Sie sind nicht angemeldet.

[DIY elektronic] Frage zur Lauflicht logik

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: We-Mod-It | Das Forum von Moddern für Modder. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

random2k4

Neu Hier!

  • »random2k4« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 312

Registrierungsdatum: 10. Juni 2014

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

1

Montag, 4. Juli 2016, 13:49

Frage zur Lauflicht logik

Mooin,

vll kann mir jemand helfen.

Ich hab mal wieder nen Lauflicht zusammen gelötet nach diesem Plan:



Nun hab ich folgendes Problem.
Die LEDs and den Ausgängen 1 und 2 und 7 und 8 gehen immer zusammen aus und auch wieder zusammen an.
Alle anderen Schalten normal durch. Wo kann hier der Fehler liegen?

Ich habe anstatt eines IC SN74LS164 einen SN74LS164N benutzt, aber das sollten ja eigentlich die selben sein oder?

pau55

Neu Hier!

Beiträge: 45

  • Nachricht senden

2

Montag, 4. Juli 2016, 14:28

hey,

das es ein anderere IC bezeichnung ist, ist egal.
wenn sie gleichzeitig an und ausgehen kann vll eine unsaubere lötstelle oder gar ein kurzschluss das problem sein, wenn schon 4 LED aufeinmal ausgehen. Oder der IC ist kaputt.

LG

random2k4

Neu Hier!

  • »random2k4« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 312

Registrierungsdatum: 10. Juni 2014

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

3

Montag, 4. Juli 2016, 15:16

hmm Löst stellen sind eigentlich alle sauber.

Der witz ist das Lauflich geht momentan wie folgt an:

1+2; 3, 4, 5, 6, 7, 8

Dann leuchtenn alle kurz und sie gehen nacheinander wieder aus, so:

1, 2, 3, 4, 5, 6, 7+8

es gehen also die ersten 2 gleichzeitig an schalten aber sauber aus. Und die letztn beiden schalten sauber an gehen aber gleichzeitg aus.

Nen IC tausch hat auch nix gebracht...

Hier mal nen Bild von meinem Teil:




pau55

Neu Hier!

Beiträge: 45

  • Nachricht senden

4

Montag, 4. Juli 2016, 15:59

der aufbau ist wirklich schön.

nur wenn die leds paarweise funktionieren müssen sie entweder zusammen geschlossen sein, oder es sind beide ausgänge auf high...

random2k4

Neu Hier!

  • »random2k4« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 312

Registrierungsdatum: 10. Juni 2014

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

5

Montag, 4. Juli 2016, 16:41

Ich muss mal noch nen wenig rumprobieren, da ich mich mit elektrik so 0 auskenne ...

Am Transistor kanns aber nicht liegen oder? Oder ist ein fehler in der Schaltung an sich?
Hab die selbe schaltung schon einmal gelötet und da trag das selbe problem auf. War nicht schlimm, da ich nur 3 LED nutzen wollte aber komisch ist es schon.
Ich bau doch nciht 2 mal den selben fehler ein :pillepalle:

Joker

Lebt hier!

Beiträge: 1 146

Registrierungsdatum: 21. Februar 2012

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Code-Künstler

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

6

Montag, 4. Juli 2016, 23:34

Hehe, also die Schaltung feiert nächstes Jahr 15 jähriges Jubiläum (mann bin ich alt geworden seit ich mir das Ding ausgedacht hab :P :D ), ein prinzipieller Fehler in der Schaltung kann daher eigentlich nicht sein :D.

Gehen wir mal der Reihe nach durch:
- wichtig fürs Funktionieren ist erstmal dass der Takt funktioniert. Laut deiner Beschreibung muss das der Fall sein, die Geschwindigkeit ändert sich auch wenn du am Poti drehst, ohne dass sich am Verhalten der LEDs sonst etwas ändert oder?
- nächster wichtiger Punkt sind die Data Inputs an dem IC, das sind die Pins 1 und 2 die mit dem Transistor verbunden sind. Der Transistor ist definitiv ein BC547C? Soweit ich auf deiner Platine erkennen kann ist er richtig herum angeschlossen (Kollektor, Emitter). Bitte nochmal überprüfen. Der Widerstand hat auch eine passende Größe?
- weiterhin bitte mal alle Masse Verbindungen überprüfen, insbesondere die am Transistor und die am IC (Pin 7)


Das sind die "Klassiker" wenn irgendwas an dem Lauflicht nicht funktioniert. Ich muss sagen das Verhalten was du beschreibst ist tatsächlich sehr merkwürdig und mir so noch nicht untergekommen. Gehen die Ausgänge 1 und 2 definitiv gleichzeitig an? Habe ich momentan keine so rechte Erklärung dafür...

Letzte Idee: Schließe mal den frei gelassenen Pin 9 an 5V an. Ändert das irgendwas am Verhalten oder nicht?
Ich kann mir billiges Werkzeug nicht leisten!!!
Mein Hausumbau-Thread

Zombie

Fühlt sich wohl hier

Beiträge: 358

Registrierungsdatum: 13. November 2012

Wohnort: Bad Salmoden- Stallfinster

Beruf: Steuerungsprogrammierer

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 7. Juli 2016, 22:59

Haha, hätte nicht gedacht dass ich hier mal was von MT finde XD

Hach das waren noch Zeiten ^^ und dann auch noch gleich die Schaltung :rofl: .

Das Verhalten kann ich auch noch nicht gesehen. Wenn sie gleichzeitig angehen aber unterschiedlich aus, hätte ich auf einen defekten IC gesetzt.
Aber wenn es auch nach einem Tausch noch nicht geht scheint da was anderes schief zu liegen.

In solchen Fällen hab ich die Schaltung meistens nochmal komplett neu gebaut.
Unter Umständen ist da etwas mit dem Rest nicht in Ordnung dass der IC direkt beim Einschalten gehimmelt wird.

random2k4

Neu Hier!

  • »random2k4« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 312

Registrierungsdatum: 10. Juni 2014

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

8

Freitag, 11. November 2016, 13:39

So ich hab nun noch ne Frage ^^
Ich hab jetzt diesen Fader gebaut:



Funktioniert auch soweit. ICh hab 6 blaue LEDs angeschlossen. Die Geschwindigkeit lässt sich nun über das Poti bi zu einem Gewissen Grad steuern. (kurz vor der Hälfte)
Überschreite ich diesen Bereich, bekomme ich ein dauerleuchten auf den LEDs. Kann ihc das irgendwie ändern, Da mir die Geschwindigkeit noch ein wenig zu schnell ist.
Ich würde halt gern den Gesamten bereich des Potos ausnutzen wollen und nicht nur 1/3 davon.