Sie sind nicht angemeldet.

[DIY tools] Soldering Companion

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: We-Mod-It | Das Forum von Moddern für Modder. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

der_george

"Mein Name ist George - Der George"

Beiträge: 4 664

Registrierungsdatum: 17. März 2010

Wohnort: Da wo der Berch wohnt

Beruf: Inginöööör und Freundinbeschäftiger

Danksagungen: 349

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 8. Oktober 2015, 21:52

Ich bin Casemodder - das ist dann eher egal - ich lackiere ihn eh so, wie ich brauche.

Aber für Consumer: Es muss ja nicht leuchten - aber warum machen die die nicht einfach neutral schwarz, oder grau, oder irgend was anderes. Neee. Schweinchen Rose :D

So long :0)
Meine Mods bei we-mod-it:
24h Stealth - 1.Platz 24h Livemodding DCMM 2010 | | taabar sin - 2. Platz Casemod DCMM 2012 | | 24h Semmetastic - 2. Platz 24h Livemodding DCMM 2013

Mein Modding-Verkaufsthread

Gorgtech

Neu Hier!

  • »Gorgtech« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 338

Registrierungsdatum: 22. Juli 2013

Name: Georg

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Trust me, I´m an engineer. I think we’ll put this thing right here

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

22

Freitag, 9. Oktober 2015, 13:06

Wobei das Lackieren von Lüftern nicht ganz ungefährlich ist, man weiß nicht, inwiefern der Kunststoff auch den Haftvermittler akzeptiert ( ohne dabei beschädigt zu werden ) und der Lack auch hält..

Ein komplett transparenter Lüfter ( ohne eingebaute LEDs ) wäre natürlich eine Option, wenn ein Hersteller sich für diese Optik entscheidet. Nachträglich kann man immernoch ein paar LEDs verwenden :D

Ich persönlich würde Lüfter in 100% Metall-Optik, wie z.B. diese 120mm Titan Aluminium Lüfter auch ganz toll finden :phat: Ich habe früher ein paar von der Sorte ( 80mm ) eingesetzt.

der_george

"Mein Name ist George - Der George"

Beiträge: 4 664

Registrierungsdatum: 17. März 2010

Wohnort: Da wo der Berch wohnt

Beruf: Inginöööör und Freundinbeschäftiger

Danksagungen: 349

  • Nachricht senden

23

Freitag, 9. Oktober 2015, 16:18

Ja, von denen habe ich auch noch einige im Schrank. Waren "damals" ja total in. Heute kann ich das gar nicht mehr verstehen. Einfach nur laut die Dinger. Und ein Alu-Rahmen ist einfach eine dumme Idee, denn er überträgt die Schwingungen und Geräusche des Lüfters noch viel stärker auf das Gehäuse, wie ein Kunststoffrahmen.

Mit dem richtigen und hochwertigen Lack hat man keine Probleme beim Kunststofflackieren. :) Ich nehme einen Lack, der auch im Automobilbereich verwendet wird. Da hält er auch problemlos, jahrelang auf Kunststoffkotflügeln - und das bei deutlich höherer Beanspruchung (Temperaturen, UV-Licht, mechanische Belastung, verwitterung)

So long :0)
Meine Mods bei we-mod-it:
24h Stealth - 1.Platz 24h Livemodding DCMM 2010 | | taabar sin - 2. Platz Casemod DCMM 2012 | | 24h Semmetastic - 2. Platz 24h Livemodding DCMM 2013

Mein Modding-Verkaufsthread

Paladin

Wenn I Murksen muss... Aaarrgh..

Beiträge: 11 971

Registrierungsdatum: 18. Juli 2009

Name: Patrick Betz

Wohnort: Simbach bei Landau a. d. Isar

Beruf: Kraftfahrer (Gelernter Schreiner)

Danksagungen: 362

  • Nachricht senden

24

Freitag, 9. Oktober 2015, 17:59

Man kann ja auch Lüfter mit LEDs verwenden und die einfach abklemmen ;)
COMPLEX-MODS.deMODDING | CONS | CE-MODS
HausModding by Patrick und Sonja

Ein Bayer kann alles, außer Hochdeutsch...... :D


Gorgtech

Neu Hier!

  • »Gorgtech« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 338

Registrierungsdatum: 22. Juli 2013

Name: Georg

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Trust me, I´m an engineer. I think we’ll put this thing right here

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

25

Montag, 12. Oktober 2015, 13:00

Diese Alu-Lüfter haben sich nicht mit normalen Madenschrauben vertragen, da musste man ein extra Gewinde schneiden oder andere Schrauben verwenden. Die Zeiten ändern sich und es werden immer bessere Lüfter entwickelt :)

So, ich habe am Wochenende tatsächlich die Front ein letztes mal bearbeitet ;)



Jetzt ist der Ausschnitt für den Filter ein wenig homogener. Ich habe die Ecken abgerundet, alle Seiten so gut wie möglich entgratet und möglichst plan geschliffen. Klar, man könnte jetzt noch weitere Macken finden und bearbeiten aber ich denke, dass es langsam gut sein sollte, zuviel Zeit damit zu verbringen ;)

Ich schieße später noch ein Video vom Betrieb, danach wars das :D

Gorgtech

Neu Hier!

  • »Gorgtech« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 338

Registrierungsdatum: 22. Juli 2013

Name: Georg

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Trust me, I´m an engineer. I think we’ll put this thing right here

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 15. Juni 2016, 23:58

So schnell vergeht die Zeit, der Kasten hat mir bis jetzt immer sehr gute Dienste geleistet. Ich habe ihn mittlerweile erneut überarbeitet und bin damit sogar zufriedener als vorher ;)

Sollte Interesse bestehen, werde ich auch passende Bilder vom aktuellen Zustand schießen.

Dieser praktische Helfer ist jedenfalls um einiges effizienter geworden und die Optik schaut auch entsprechend hochwertiger aus ;)

Paladin

Wenn I Murksen muss... Aaarrgh..

Beiträge: 11 971

Registrierungsdatum: 18. Juli 2009

Name: Patrick Betz

Wohnort: Simbach bei Landau a. d. Isar

Beruf: Kraftfahrer (Gelernter Schreiner)

Danksagungen: 362

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 16. Juni 2016, 03:56

Klar besteht Interesse, dafür ist ein Worklog da ;)
COMPLEX-MODS.deMODDING | CONS | CE-MODS
HausModding by Patrick und Sonja

Ein Bayer kann alles, außer Hochdeutsch...... :D


ringo

Der 0 Punkte Ringo

Beiträge: 5 487

Registrierungsdatum: 15. Juni 2009

Wohnort: Kanton SG

Danksagungen: 159

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 16. Juni 2016, 08:48

Natürlich wollen wir das sehn, dafür gibt es uns für den austausch von Ideen

www.complex-mods.de

Gorgtech

Neu Hier!

  • »Gorgtech« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 338

Registrierungsdatum: 22. Juli 2013

Name: Georg

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Trust me, I´m an engineer. I think we’ll put this thing right here

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

29

Samstag, 18. Juni 2016, 15:21

Alles klar, dann gibt es hier eine grobe Zusammenfassung ;)



Die Rückseite wurde minimal überarbeitet. Die Schlitze wurden ein wenig angepasst, auf die Details gehe ich später ein ;)



Eine Seite wurde um einen weiteren Ausschnitt erweitert, dazu wurde ein altes Aluminium Lüftergitter aus einem Lian Li PC70 als Berührschutz verwendet.

Selbstverständlich wurde auch die elektrische Sicherheit erneut eingehalten, so wurden die 230V Anschlüsse des verwendeten Trafos mit Schrumpfschlauch und Heißkleber isoliert.



Die untere Seite wurde nur minimal angepasst, dabei habe ich nur die Erdung überarbeitet und ein vorher genutztes Loch vom alten Netzteil für die Halterung einer Ersatzsicherung verwendet.



Ich habe die Schlitze nicht 100% isoliert sondern 2x Aluminiumplatten über jeweils 2x Distanzbolzen verbunden. Was soll der Aufwand und was erhofft man sich dadurch für eine Wirkung?

Ich hatte den Eindruck, dass der Kasten teilweise doch noch vereinzeilt etwas Rauch aus den Schlitzen befördert hat weil der vordere Filter nicht 100% des Lötrauchs auffangen kann.

Die Aluminiumplatten wirken wie ein extra Kühler und verhindern einen zu leichten Austritt der Luft aus dem Kasten. Insgesamt wird dadurch auch die Effizienz der Lötdampfabzugsanlage erhöht.

Der verwendete Lüfter ist nach wie vor kräftig genug um einen sehr hohen Luftstrom zu erzeugen, dementsprechend spürt man an den Öffnungen immernoch einen ordentlichen Luftzug.

Die selbstgebaute Elektronik wird weiterhin sehr gut gekühlt.



Hier sieht man erneut den neuen Ausschnitt und den Distanzbolzen mit der Ersatzsicherung. Klar, für den unwahrscheinlichen Fall, dass doch die Primärsicherung irgendwann im Fehlerfall ausgetauscht werden sollte, muss man nicht erst nach einem Ersatz suchen sondern hat diesen gleich in unmittelbarer Nähe.

Ein Gerät sollte leicht zu reparieren sein.

Das Gehäuse wird weiterhin alle VDE Bestimmungen erfüllen, ein Punkt den man leider in Bastlerkreisen so gut wie niemals sieht.



Das Lüftergitter für den Frontfilter wurde erneut überarbeitet. Das Gitter fixiert den Aktivkohlefilter nach wie vor sehr gut und erzeugt weniger Luftwiderstand.



Dieses 140mm Lüftergitter wurde vorher nur als extra Schutz mit dem Lüfter verschraubt, diesmal wird es ebenfalls eine weitere Aufgabe übernehmen.



Auch dieses Gitter wurde schnell mit einem Dremel angepasst.



Die Rückseite des Lüfters hat jetzt einen weiteren Aktivkohlefilter. Auch dieser Filter wird sehr gut in Position gehalten ;)

Und hat der erneute Umbau tatsächlich was gebracht?

Diese Anlage saugt nach wie vor zuverlässig den schädlichen Lötrauch und aus den Öffnungen ist keine Spur von Qualm mehr wahrnehmbar, egal wieviel Lötzinn man auf einmal verarbeitet.

Die reinigende Wirkung ist deutlich besser, die Saugleistung nach wie vor ausgezeichnet und optisch wirkt der Kasten auch etwas interessanter ;)

Ich bin damit zufrieden, eine vergleichbare Leistung und Qualität kann man im Handel jedenfalls nicht erwerben, zumindest nicht für einen fairen Preis.

Und wie hoch ist der Aufwand, die 2x Aktivkohlefilter zu ersetzen?

Es muss zwar die Front abgenommen werden (4x M3 Inbus Schrauben), der vordere Frontfilter wird jedoch nur durch 4x Muttern und dem umgebauten 120er Gitter fixiert. Die Muttern kann man von Hand entfernen, ganz ohne Werkzeug.

Der 140er Lüfter wird durch mein Befestigungssystem mit 2x M5 Inbus Schrauben fixiert und kann ebenfalls sehr leicht entfernt werden um den anderen Aktivkohlefilter zu tauschen.

Wie hoch ist der Zeitaufwand? Davon ausgehend, dass diese Aktivkohlefilter, je nach Lötverhalten, frühestens in 1 Jahr ausgetauscht werden sollten, sind die max. 10 Minuten Arbeit auch vernachlässigbar gering.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Gorgtech« (18. Juni 2016, 15:37)


Gorgtech

Neu Hier!

  • »Gorgtech« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 338

Registrierungsdatum: 22. Juli 2013

Name: Georg

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Trust me, I´m an engineer. I think we’ll put this thing right here

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

30

Sonntag, 19. Februar 2017, 13:26

Ich habe immerwieder überlegt, ob ich die Front nicht erneut umbauen sollte weil ich letztendlich mit 2 Aspekten, nicht 100% zufrieden war.

Um den Filter zu entfernen, muss man erst 4x M3 Schrauben entfernen um die Front zu lösen, anschließend 4x Muttern lösen. Gut, man wechselt nicht oft den Filter aber geht es nicht vielleicht komfortabler? Und könnte man nicht den leichten Verschnitt der Front auch abdecken?



Es war naheliegend einen 0815 Lüfterfilter für 120er Lüfter zu nutzen weil dieser 1) ziemlich günstig ist, 2) den Verschnitt komplett abdeckt. So habe ich kurzerhand 2x solcher Filter gekauft. Na, optisch würde die Lösung ganz gut aussehen, aber der Filter kann nicht so bleiben.



Na, das schaut vielversprechend aus? Wenn man die überflüssigen Muster entfernt und glatt feilt, sieht der neue Deckel viel besser aus.



Und hier ein Vergleich zwischen dem modifizierten Filter und einem unmodifizierten Filter ;)



Wie soll die neue "Abdeckung" befestigt werden? Und was muss man tun um diese zu entfernen? Dafür reichen 4x M5 Schrauben und 4x M5 Hutmuttern.



Die Abdeckung wurde auch um 4x M5 Löcher erweitert und in Verbindung mit dem Aktivkohlefilter und dem modifizierten Unterteil, mit der Blechfront verschraubt. Die Schrauben wurden zusätzlich mit 2K Kleber stabilisiert. Es gibt sicher bessere Lösungen aber man braucht wenig Kraft um die 4x Hutmuttern von Hand anzuziehen (dabei nur fest genug um den Deckel sicher zu halten). Da wird der 2K Kleber passen.



Der Abstand des Lüfters wurde auch angepasst, dieser hat jetzt die ideale Entfernung zur Front. Den zweiten Filter habe ich bei dieser Gelegenheit wieder entfernt, so kommt man nicht in Versuchung, wieder das Gehäuse zu öffnen :D Man muss 1 Teil weniger austauschen. 1 Filter ist anscheinend gut genug.



Na, ich finde die Optik schöner und der Deckel lässt sich leicht entfernen. Die 4x Hutmuttern sind nur handfest angezogen, die Haltenasen des Deckels habe ich entfernt, so lässt sich dieser leicht abnehmen. Viel einfacher kann man einen Filter nicht mehr tauschen.



Die Front ist deutlich dicker aber damit kann man leben ;)