You are not logged in.

Dear visitor, welcome to We-Mod-It | Das Forum von Moddern für Modder. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Subway

3. Platz Enermax Casecon Contest

  • "Subway" started this thread

Posts: 1,611

Date of registration: Nov 26th 2010

Name: Marvin

Location: Berchtesgadener Land

Occupation: IT Specialist Webhosting & CDN

Thanks: 67

  • Send private message

1

Saturday, February 1st 2014, 8:23pm

Mobile Lackierwand mit Tisch für 100€

Mein HowTo geht um eine mobile Lackierwand mit Tisch. Diese kann in 3 Teile zerlegt wurden und somit überall verstaut und aufgebaut werde. Der Holzrahmen wird auf der Rückseite mit einer Folie als Schutz abgedeckt. Durch die Holzrahmenkonstruktion sind die jeweiligenTeile leicht zu tragen und aufzubauen.

Der Tisch ist auf die zusätzlichen angebrachten Querstreben aufgelegt, kann aber je nach Strebendicke auf verschaubt werden.

Die Maße der Seitenteile sind (HxBxT) 200cm x 150cm x 1,7cm und vom Mitteiteil (HxBxT) 200cm x 100cm x 1,7cm. Die Tischplatte hat ein Grundmaß von (HxBxT) 1,6cm x 200cm x 100cm.

Die Liste der benötigten Materialien: (ca. 100€ mit Tisch)
  • 12 x 90° Eckverbinder (je 1,35€ = 16€)
  • 6 x T-Falchverbinder (je 1,02€ = 6€)
  • 6 x Kulissen-Scharnier (je 3,60€ = 22€)
  • 1 x Abdeckplane 4x2,5m (je 4€)
  • 11 x Fichte (HxBxT) 300cm x 7,3cm x 1,7cm (3Pkg je 11,88€ = 36€)
  • 1 x MDF Platte (HxBxT) 200cm x 100cm x 1,6cm (je 20€)
  • 72 x Holzschrauben 2cm (1Pkg mit 200 Schrauben 2,50€)
  • 24 x Holzschrauben 3,5cm
  • 1 x Banzertape

Materialliste für billigere Variante: (ca. 80€ mit Tisch
  • 6 x Kulissen-Scharnier (je 3,60€ = 22€)
  • 1 x Abdeckplane 4x2,5m (je 4€)
  • 11 x Fichte (HxBxT) 300cm x 7,3cm x 1,7cm (3Pkg je 11,88€ = 36€)
  • 1 x MDF Platte (HxBxT) 200cm x 100cm x 1,6cm (je 20€)
  • 1 x Banzertape

Materialliste für starre Variante: (ca. 40€)
  • 1 x Abdeckplane 4x2,5m (je 4€)
  • 11 x Fichte (HxBxT) 300cm x 7,3cm x 1,7cm (3Pkg je 11,88€ = 36€)
  • 1 x Banzertape
Liste der benötigten Werkzeuge:
  • Kappsäge / Holzsäge mit Gerungshilfe
  • Bohrmaschiene / Akkuschrauber
  • Tauchkreissäge mit Führungsschiene
  • Cuttermesser
  • Maßband
Aufwand des Projektes ist zwischen 3- 4 Stunden, je nach Erfahrung und verwendeten Werkzeugen. Man muss für dieses Projekt mit Materialkosten von 100€ rechnen.
Die Bretter habe ich mir im Bauhaus direkt auf 6 x 200cm, 6 x 100cm und 12 x 150cm zusägen lassen. Ich hatte 3 Pakete mich je 4 Brettern a 3m.

Wenn man nur die Lackierwände bauen möchte, liegt der Preis bei 70 - 80€.





Schritt 1:

Alle Rahmenteile auf Gehrung schneiden, d.h. ein 45 Grad Winkel pro Brettende die zueinander laufenend positioniert sind. (6 x 200cm, 4 x 150cm, 2 x 100cm)








Schritt 2:

Zurechtgesägt Rahmenteile auf Gehrung legen und mittel eines 90 Grad Winkelverbinder und 4 Schrauben verbinden. Dieser Schritt ist für jede Ecke an der Seitenteile sowie des Mittelteils zu machen.
Info: Mehr als 4 Schrauben sind überflüssig, da hier keine Kräfte auf die Verbindung wirkt. Weniger schrauben können dazu füren, dass sich die Eckverbinder beim transportieren verschieben.




Schritt 3:

Abstand zwischen den Seitenteilen messen und Brett auf die gemessene Länger kürzen (2 x 150cm, 1 x 100cm). Mittelstrebe einsätzen und mit jeweils einem T-Flachverbinder und 4 Schrauben am Rahmen festschrauben.
Info: Der Anstand der auf Gehrung gesägten Kopf- und Fußteile an der kurzen Seite entspricht dem Abstand.




Schritt 4:

Scharniere an die Rahmenteile befestigen. Bei genügent Platz die Rahmen nebeneinander legen und die Scharniere auf beiden Teilen gleichzeitig befestigen. Pro Seite sollten min. 2 Scharniere angebracht werde.
Bei wenig Platz Seitenteile mit Holzklötzchen aufbocken und an eine Wand lehnen, um die richtige Höhe für die Schaniere zu erreichen. Bei Kulissen-Scharnieren die Scharniere vor der Montage der Seitenteile zusammenstecken.
Info: Kulissen-Scharniere sind gut um die Seitenteile vom Mittelteil zu trennen und so leichter zu verstauben und zum transporieren. Die Scharinere habe ich in einem Abstand von 15cm vom Rand angebracht. Das Mittlere direkt am T-Flachverbinder.












Schritt 5: (ohne Tisch - weiter zu Schritt 6)

Querstreben mit einer Gehrung von 45 Grad an der horizontalen Kante versehen. Bretter in gewünschter Höhe mit jeweils min. 2 Schrauben pro Seite am Rahmen befestigen.
Info: Ich habe die Querstreben für den Tisch auf 50cm sowie 90cm angebracht.










Schritt 6:

Folie an den Seiten sowie am Mittelteil anbringen. Folie am ersten Rahmen an einer Ecke festkleben und über die Breite des Rahmen spannen. Überstehende Folie abschneiden und Vorgang mit restlicher Folie an den weiteren Lackierwändern wiederholen. Um die Folie für Transport zu entfernen und wieder anzubringen ohne die Folie zu beschädigen, ein Stück Klebeband an der jeweiligen Klebestelle an die Folie kleben. Mit einem weiteren Klebebandstück die Folie am Rahmen befestigen.














Schritt 7 (ohne Tisch - Projekt fertig):

Schnittmarkierungen auf der Tischplatte anzeichen und mithilfe einer Tauchkreissäge und einer Führungsschiene die Tischplatte zusägen.
Info: Ich habe von der Seite 50cm nach innen und von vor 25cm nach innen gemessen. Für maximale Breite 50cm von der Seite sowie 50cm von Vorne mesen. Die ergibt dann einen 45 Grad winkel.


Projekt fertig!

Billigere Variante (ca. 80€ mit Tisch)
Schritt 1:

Alle Rahmenteile auf Gehrung schneiden, d.h. ein 45 Grad Winkel pro Brettende die zueinander laufenend positioniert sind. (6 x 200cm, 4 x 150cm, 2 x 100cm)








Schritt 2:

Zurechtgesägt Rahmenteile auf Gehrung legen und mittel eines Holzleim verleimen / verkleben. Dieser Schritt ist für jede Ecke an der Seitenteile sowie des Mittelteils zu machen.
Info: Ein Stück Holz mit Paketklebeband


Schritt 3:

Abstand zwischen den Seitenteilen messen und Brett auf die gemessene Länger kürzen (2 x 150cm, 1 x 100cm). Mittelstrebe einsätzen und mit Holzleim an den Rahmen leimen.
Info: T-Flachverbinder bei den Bildern ignorieren.




Schritt 4:

Scharniere an die Rahmenteile befestigen. Bei genügent Platz die Rahmen nebeneinander legen und die Scharniere auf beiden Teilen gleichzeitig befestigen. Pro Seite sollten min. 2 Scharniere angebracht werde.
Bei wenig Platz Seitenteile mit Holzklötzchen aufbocken und an eine Wand lehnen, um die richtige Höhe für die Schaniere zu erreichen. Bei Kulissen-Scharnieren die Scharniere vor der Montage der Seitenteile zusammenstecken.
Info: Kulissen-Scharniere sind gut um die Seitenteile vom Mittelteil zu trennen und so leichter zu verstauben und zum transporieren. Die Scharinere habe ich in einem Abstand von 15cm vom Rand angebracht.












Schritt 5: (ohne Tisch - weiter zu Schritt 6)

Querstreben mit einer Gehrung von 45 Grad an der horizontalen Kante versehen. Bretter in gewünschter Höhe mit jeweils min. 2 Schrauben pro Seite am Rahmen befestigen.
Info: Ich habe die Querstreben für den Tisch auf 50cm sowie 90cm angebracht.










Schritt 6:

Folie an den Seiten sowie am Mittelteil anbringen. Folie am ersten Rahmen an einer Ecke festkleben und über die Breite des Rahmen spannen. Überstehende Folie abschneiden und Vorgang mit restlicher Folie an den weiteren Lackierwändern wiederholen. Um die Folie für Transport zu entfernen und wieder anzubringen ohne die Folie zu beschädigen, ein Stück Klebeband an der jeweiligen Klebestelle an die Folie kleben. Mit einem weiteren Klebebandstück die Folie am Rahmen befestigen.














Schritt 7 (ohne Tisch - Projekt fertig):

Schnittmarkierungen auf der Tischplatte anzeichen und mithilfe einer Tauchkreissäge und einer Führungsschiene die Tischplatte zusägen.
Info: Ich habe von der Seite 50cm nach innen und von vor 25cm nach innen gemessen. Für maximale Breite 50cm von der Seite sowie 50cm von Vorne mesen. Die ergibt dann einen 45 Grad winkel.


Projekt fertig!

Starre Variante (ca. 40€ ohne Tisch)

Schritt 1:

Alle Rahmenteile auf Gehrung schneiden, d.h. ein 45 Grad Winkel pro Brettende die zueinander laufenend positioniert sind. (6 x 200cm, 4 x 150cm, 2 x 100cm)








Schritt 2:

Zurechtgesägt Rahmenteile auf Gehrung legen und mittel eines Holzleim verleimen / verkleben. Dieser Schritt ist für jede Ecke an der Seitenteile sowie des Mittelteils zu machen.
Info: Ein Stück Holz mit Paketklebeband


Schritt 3:

Abstand zwischen den Seitenteilen messen und Brett auf die gemessene Länger kürzen (2 x 150cm, 1 x 100cm). Mittelstrebe einsätzen und mit Holzleim an den Rahmen leimen.
Info: T-Flachverbinder bei den Bildern ignorieren.




Schritt 4:

Aus Holzresten dreieckförmige oder trapezförmige Stücke sägen. Diese werden dann mittels Holzleim an den Rahmenteilen / Seitenteilen befestigt.
[Bilder folgen]

Schritt 5:

Folie an den Seiten sowie am Mittelteil anbringen. Folie am ersten Rahmen an einer Ecke festkleben und über die Breite des Rahmen spannen. Überstehende Folie abschneiden und Vorgang mit restlicher Folie an den weiteren Lackierwändern wiederholen. Um die Folie für Transport zu entfernen und wieder anzubringen ohne die Folie zu beschädigen, ein Stück Klebeband an der jeweiligen Klebestelle an die Folie kleben. Mit einem weiteren Klebebandstück die Folie am Rahmen befestigen.















Projekt fertig!


Zum Größenvergleich, Batman Logo ist 120cm Breit.

This post has been edited 5 times, last edit by "Subway" (Feb 6th 2014, 9:00am)


Semme

-S +M (Make insider :P)

Posts: 1,029

Date of registration: Jan 9th 2011

Location: Aachen

Occupation: Student

Thanks: 53

  • Send private message

2

Saturday, February 1st 2014, 9:00pm

Sehr gute Idee und gut umgesetztes Tutorial. Bin grad auch am überlegen, ob ich sowas mal bauen soll ;)

Könnte man nicht auch die Folie von "Innen" ankleben, sodass man das Holzgerüst von Farbe beschützen kann? Würde bestimmt nachhaltiger sein.

70-100€ Materialkosten finde ich ehrlichgesagt ziemlich hoch für das gebotene. Ich bin mit sicher, dass das auch für die Hälfte machbar ist. Eine Auflistung der Kosten wäre wünschenswert gewesen.

Paladin

Wenn I Murksen muss... Aaarrgh..

Posts: 12,074

Date of registration: Jul 18th 2009

Name: Patrick Betz

Location: Simbach bei Landau a. d. Isar

Occupation: Kraftfahrer (Gelernter Schreiner)

Thanks: 363

  • Send private message

3

Saturday, February 1st 2014, 10:07pm

Wie hält eigentlich die Tischplatte das die nicht nach unten Klappt?
Da würde ich auf den 3 Seiten wo die Platte aufliegt noch eine 2. Latte drüber schrauben, das die Platte dazwischen steckt.

Ausserdem würde ich den Boden noch komplett abdecken das dein Pflaster nicht wieder Farbig wird.

Aber so ist es eine Top Idee und auch ein Super How To.
COMPLEX-MODS.deMODDING | CONS | CE-MODS
HausModding by Patrick und Sonja

Ein Bayer kann alles, außer Hochdeutsch...... :D


Alan-Lee

Nur wenn er drin ist Funktioniert er...

Posts: 3,578

Date of registration: Jul 26th 2011

Name: Ali Abbas alias Alan-Lee

Location: Schwabach

Occupation: Selfemployed in the IT sector

Thanks: 123

  • Send private message

4

Sunday, February 2nd 2014, 1:25pm

eine super lösung sub, auch super einfach gebaut, sehr schon.
ich denke nur bei dosen sprays keine problem, mit ein kompressor macht mann soviel wirbel und overspray und spray staub die wirklich überall fliegt. da muss mann trotzdem raus. als ich und lalime mit mein kompressor lackiert haben im keller, war der staub in 2ten stock troz geschlossene türen, abgehängte decken in keller etc.. zu sehen. aber für alle d airbrush und tin can paints ist dein ein super lösung. finde ich sehr gut gemacht. :thumbup:



Dont see what it is, see what it could be!

more to see at www.computer-designer.com

der_george

"Mein Name ist George - Der George"

Posts: 4,818

Date of registration: Mar 17th 2010

Location: Da wo der Berch wohnt

Occupation: Inginöööör und Freundinbeschäftiger

Thanks: 354

  • Send private message

5

Sunday, February 2nd 2014, 1:45pm

Coole Idee und schönes kleines HowTo. Ich glaub ich hab ne Idee um das ganze deutlich billiger zu machen. :D Wenns klappt poste ich es mal als Update. :P

So long :0)
Meine Mods bei we-mod-it:
24h Stealth - 1.Platz 24h Livemodding DCMM 2010 | | taabar sin - 2. Platz Casemod DCMM 2012 | | 24h Semmetastic - 2. Platz 24h Livemodding DCMM 2013

Mein Modding-Verkaufsthread

ringo

Der 0 Punkte Ringo

Posts: 5,586

Date of registration: Jun 15th 2009

Location: Kanton SG

Thanks: 161

  • Send private message

6

Monday, February 3rd 2014, 7:19pm

Sehr gute Idee und schönes How To. Vorallem ist das ne gute Idee für Leute die nicht viel Platz haben und etwas brauchen um Kleinigkeiten zu lackieren.

Wenn man mit einem Kompressor lackiert sollte man das besser in einer Garage oder Nebenraum machen.

www.complex-mods.de

Subway

3. Platz Enermax Casecon Contest

  • "Subway" started this thread

Posts: 1,611

Date of registration: Nov 26th 2010

Name: Marvin

Location: Berchtesgadener Land

Occupation: IT Specialist Webhosting & CDN

Thanks: 67

  • Send private message

7

Wednesday, February 5th 2014, 2:46pm

Werde versuchen heute Abend mal noch schriftlich paar Sparvarianten aufzuführen. Wie George und Semme schon sagten es geht auch billiger aber dafür braucht man meines Wissens auch mehr Zeit. Eine Einkaufsliste mit meinen Preisen wird auch noch kommen. Gehe gerade leider total in Arbeit unter.

Subway

3. Platz Enermax Casecon Contest

  • "Subway" started this thread

Posts: 1,611

Date of registration: Nov 26th 2010

Name: Marvin

Location: Berchtesgadener Land

Occupation: IT Specialist Webhosting & CDN

Thanks: 67

  • Send private message

8

Wednesday, February 5th 2014, 11:32pm

Habe mein HowTo mal mit 2 Varianten erweitert. Werde die Tage das HowTo versuchen übersichtlicher zu gestalten.

This post has been edited 1 times, last edit by "Subway" (Feb 6th 2014, 8:59am)


mowli

Wohnt hier!

Posts: 568

Date of registration: Aug 19th 2012

Name: Thomas

Location: Koblenz

Thanks: 16

  • Send private message