 2012

Location: Wien

Occupation: MacGyver (Gelernter Tischler/Innenarchitekt/Restaurator)

Thanks: 17

  • Send private message

59

Thursday, January 2nd 2014, 5:52pm

15: A fresh start...

Wie in meinem letzten Statuspost ersichtlich hat sich bei der Blindrahmenkonstruktion eine kleine Katastrophe ereignet. Nach für und wieder hab ich mich entschlossen den Blindrahmen neu zu machen.
Das Material hatte ich schon letztes Jahr im Dezember gekauft, aber wegen Weihnachts- und Silvestergeschäft konnte ich erst heute anfangen zu arbeiten...


Als erstes hab ich mal zwei 8mm Buchensperrholzplatten verleimt da der Baumarkt keine 16er auf Lager hat.


Leider ist beim verleimen die Kante etwas verrutscht, sodass die Platten nicht mehr genau übereinander liegen.
Doch das ist nicht weiter dramatisch, für so einen Fall hab ich je 2 cm Übermaß genommen als ich die Platten gekauft hab.


Nachdem ich die Platten auf die passende Länge und Breite zugeschnitten habe...


... habe ich auf der Gehrungskreissäge die Gehrungen grob geschnitten.


Leider kommt das Sägeblatt nicht ganz durch.




Doch dass ist nichts was man mit einer Handsäge nicht wieder richten kann :)




Anschließend hab ich die Gehrungen auf der Bandschleifmaschine auf 45° geschliffen.




Wenn ich schon beim zurichten bin hab ich gleich 4 Stk. Dreiecksleisten geschnitten die als zusätzliche Leimfläche innen dienen sollen.




Diesmal verwende ich Flachdübel (Lamello) statt wie beim letzten mal einfache Schrauben. Nur leider würde das so nicht funktionieren ...


... doch mit ausreichender Beilage geht das schon ;)




Und fertig sind die Verbindungen :thumbsup:


Da ich ein paar kleine Änderungen vornehmen will, hab ich mir schnell eine Skizze angelegt wo was hinkommen soll.


Danach hab ich mich gleich dem Zwischenboden gewidmet. Den musste ich etwas verkleinern aber das geht schon. Ein Problem wird auf Sicht auftauchen, aber dazu mehr wenn es soweit ist.


20 mm Luft sollten für die Kabeln zum verstecken reichen.


Als nächstes - und somit schon mal eine durchaus intelligente Neuerung zu dem letzten Versuch - bin ich mal den Stromanschluss angegangen. Erst mal abmessen...


... und anzeichnen. Doch wie soll ich das Material entfernen?!? ;)


Darf ich euch meine neuste Investition vorstellen?! WMI - Oberfräse - Oberfräse - WMI ^^
Ich weiß, sie ist nicht das gelbe vom Ei aber das beste was ich mir derzeit leisten kann.


Also erst mal die erste Stufe wegfräsen. Gar nicht so leicht das freihändig zu fräsen... Ich hab aber absichtlich Material stehen lassen damit ich möglichst genau darauf zuarbeiten kann.


Wird schon werden...




Als nächstes muss dann noch der Stecker durchgeführt werden. Also erst mal das Mittelkreuz auf die untere Ebene übertragen...


... und die Maße anzeichnen.


Ich hab dann mit zwei Durchgängen komplett durch gefräst und nach etwas händischer Anpassung...


... passt der Stecker fast wie angegossen *yay*





So, das war's schon für heute. Je nach Arbeitsauslastung und körperlicher Verfassung (meine Schulter bringt mich um :( ) könnte es schon morgen weitergehen. Ich hoffe mal das beste :thumbup:

Paladin

Wenn I Murksen muss... Aaarrgh..

Posts: 12,069

Date of registration: Jul 18th 2009

Name: Patrick Betz

Location: Simbach bei Landau a. d. Isar

Occupation: Kraftfahrer (Gelernter Schreiner)

Thanks: 363

  • Send private message

60

Thursday, January 2nd 2014, 6:33pm

Ich bin froh das du es ganz neu machst. Schaut bis jetzt schon super aus, und auch der Stecker gefällt mir.
Ich hoffe jetzt nur das die Werkstatt dicht ist :D
COMPLEX-MODS.deMODDING | CONS | CE-MODS
HausModding by Patrick und Sonja

Ein Bayer kann alles, außer Hochdeutsch...... :D


1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Obi-Wahn (02.01.2014)