Sie sind nicht angemeldet.

[DIY vehicles] Bus Bus Bus Bau

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: We-Mod-It | Das Forum von Moddern für Modder. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Tamlem

Wohnt hier!

  • »Tamlem« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 607

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

Name: Beni

Wohnort: Darmstadt

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

1

Samstag, 23. Juli 2016, 23:20

Bus Bus Bus Bau

Hier mal eine kleine Dokumentation über das, was mir momentan Zeit und Geld raubt :P


Rumschrauben an einem Mercedes Benz 407, 65PS 4 Gang, Bj 1980. Reisegeschwindigkeit etwa 80 km/h


Einsatzbereich dieses wunderschönen Busses ist momentan hauptsächlich das Reisen in Europa, meistes mit den Fahrrädern dabei. Durch die Alpen von Bikepark zu Bikepark. Aber auch ohne Räder war er schon von der Ostsee bis ans Mittelmeer.


Ein Album mit allen Bildern bis dato gibt es HIER einzusehen.



Ich fange hier einfach mal mit dem momentanen Umbau an.

Grund für den Umbau mitten im Sommer, der eigentlichen Einsatz-Zeit des Busses, ist ein defektes Kreuzgelenk der Kardanwelle. Es fing an mächtig zu vibrieren, Zuhause mal drunter geguckt und schnell war klar was Sache ist. Da eine Instandsetzung nicht gerade günstig ist und mit viel Aufwand verbunden, bin ich erstmal auf der Suche nach einer komplett neuen Kardanwelle.. Mal sehen wann sich etwas findet. Solange wird der Bus innen neu ausgebaut.

Wir hatten vor gut einem Monat Wasser im Bus, dieses kam von einem undichten Gummi am Schornstein der Heizung. Da die Heizung sowieso nicht benutzt wird wurde diese kurzer Hand entfernt und das Loch von Schornstein mit Polymer-Kleber und einer Alu-Platte verschlossen. Leider ist zu dieser Zeit bereits einiges an Wasser hinter die Dampfsperre an der Decke gelaufen und das Holz find an zu schimmeln.. Naja schlimm ists nicht dann kommt halt gleich dieser grausige Teppich an Wand und Decke mit raus - wird Zeit für was Gescheites!

An die Decke sollen Nut- & Feder-Bretter, schön dunkel lasiert oder gebeizt, die Querträger am Dach wollen wir sichtbar lassen und nicht verdecken. Der Teppich von den Wänden wird auch noch weichen, darunter ist Sperrholz. Das Sperrholz soll erstmal bleiben und schön lackiert bzw. mit einer Folie angeklebt werden. Da bin ich für Anregungen offen.

Im selben Schritt wurde der riesige und unnötige Schrank hinter dem Fahrersitz mit entfernt, die blecherne Trennwand direkt hinter dem Fahrersitz wurde heute auch rausgeflext - ganz schöne Arbeit.
So kann das Spülbecken samt Unterschrank nach vorne verschoben werden, und dahinter wird Platz für ein Bett geschaffen.

Das Hochbett soll demontiert werden, und im hinteren Teil vor den Hecktüren soll je ein "Schlafsofa" rechts und links hinkommen.

Ebenso wird der Beifahrersitz mittels Drehkonsole drehbar gemacht. Tisch und eine Doppelsitzbank sollen hinten auch noch ihren Platz finden.

Der Innenausbau sollte in etwa 4 Wochen fertig werden, mal sehen wie es so klappt.


Weiß zufällig jemand von euch, wo man Gasleitungen verlegen lassen kann? Weil ich müsste die von Kühlschrank und Kochfeld neu verlegen.
























Grüße Benjamin
CNC "Bauprojekt"

Abmessungen: 1200 x 1000 mm
Antrieb: DC Servomotoren
Spindel: 2,2KW Hertz
Steuerung: UHU Steuerung
Fertigstellung: OFFEN


Mein 3D Drucker:
Klick->Phantom 3D <-Klick

Meine Projekte:
Dirty Harry [Desk PC]
Walli - World greatest wall-pc
Home Cinema
Ein Netzteilwahnsinn
3D-Drucker im Eigenbau

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tamlem« (24. Juli 2016, 01:55)


Loki Elf

Fühlt sich wohl hier

Beiträge: 272

Registrierungsdatum: 28. April 2013

Name: Olli

Wohnort: NRW

Beruf: Schrauber

Danksagungen: 23

  • Nachricht senden

2

Montag, 25. Juli 2016, 08:48

Wenn du Decke und Wände eh offen hast, würde ich auch über eine Dämmung nachdenken, der Komfortgewinn ist nicht zu verachten. Ich habe vor ewigen Jahren mal einen T3 gehabt und den ebenfalls als Camper genutzt, hat ganz schön gedröhnt in dem Ding. Aus Geldmangel habe ich damals mit Noppenschaumstoff gedämmt, den ich kostenlos als Reststücke bekommen habe. War zwar nicht optimal, aber ein deutlicher Unterschied zu vorher ... vor allem wenn es Nachts geregnet hat! ;)
Gruß Loki

Paladin

Wenn I Murksen muss... Aaarrgh..

Beiträge: 11 982

Registrierungsdatum: 18. Juli 2009

Name: Patrick Betz

Wohnort: Simbach bei Landau a. d. Isar

Beruf: Kraftfahrer (Gelernter Schreiner)

Danksagungen: 363

  • Nachricht senden

3

Montag, 25. Juli 2016, 09:16

Cooles Projekt.
Ich würde noch dazu aufs Blech anti fibrationsmatten kleben.
Zum dämmen eignen sich auch sehr gut mehrere Schichten malerflies.

Ps: ich hab den Thread ins DIY Forum unter Projekte verschoben. ;)
COMPLEX-MODS.deMODDING | CONS | CE-MODS
HausModding by Patrick und Sonja

Ein Bayer kann alles, außer Hochdeutsch...... :D


der_george

"Mein Name ist George - Der George"

Beiträge: 4 666

Registrierungsdatum: 17. März 2010

Wohnort: Da wo der Berch wohnt

Beruf: Inginöööör und Freundinbeschäftiger

Danksagungen: 350

  • Nachricht senden

4

Montag, 25. Juli 2016, 11:43

Mercedes Benz 407, 65PS 4 Gang, Bj 1980. Reisegeschwindigkeit etwa 80 km/h


Das klingt nicht gerade nach viel Fahrspaß. :P Was säuft denn die Schrankwand so? Sie sieht schon so aus, als würde sie 20+ l vernaschen. :)

Ich gespannt, wie dein Zimmermodding auf 4 Rädern ausschaut, wenn es fertig ist. ;)

So long :0)
Meine Mods bei we-mod-it:
24h Stealth - 1.Platz 24h Livemodding DCMM 2010 | | taabar sin - 2. Platz Casemod DCMM 2012 | | 24h Semmetastic - 2. Platz 24h Livemodding DCMM 2013

Mein Modding-Verkaufsthread

Tamlem

Wohnt hier!

  • »Tamlem« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 607

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

Name: Beni

Wohnort: Darmstadt

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

5

Montag, 25. Juli 2016, 22:22

Gedämmt sind bereits Wände und die Decke, Boden geht schlecht und würde zu viel Stehhöhe verloren gehen. Gedämmt ist mit Armaflex - das ist so ziemlich das Maß der Dinge in Sachen Fahrzeugdämmung.


Das klingt nicht gerade nach viel Fahrspaß. Was säuft denn die Schrankwand so? Sie sieht schon so aus, als würde sie 20+ l vernaschen.


Naja für mich heißt Fahrspaß nicht 200 auf der Autobahn zu ballern. Es macht mega Laune mit dem Bus zu fahren, man fühlt sich einfach allen überlegen. Die 80kmh kommen einem auch wesentlich schneller vor, man wird nur auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt, wenn die LKW anfangen zu überholen :P

Auf einer durchschnittlichen Tour mit Autobahn und Landstraße (hauptsächlich) sind es 13L auf 100km und etwa 0,7L Öl auf 1000km. Der liter Öl kostet mich etwa 1,80€. Also sehr überschaubarer Verbrauch - Dazu ist man mit dem Bus absolut autark unterwegs - Wasser reicht mit täglich duschen für 2Prs etwa eine Woche. Die 35L Gas reichen für 30Tage Kühlschrank an und Kochen. Hotelkosten = 0 und Campingplätze werden erst gar nicht angesteuert. Laufende Kosten durch Oldtimer-Kennzeichen 280€ im Jahr. Da sind die Umbauten und Instandhaltungskosten höher.

Es ist übrigens ein Ex Postbus, der nach seiner Ausmusterung zum Wohnbus umgebaut wurde :)


Heute wurde der Gute mal komplett entleert. Alles was nicht bleiben soll kam raus. Bleibt eigentlich nur der Kühlschrank an Ort und Stelle, weil hier in der Karosse schon Lüftungsschlitze angebracht wurden.
Auf den Boden soll Klickparkett kommen, wenn ich da ein paar ansprechende Reste auftreiben kann. Die Wände wurden vom Teppich befreit und jetzt muss noch der Kleber abgeschliffen werden, bevor das Sperrholt darunter weiß??? lackiert werden kann.

Neue Gasleitungen und Verschraubungen habe ich auch schon bestellt, weil die aktuelle Leitungsführung mitten durch den Raum gehen würde.

Ebenso habe ich mal die Isolierung um das zweite Dachfenster entfernt, und bemerkt, dass die Dichtung gerne mal getauscht werden kann. Mal sehen wo man noch eine passende auftreiben kann.

Heut Abend habe ich dann noch eine Abdeckung für den Wassereinfüll-Schlauch im Innenraum gebogen.


Habt ihr eine Idee, mit welchem Lack ich die Sperrholzplatten an den Wänden am besten lackieren kann?? Weil ich werde sicherlich nicht den gesamten Kleber abgeschliffen bekommen, und es ist auch einiges gespachtelt darunter.
























Grüße Benjamin
CNC "Bauprojekt"

Abmessungen: 1200 x 1000 mm
Antrieb: DC Servomotoren
Spindel: 2,2KW Hertz
Steuerung: UHU Steuerung
Fertigstellung: OFFEN


Mein 3D Drucker:
Klick->Phantom 3D <-Klick

Meine Projekte:
Dirty Harry [Desk PC]
Walli - World greatest wall-pc
Home Cinema
Ein Netzteilwahnsinn
3D-Drucker im Eigenbau

Tamlem

Wohnt hier!

  • »Tamlem« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 607

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

Name: Beni

Wohnort: Darmstadt

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

6

Montag, 8. August 2016, 23:31

Von Freitag bis heute (Montag Abend) ist nochmal einiges geschehen im Bussilein 8|

Auf dem Boden wurde Walnussparkett verlegt, mal gucken, wie lange es die ständigen Temperaturschwankungen im Bus mitmacht :blackeye:

Die Decke wurde neu verkleidet mit Nut und Feder Brettern aus dem Baumarkt.

Die Elektronik wurde überholt und die entsprechenden Leitungen erneuert. Der Solar-Laderegler ist zu den Batterien gewandert, die Sicherungen bekommen eine extra Box unter der Spüle.

Unter dem Beifahrersitz wurde eine Drehkonsole verbaut, um später gemütlich an einem Tisch sitzen zu können. Die Konsole ist um 360° verstellbar und lässt einige lässige Sitz/Liegepositionen zu :phat: Hier wurde mit Flachstahl adaptiert.

Ich habe auch mal angefangen, die Unterbauten der zukünftigen Spüle aufzubauen. So kommt nächstes Wochenende eine Arbeitsplatte rein.

Achja, und die Gasleitungen vom Gastank zu Kühli und Herd habe ich erneuert. Ging recht einfach, lediglich die Leitungsführung über den Dieseltank hätte ich mir gerne erspart.. ging leider nicht. Dabei entdeckt, dass der Vorbesitzer den Innenausbau sehr lieblos gemacht hat, viel zu lange Schrauben ins Metall gejagt und gestückelt bis zum Umfallen.. Bei der Gasleitung ähnlich, einfach durchs Bodenholz gesteckt. Diese hat über die Jahre gerostet, sodass nur noch ca. 0,5mm Wandstärke von ehemals 2mm übrig waren. Zum Glück habe ich die Leitungen alle vorsichtshalber erneuert.


Bilder sagen mehr als 1000 Worte ;)













































Zwei neue / alte Reservekanister habe ich mir auch mal gegönnt :popcorn:

CNC "Bauprojekt"

Abmessungen: 1200 x 1000 mm
Antrieb: DC Servomotoren
Spindel: 2,2KW Hertz
Steuerung: UHU Steuerung
Fertigstellung: OFFEN


Mein 3D Drucker:
Klick->Phantom 3D <-Klick

Meine Projekte:
Dirty Harry [Desk PC]
Walli - World greatest wall-pc
Home Cinema
Ein Netzteilwahnsinn
3D-Drucker im Eigenbau

Zombie

Fühlt sich wohl hier

Beiträge: 369

Registrierungsdatum: 13. November 2012

Wohnort: Bad Salmoden- Stallfinster

Beruf: Steuerungsprogrammierer

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 9. August 2016, 00:30

Wow, das ist auch ein lustiges Ding.

Und dann auch noch nen Darmstädter :D

Tamlem

Wohnt hier!

  • »Tamlem« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 607

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

Name: Beni

Wohnort: Darmstadt

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

8

Montag, 2. Oktober 2017, 15:36

Lang ists her, leider immer weniger Zeit für Alles..
Aber mal ein paar Bilderchen wie es derzeit aussieht. So bin ich die vergangenen 12 Monate gut 20tkm immer mal wieder durch Europa gecriust.














Beste Grüße aus Darmstadt
Benjamin
CNC "Bauprojekt"

Abmessungen: 1200 x 1000 mm
Antrieb: DC Servomotoren
Spindel: 2,2KW Hertz
Steuerung: UHU Steuerung
Fertigstellung: OFFEN


Mein 3D Drucker:
Klick->Phantom 3D <-Klick

Meine Projekte:
Dirty Harry [Desk PC]
Walli - World greatest wall-pc
Home Cinema
Ein Netzteilwahnsinn
3D-Drucker im Eigenbau

Verwendete Tags

407, Bus, DüDo, Mercedes Benz