Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: We-Mod-It | Das Forum von Moddern für Modder. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Enze

Neu Hier!

  • »Enze« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 23. August 2015

Beruf: Zimmerermeister - Student

  • Nachricht senden

1

Samstag, 10. September 2016, 21:55

Wasserkühlung - Algen

Hallo

Als ich vor paar Monaten (oder letztes Jahr... keine ahnung) an WaKüs rumgebastelt habe, musste ich feststellen, das das Kühlwasser Algen ansetzt (Weise Milchige Algen wie im Apfelsaft der zu lange steht).
Richtig schilmm ist es erst geworden, als der PC einige Wochen aus war, als er regelmäßig an war, war alles ok.

Das Kühlwasser habe ich das von Aquatuning genommen (Dosierung wie in der Beschreibung) und Destiliertes Wasser, der komplette Kühlerkreislauf bestand aus neuen unbenutzten Teilen.
Als ich dann den ganzen Krempel gereinigt habe (mit Spühlmittel) und neu befüllt, hatte ich paar Wochen später wieder das selbe problem (der PC war in dieser Zeit aus).

Seitdem habe ich alles zerlegt und alles wieder verpackt da ich kein bock drauf hatte das teil jede woche neu befüllen zu müssen.

Lange rede... was muss ich tun, damit keine Algen in der WaKü wachsen, auch wenn der PC mal mehrere Monate nicht läuft?

Ich dachte das ich mal die ganzen sachen (Kühler, AGB, Radi, Schläuche... etc. mal in die Spühlmaschine Packe, bei 60° wäre wohl das beste das es sauber wird, aber ist das auch gut für die Schläuche? (Max. 60°)

Im Auto wachsen keine Algen, was wenn ich Kühlwasser fürs Auto nehme ? (die Idee kommt mir, weil meine Cabrio vieleicht 20 mal im Jahr bewegt wird, da könnte das Wasser ja auich vorsich hin gammeln, was es aber nicht tut)
Und denken Sie daran: immer die Disketten hoch über
den Kopf halten. Das Erdmagnetfeld ist heute wieder extrem stark 8o

LRS betroffen, wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten ;)

Ironknocker

Heisskleber und Spaxschrauben!

Beiträge: 2 852

Registrierungsdatum: 31. August 2010

Wohnort: Koblenz

Beruf: Meister im Metallbauhandwerk

Danksagungen: 117

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 11. September 2016, 09:46

Die Ablagerungen könne auch durch ne Reaktion von Alu und Kupferbauteilen oder das vorher fertigmische benutzt worden ist. Die Fertigmische verträgt sich vlt nicht mit deinem Zusatz.
Hast du Kühlkörper auch zerlegt und sauber gemacht. Reinigen geht auch mit Essigwasser oder Algenex aus dem Aquarium bereich.

Enze

Neu Hier!

  • »Enze« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 23. August 2015

Beruf: Zimmerermeister - Student

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 11. September 2016, 10:51

CPU Kühler ist Kupfer, genauso die Radi Rohre aus Kupfer sind, Pumpe Glas-Plastik und Schlauche auch Kunststoff, das Destilierte Wasser war evt. nicht mehr das frischeste, aber es war ja immer verschlossen und stand im dunklen kühlen Keller. Den Radiator habe ich tatsächlich nur durchgespühlt...

Kühlwasser war keine fertigmische, sondern konzentrat.

Das mit der Elektrochemische Spannungsreihe der Metalle ist mir bekannt, das Edlere Metall zersetzt das unedlere...

Nun gut, selbst wenn ich die ganzen Teile nochmal richtig reinige (evt. mit einem Kaltreiniger oder was ähnlich das für die teile geeinget ist) gibt es da ein besseres Kühlmittel oder zusatztmittel das sowas nicht mehr passiert?
Und denken Sie daran: immer die Disketten hoch über
den Kopf halten. Das Erdmagnetfeld ist heute wieder extrem stark 8o

LRS betroffen, wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten ;)

Ironknocker

Heisskleber und Spaxschrauben!

Beiträge: 2 852

Registrierungsdatum: 31. August 2010

Wohnort: Koblenz

Beruf: Meister im Metallbauhandwerk

Danksagungen: 117

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 11. September 2016, 19:10

Also ich verwende seit Jahren nur fertig Mische. Da hatte ich noch nie Probleme.

Zombie

Fühlt sich wohl hier

Beiträge: 358

Registrierungsdatum: 13. November 2012

Wohnort: Bad Salmoden- Stallfinster

Beruf: Steuerungsprogrammierer

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

5

Montag, 12. September 2016, 19:59

Das sind vermutlich die Weichmacher aus dem Schlauch die sich im Wasser bzw. dem Kühler absetzen.

Wenn der PC ne Zeit lang nicht verwendet wird sammeln die sich vielleicht auch da an wo man sie sehen kann.

Ich habe dafür einen Filter eingebaut.