Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: We-Mod-It | Das Forum von Moddern für Modder. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Joker

Lebt hier!

Beiträge: 1 191

Registrierungsdatum: 21. Februar 2012

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Code-Künstler

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 11. Juli 2017, 11:51

Ich habe die andere wie gesagt noch gestern gedruckt und auch dann aus gewechselt, die hängt jetzt überhalb der Düse so dass das nicht mehr auftreten sollte. Ist zwar nett gemeint mit der mit gelieferten Düse aber schlecht umgesetzt...

Sag mal bescheid wenn du das ausprobiert hast ;) Ist natürlich auch eine gute alternative.

Ich glaube ich werde das gar nicht probieren sondern mir gleich eine andere Düse drucken. Die beiligende gefällt mir eh nicht so besonders.

Zitat

Ich muss bei mir noch mal die Riemen auch nachstellen, da die immer beim Rückwärtsfahren zu locker werden und dann fährt der nicht mehr sauber.
Insgesamt werde ich an der Y-/X-Achse nochmal an der Klemmung nacharbeiten, finde das mit den Kabelbindern / geklemmte nicht so super gelöst.

Fürs Spannen könnte man sich noch Riemenspanner installieren. Aber ich hatte da noch keine Probleme dass sie zu locker waren. Hatte neulich ein super Teil gesehen wo der Riemen der X-Achse in eine Art Schlaufe eingelegt werden kann und man so ohne Kabelbinder auskommt. Finde ich aber gerade nicht :(

Mal eine allgemeine Frage: Wie funktioniert das mit dem Auto Leveling? Denke ein entsprechender Sensor macht definitiv Sinn. Aber bedeutet dass dann dass der Drucker feststellt dass das Bett z.B. schief steht und das dann entsprechend ausgleicht? Aber schief wird der Boden des Objekts dann doch trotzdem? Und was ist mit dem durchhängenden Bett? Macht er das dann so dass er in der Mitte weiter runter fährt als am Rand? Das geht doch eigentlich gar nicht weil er ja Layer für Layer aufbaut...
Ich kann mir billiges Werkzeug nicht leisten!!!
Mein Hausumbau-Thread

der_george

"Mein Name ist George - Der George"

  • »der_george« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 664

Registrierungsdatum: 17. März 2010

Wohnort: Da wo der Berch wohnt

Beruf: Inginöööör und Freundinbeschäftiger

Danksagungen: 349

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 11. Juli 2017, 12:40

Wenn auto-leveling richtig gemacht wird, dann ist das eigentlich nur Ersatz für den Z-Achsen Endschalter - bei einem schiefen Bett wird logischerweise auch das Bauteil schief, da die Achsen dann nicht rechtwinkelig zu einander sind.

Gegen ein durchgebogenes Bett hilft eine dünne ESG - Platte. :) - Aber für gleichmäßige Wärmeverteilung sollte man sowieso versuche das Bett so eben wie möglich zu bekommen.

So long :0)
Meine Mods bei we-mod-it:
24h Stealth - 1.Platz 24h Livemodding DCMM 2010 | | taabar sin - 2. Platz Casemod DCMM 2012 | | 24h Semmetastic - 2. Platz 24h Livemodding DCMM 2013

Mein Modding-Verkaufsthread

kpax

Neu Hier!

Beiträge: 27

Registrierungsdatum: 8. Juli 2015

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 11. Juli 2017, 12:52

Wie bereitet ihr die Dateien eigtl vor? Ich habe nun Cura installiert mit einem custom printer und settings aus einem Youtube Video, aber ich glaube das ist definitiv nicht richtig, weil der Würfel ein wenig zu dünn gedruckt ist. Habt ihr da eine Referenz oder so?

Socke

Lebt hier!

Beiträge: 993

Registrierungsdatum: 23. März 2014

Beruf: Service Techniker / Elektroniker für Geräte und Systeme

Danksagungen: 42

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 11. Juli 2017, 14:31

Also ich habe jetzt diese Cura Settings bei mir verwendet habe diese vorhin in einem Forum entdeckt.
Das Drucken damit hat gut funktioniert, ob diese jetzt "falsch" oder "richtig" sind kann ich dir allerdings nicht sagen

https://docs.google.com/presentation/d/1…edit#slide=id.p

kpax

Neu Hier!

Beiträge: 27

Registrierungsdatum: 8. Juli 2015

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 11. Juli 2017, 14:35

Danke, dann will ich es später mal damit versuchen. So viel wurde in dem Video gar nicht eingestellt xD

V!P3R

Neu Hier!

Beiträge: 40

Registrierungsdatum: 3. April 2014

Wohnort: Auf dem Mond :-P

Beruf: Traumberuf: Eisverkäufer

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 11. Juli 2017, 14:35

Wie bereitet ihr die Dateien eigtl vor? Ich habe nun Cura installiert mit einem custom printer und settings aus einem Youtube Video, aber ich glaube das ist definitiv nicht richtig, weil der Würfel ein wenig zu dünn gedruckt ist. Habt ihr da eine Referenz oder so?
Ich habe die ersten Versuche mit Cura und diesem Profil gemacht. Bin aber noch nicht zum einrichten am PC gekommen, sondern drucke aktuell von der microSD...das USB-kabel ist zu kurz :crazy:
Ich glaube ich werde das gar nicht probieren sondern mir gleich eine andere Düse drucken. Die beiligende gefällt mir eh nicht so besonders.
Ich hab die beiliegende auch gleich in die Tonne getreten und verwende nur noch die aus dem Link oben.

Zitat

Fürs Spannen könnte man sich noch Riemenspanner installieren. Aber ich hatte da noch keine Probleme dass sie zu locker waren. Hatte neulich ein super Teil gesehen wo der Riemen der X-Achse in eine Art Schlaufe eingelegt werden kann und man so ohne Kabelbinder auskommt. Finde ich aber gerade nicht :(
Ja den habe ich auch auf Thingiverse gesehen und gehört - glaube ich - zu einem A6, aber die verwenden auf der X-Achse soweit das selbe System. Wenn ich den Link finde dann stelle ich ihn noch rein...

EDIT:
Das hier ist der Riemenspanner für die Y-Achse: https://www.thingiverse.com/thing:2347849
Für die X-Achse: https://www.thingiverse.com/thing:2125082
An der X-Achse würden solche Clips auch gehen anstatt des Kabelbinders: https://www.thingiverse.com/thing:2354961

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »V!P3R« (12. Juli 2017, 10:29)


kpax

Neu Hier!

Beiträge: 27

Registrierungsdatum: 8. Juli 2015

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 12. Juli 2017, 22:13

Meine Glasplatte ist heute gekommen, genau wie mein Messschieber xD
Nun ist die Z-Achse auch auf beiden Seiten gleich eingestellt. Allerdings habe ich nichts um die Glasplatte vernünftig zu befestigen und die Z-Achse richtig zu kalibrieren. Erste versuche haben mich schon davon überzeugt den Endschalter umzubauen.
https://www.thingiverse.com/thing:2008349


Aber es wird, habe die Glasplatte nun erstmal mit Tape fixiert, das Heatbed lässt sich schon einfacher ausrichten, nur irgendwann kommt das Tape an seine grenzen.
Es wird Zeit das meine Mosfets kommen, damit ich einen vernünftigen Filamenthalter drucken kann. Habe aber keine Zeit die 4 Std in der nähe des Druckers zu verbringen.

Habe übrigens günstiges Filament von eBay, was nutzt ihr so?

Joker

Lebt hier!

Beiträge: 1 191

Registrierungsdatum: 21. Februar 2012

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Code-Künstler

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 12. Juli 2017, 23:14

Meine Glasplatte müsste morgen kommen 8)
Man kann sie wohl mit diesen Clips befestigen die auch bei Rahmenlosen Bilderrahmen verwendet werden. Oder einer hat sie mit diesem Outdoor-Klebeband von Tesa befestigt, dass er vollflächig in Streifen an die Platte geklebt hat. Soll wohl die Wärme gut leiten. Das wieder ab zu bekommen wäre dann allerdings ein Act...

Filament nutze ich dieses hier, allerdings in der Farbe grün was momentan vergriffen zu sein scheint...

So nachdem ich jetzt die letzten Abende immer mal ein paar Kleinteile in verschiedenen Einstellungen für den Drucker gedruckt habe um ein Gefühl dafür zu bekommen wie der sich verhält, habe ich jetzt mal einen 20mm Calibration Cube gedruckt.
Hier wird er gerade gefertigt:


Gedruckt wurde mit folgenden Einstellungen:
Schichtdicke: 0.2mm
Temperatur: 200°C (60°C Heatbed)
Füllung: 30% (Gitter)
Geschwindigkeit: 60mm/s

Die Abmessungen mit Messchieber gemessen sind:
X: 20.30mm
Y: 20.22mm
Z: 20.16mm

Bilder:











Ich als Laie finde den eigentlich ziemlich gut, was sagen die anderen? Kann man das noch verbessern, wenn ja was wäre sinnvoll? Die Unterseite gefällt mir z.B. noch nicht 100%, da habe ich häufig Fehlstellen. Ich habe schon versucht das durch den Heatbed-Abstand zu verbessern, was auch ein bisschen funktioniert hat. Vielleicht ergibt da die Glasplatte eine Verbesserung?
Ich kann mir billiges Werkzeug nicht leisten!!!
Mein Hausumbau-Thread

kpax

Neu Hier!

Beiträge: 27

Registrierungsdatum: 8. Juli 2015

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 12. Juli 2017, 23:37

Ich benutze das:
http://www.ebay.de/itm/3D-Drucker-Printe…353.m2749.l2649


du hast ja schon einige Zusatzteile gedruckt, sieht gut aus.
Ich bin nebenbei noch dabei meine Auffahrt neu zu pflastern, da bleibt nicht ganz so viel Zeit für den Drucker xD
Vll drucke ich gleich noch einen Cube, gerade läuft ein Führungsarm für das Filament durch, wenn dann noch Zeit ist jage ich den Cube hinterher. Du hast mein Interesse nun geweckt xD

Edit:
Habe mit 210° bei 55mm/s gedruckt.

X:20.14 mm
Y:20.20 mm
Z:20.10 mm

Das Problem mit dem Boden habe ich auch. Mit der Scheibe wird es zwar glatt, in den Linien vom Drucker sind aber trotzdem Lücken.
Bilder reiche ich morgen nach,
Gute Nacht

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kpax« (13. Juli 2017, 00:12)


V!P3R

Neu Hier!

Beiträge: 40

Registrierungsdatum: 3. April 2014

Wohnort: Auf dem Mond :-P

Beruf: Traumberuf: Eisverkäufer

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 13. Juli 2017, 09:20

Uff ihr zwei haut ja schön rein beim Drucken ;)
Hatte bisher Abends immer nur mal ne halbe Stunde zeit zum nachstellen und Drucken..
Bin ich froh wenn das Wochenende da ist und ich dann endlich richtig anfangen kann :D

@kpax
Zum Befestigen des Glasplatte verwende ich aus dem Bürobedarf Foldbackklammern.
Die sind komplett aus Metall und schmelzen daher auch nicht - logischerweise - wenn das Bett heiß wird.
So nen packerl kostet ca. 5€

Joker

Lebt hier!

Beiträge: 1 191

Registrierungsdatum: 21. Februar 2012

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Code-Künstler

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 13. Juli 2017, 11:11

Nun ja, die Print Jobs die ich bisher gemacht habe lagen alle im Bereich 20min bis 1.5h. Für so ne Zeit lass ich den Drucker schon alleine laufen und mach in der Zeit was anderes, ich setz mich da nicht die ganze Zeit daneben :)

Diese Klammern kenne ich, aber irgendwie sind mir die unsympathisch. Könnte mir vorstellen dass der Schlitten da ab und an mal hängen bleibt... Ich versuche es mal mit diesen Bilderrahmenclips oder kleben.
Ich kann mir billiges Werkzeug nicht leisten!!!
Mein Hausumbau-Thread

kpax

Neu Hier!

Beiträge: 27

Registrierungsdatum: 8. Juli 2015

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 13. Juli 2017, 11:57

Ich sitze auch nicht daneben, der Stecker am heatbed erwärmt sich ja nicht mal. Aber draußen arbeiten mit Rüttelplatte oder großen Winkelschleifer mag ich auch nicht, wenn er drinnen am drucken ist. Da hat man ja gar keine Kontrolle was passiert. Es gibt übrigens einen xyz Rechner mit dem man die letzten Zehntel mm nachkalibrieren kann, aber ob man das braucht?
http://plastikjunkies.de/skynet-marlin-xyz-cube-rechner/

Joker

Lebt hier!

Beiträge: 1 191

Registrierungsdatum: 21. Februar 2012

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Code-Künstler

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

33

Donnerstag, 13. Juli 2017, 14:03

Hm jo aber das geht ja vermutlich auch nicht mit der normalen Firmware sondern nur mit Skynet (zumindest steht dort dass es nur damit getestet wurde).
Da könnte man dann auch hergehen und es direkt im Konfigurationsfile von der Firmware anpassen...
Ich kann mir billiges Werkzeug nicht leisten!!!
Mein Hausumbau-Thread

V!P3R

Neu Hier!

Beiträge: 40

Registrierungsdatum: 3. April 2014

Wohnort: Auf dem Mond :-P

Beruf: Traumberuf: Eisverkäufer

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

34

Donnerstag, 13. Juli 2017, 14:30

Ich sitze auch nicht daneben, der Stecker am heatbed erwärmt sich ja nicht mal. Aber draußen arbeiten mit Rüttelplatte oder großen Winkelschleifer mag ich auch nicht, wenn er drinnen am drucken ist. Da hat man ja gar keine Kontrolle was passiert.
Dann musste dir gleich OctoPrint auf einen Raspi draufziehen und die Webcam einrichten ;)
Das Handy dann in einer Autohalterung mit Panzertape festkleben und an die Rüttelplatte dran bauen :crazy:
So haste die Kontrolle dann ;)

Nee Spaß bei Seite, kann ich verstehen ich vertraue dem Teil auch nicht zu 100%. Daneben sitzen tue ich jetzt nicht während er druckt aber ich schaffe es nach der Arbeit oft erst um 22+ Uhr mit dem Drucken anzufangen.
Diese Klammern kenne ich, aber irgendwie sind mir die unsympathisch. Könnte mir vorstellen dass der Schlitten da ab und an mal hängen bleibt... Ich versuche es mal mit diesen Bilderrahmenclips oder kleben.
Also der Druckbereich beim A8 ist normaler Weise nur das mit dem Kreppband beklebte...so ist es zu mindestens bei mir in den Einstellungen hinterlegt. Daher sollte er eigentlich dort nicht hinfahren und hängen bleiben. Kann natürlich sein, das durch z.B. Cura neue Maße in den G-Code mit eingespeißt werden, dann kann es passieren das er dort hängen bleibt...

kpax

Neu Hier!

Beiträge: 27

Registrierungsdatum: 8. Juli 2015

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

35

Donnerstag, 13. Juli 2017, 14:35

Raspi und octoprint ist das nächste Projekt, bekomme heute meinen raspi1 wieder xD
Aber heute gibt es erstmal eine Siebdruckplatte, dann kann der Drucker aus dem Wohnzimmer verschwinden und meine Freundin wird auch wieder ein wenig netter mit mir

kpax

Neu Hier!

Beiträge: 27

Registrierungsdatum: 8. Juli 2015

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

36

Freitag, 14. Juli 2017, 13:40

Also 25mm Siebdruckplatte ist schon ziemlich massiv, der Drucker steht nun definitiv gerade xD octoprint auf dem Pi ist ja auch Ruckzuck eingerichtet. Total entspannend, die Aufträge vom Sofa aus zu starten.
Nun muss ich nur noch ein paar clips für die Scheibe haben, mein Tape hält nicht, bzw greift zu sehr in den Druckbereich ein.

V!P3R

Neu Hier!

Beiträge: 40

Registrierungsdatum: 3. April 2014

Wohnort: Auf dem Mond :-P

Beruf: Traumberuf: Eisverkäufer

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

37

Freitag, 14. Juli 2017, 14:16

Könntest ja vorübergehend Wäscheklammern zweck entfremden ;)
Ich muss meinen Platte noch zusammenschrauben (hab 2 einzelne noch rumliegen, Lamellofräse olé) und entkoppeln...wenn der zum Rumpeln anfängt, das hört man trotz Türe zu im ganzen Haus :thumbdown:

@Joker
Wie hast du bei dem Würfel die Unterseite soglatt hinbekommen? Bei mir sieht die zum :ill: aus...
Liegt eventuell an dem Kreppband oder?

Joker

Lebt hier!

Beiträge: 1 191

Registrierungsdatum: 21. Februar 2012

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Code-Künstler

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

38

Freitag, 14. Juli 2017, 14:43

Octoprint will ich mir auch noch Einrichten. Habe allerdings nur noch einen Pi B herumliegen, mal sehen ob der das packt. Eigentlich sollte das nicht so CPU lastig sein.

Ich habe mir jetzt auch erstmal diese Klammern bestellt, da ich noch keine bessere Idee für eine ordentliche Befestigung der Glassscheibe habe. Das mit den Bilderrahmen Clips geht leider nicht, das ginge nur wenn die Glasplatte genauso groß wie die Aluplatte wäre. Im Moment habe ich die Platte mit Panzertape fixiert, aber das ist ja auch keine Lösung :D

Die Druckergebnisse mit der Glasplatte sind relativ gemischt:
- die Fläche (erstes Layer) wird deutlich glatter, allerdings hat sie immer noch einige Fehlstellen. Vermute der Abstand passt noch nicht richtig.
- ein Druck ging komplett in die Hose weil er sich bei 50% plötzlich abgelöst hat (allerdings war die Grundfläche auch recht gering, hätte vielleicht eine Haft-Struktur mitdrucken müssen)
- bei einem weiteren Druck habe ich mal testweise die Heatbed-Temperatur auf 65°C erhöht, aber der Druck war dann so fest dass ich echte probleme hatte den ab zu bekommen (auch im abgekühlten Zustand)

Weiter testen ist angesagt :D

Eine generelle Frage nochmal zum Ausrichten des Heatbeds:
Ich mache das so dass ich die Z-Achse auf Home fahre und dann die Stepper ausschalte. In diesem Zustand fahre ich dann Heatbed und Extruder per Hand und stelle es an allen Ecken so ein dass ein Blatt Papier noch dazwischen pastt. Ist das so richtig? Weil die Home-Stellung der Z-Achse (0.00) ist ja nicht die Position wo er das erste Layer macht (sondern z.B. in der Position +0.02).
Ich kann mir billiges Werkzeug nicht leisten!!!
Mein Hausumbau-Thread

kpax

Neu Hier!

Beiträge: 27

Registrierungsdatum: 8. Juli 2015

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

39

Freitag, 14. Juli 2017, 14:52

Unsere Wäscheklammern haben nicht genug Kraft bzw sind auch zu groß. Das war meine erste Idee xD
Das Problem mit dem ablösen habe ich auch, habe es aber erstmal auf das Tape an der Glasplatte bzw an das lösen der Glasplatte geschoben. Habe nämlich nur schmales kreppband da.
Habe auch einen pi b im Einsatz, den ersten mit 512mb RAM.
Der Pi übernimmt bei mir nur das übertragen der gcode Dateien an den Drucker. Slicen mit Cura mache ich an meinem Notebook. Dann lade ich die Dateien auf den pi hoch und starte von dortaus den Druckvorgang über das webif.
Das mit dem ausrichten ist eine gute Frage, aber solange ich die Glasplatte nicht final befestigen kann, lohnt sich die Mühe nicht.

war gerade bei "Müller" - 3.99 für 30 von den Klemmen, da lohnt sich das warten auf die Onlinebestellung gar nicht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kpax« (14. Juli 2017, 17:10)


V!P3R

Neu Hier!

Beiträge: 40

Registrierungsdatum: 3. April 2014

Wohnort: Auf dem Mond :-P

Beruf: Traumberuf: Eisverkäufer

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

40

Freitag, 14. Juli 2017, 23:47

Eine generelle Frage nochmal zum Ausrichten des Heatbeds:
Ich mache das so dass ich die Z-Achse auf Home fahre und dann die Stepper ausschalte. In diesem Zustand fahre ich dann Heatbed und Extruder per Hand und stelle es an allen Ecken so ein dass ein Blatt Papier noch dazwischen pastt. Ist das so richtig? Weil die Home-Stellung der Z-Achse (0.00) ist ja nicht die Position wo er das erste Layer macht (sondern z.B. in der Position +0.02).
Ich mache das genau so wie du...

Mein Problem ist eher das ich stellenweise bzw. am Anfang mit dem Glasbett eine Unter-Extrusion habe. Meine Vermutung ist, dadurch das der Faden dünner ist als 1,75mm (hat nur 1,73mm) eher nicht genügend Material einzieht...
Mir dadurch eben die Brimschicht / den ersten Layer nicht sauber druckt bis er genügen eingezogen hat :wacko: