Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: We-Mod-It | Das Forum von Moddern für Modder. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Bennibo

Neu Hier!

  • »Bennibo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 46

Registrierungsdatum: 4. August 2015

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 31. Januar 2017, 16:41

Silent Gaming PC - ohne Wakü, trotzdem leise

Hallo Leute,

es ist mal wieder soweit. Ich starte ein neues Projekt. Einen richtigen Namen dafür habe ich noch nicht, ich bin bei sowas nicht so kreativ. Falls jemand Vorschläge hat, ihr dürft sie mir gerne mitteilen ;)

Konzept:
Dieses mal soll es nach meinem letzten HTPC Projekt, wieder mehr in Richtung Gaming gehen, aber nach wie vor eine (nahezu) lautlose Kühlung im Vordergrund stehen. Da ich immer noch in das Design meines kleinen Rechners verliebt bin, habe ich viele Element daraus übernommen.
Da ich von komplett passiver Kühlung bei High-End Hardware nicht überzeugt bin, habe ich zwei 140mm Lüfter im Deckel des Gehäuses vorgesehen, die im Lastfall langsam drehend für eine leichte Briese sorgen und so die Hitze der restlichen Bauteile aus dem Gehäuse befördern sollen. Zusätzlich wird so die Leistungsfähigkeit des Kühlkörpers erhöht.
Die Idee für dieses Projekt hatte ich schon vor über einem Jahr, aber immer Schwierigkeiten, die Komponenten, Kühlkörper und Lüfter so anzuordnen, dass alles gut zusammen passt. Zunächst wollte ich immer zwei kleinere Kühlkörper verwendet und die Hardware von beiden Seiten dazwischen packen, bis ich die blendende Idee hatte, einfach einen großen Kühlkörper zu verwenden.



Planung:
Verwendet wird dieses mal ein Hochleistungskühlkörper der Firma Fischer Elektronik, genauer gesagt ein SK531 mit den Maßen 300x300x84mm und amtlichen 8,5kg Gewicht. :eek: Um diesen wird, ähnlich wie beim letzten Projekt, ein Rahmen aus Alfer Aluprofilen gebaut.


Das Mainboard und die Grafikkarte werden mit der zu kühlenden Seite mittels Kupferkühler direkt an den Kühlkörper geschraubt. Zusätzlich werden aber Heatpipes die Hitze möglichst gleichmäßig über die gesamte Rückseite des Kühlkörpers verteilen.


Die Ansicht von Oben. Die beiden 140mm Lüfter sollen nur im Lastfall laufen und so eine Luftbewegung durch den Hardwarebereich und den Kühlkörper erzeugen.


So soll es aussehen, wenn es fertig ist. Dabei ist alles, was hier blau dargestellt wird, aus Acrylglas gefertigt und wird mittels RGB-LEDs in beliebiger Farbe beleuchtet.



Hardware
Was genau an Hardware in den Rechner kommt, steht aktuell noch nicht ganz fest.
Sowohl Platz, als auch Kühlung ist für aktuelle High-End Gaming Hardware auf mITX Basis ausgelegt.
Wenn es an dieser Stelle Neuigkeiten gibt, werde ich den Post natürlich aktualisieren.


An dieser Stelle möchte ich auch schon meinen Sponsoren Fischer Elektronik und Impactics für die Unterstützung und dem damit verbundenen Vertrauen danken.

Die Firma Fischer Elektronik hat sich bereit erklärt, mir den Kühlkörper für dieses Projekt zu stellen, den ich ausgesucht hatte. Durch das riesige Sortiment konnte ich einen passenden Kühler für mein Projekt finden und die angegebenen Leistungsdaten halfen bei der thermischen Auslegung. Vielen Dank!




Die Firma Impactics bietet wunderschöne, lautlose PC Gehäuse an, die einen ähnlichen Ansatz verfolgen, wie ich mit diesem Projekt verwirklichen möchte. Daher hat sich Impactics dazu bereit erklärt, mir einen ganzen Schwung Heatpipes zukommen zu lassen. Vielen Dank!




Nun zum aktuellen Stand.
Ich habe gestern damit begonnen, die Aluprofile zurecht zu sägen. Heute schaffe ich leider nichts mehr, aber ich denke, morgen werde ich den Rahmen zusammenbauen.

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Bennibo« (1. Februar 2017, 21:01)


the_leon

Man nennt "ihn" auch Leonie

Beiträge: 782

Registrierungsdatum: 7. August 2015

Name: Leonhard

Wohnort: Lkr. Rosenheim

Beruf: Landwirt

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 31. Januar 2017, 19:57

Cool das man von dir mal wieder was hört.

Komst du zur MM/DCMM damit?
Wodden Keyboard Series: [Contest-Worklog] We-Mod-IT CE-Modding Contest 2015 the_leons Wooden Keyboard Series
the_beast: [Casemod] the_beast by the_leon

Scynd

1. Platz Enermax Casecon Contest

Beiträge: 770

Registrierungsdatum: 12. März 2012

Wohnort: München

Beruf: Maschinenbautechniker

Danksagungen: 53

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 31. Januar 2017, 21:15

Endlich mal wieder ein Konzept mit sinnvollem Feature :love:
Sehr cool, ich bin ech gespannt wie du das Umsetzt.

Gruß Scynd


Bennibo

Neu Hier!

  • »Bennibo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 46

Registrierungsdatum: 4. August 2015

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 1. Februar 2017, 21:13

Danke Scynd! Gespannt bin ich aber auch :P

Hallöchen Leon! :)
MM? Modding Masters? Von der DCMM bin ich aber nicht abgeneigt, mal sehen ;)


Heute habe ich den Rahmen zusammen gebaut. Zwei kleine Stücke fehlen noch, aber das kommt morgen.





Dann mal als Größenvergleich.

ringo

Der 0 Punkte Ringo

Beiträge: 5 450

Registrierungsdatum: 15. Juni 2009

Wohnort: Kanton SG

Danksagungen: 154

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 2. Februar 2017, 08:35

Schönes Konzept, mir gefällt es. Auch die Idee mit Profilen und Verbinden zu arbeiten finde ich gut.

www.complex-mods.de

Bennibo

Neu Hier!

  • »Bennibo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 46

Registrierungsdatum: 4. August 2015

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

6

Freitag, 3. Februar 2017, 17:49

Danke sehr! Das habe ich bei meinem HTPC auch schon so gemacht und hatte sich bewährt.


Es geht weiter. Ich habe den Rahmen fertig gemacht, Löcher rein gebohrt und entsprechend Gewinde in den Kühlkörper geschnitten, so dass ich beides verschrauben kann.








Bennibo

Neu Hier!

  • »Bennibo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 46

Registrierungsdatum: 4. August 2015

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

7

Montag, 6. Februar 2017, 18:50

Der heutige Fortschritt: in die Seiten der POM-Platte habe ich je eine Nut gefräst, wo später die LEDs sitzen werden. Außerdem habe ich ein paar Löcher für die Lüfter und zur Befestigung gebohrt. Befestigungsbohrungen gab es auch in der Plexischicht und dem obersten Alublech.









Bennibo

Neu Hier!

  • »Bennibo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 46

Registrierungsdatum: 4. August 2015

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 7. Februar 2017, 21:55

Heute habe ich versucht, die Front zu biegen, was überhaupt nicht funktioniert hat. Ich wollte es so machen, wie ich es schon bei meinem HTPC zuvor gemacht habe, aber anscheinend ist es schwerer ein 350mm langes Blech zu biegen als ein 50mm langes...

Aber danach habe ich mit dem Deckel weiter gemacht und die Öffnungen für die Lüfter mit einer Oberfräse samt Fräszirkel ausgefräst.



Dabei habe ich eine riesen Sauerei hinterlassen. Kleine, feine POM Schnipsel überall!


das Ergebnis lässt sich aber sehen lassen


dann habe ich mich dazu entschlossen, das Alublech und das Plexiglas gleichzeitig zu fräsen


auch das hat sehr gut geklappt




und so siehts jetzt aus


ein kleiner Test mit einer Taschenlampe

Bennibo

Neu Hier!

  • »Bennibo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 46

Registrierungsdatum: 4. August 2015

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 9. Februar 2017, 21:18

Ich habe mit den Lüftergittern weiter gemacht. Dazu habe ich mit einer Stichsäge Streifen aus 3mm starkem Acrylglas gesägt, anschließend Löcher gebohrt, damit ich alle gleichzeitig schleifen kann.
Dabei habe ich natürlich wieder ne Sauerei hinterlassen. Dieses mal habe ich aber lieber aufgeräumt, bevor meine Frau nach Hause kam, so blieb mir die Popoklatsche erspart.... :fresse:







Damit ihr euch vorstellen könnt, wie es mal aussehen wird:



ringo

Der 0 Punkte Ringo

Beiträge: 5 450

Registrierungsdatum: 15. Juni 2009

Wohnort: Kanton SG

Danksagungen: 154

  • Nachricht senden

10

Freitag, 10. Februar 2017, 08:04

Schön zu sehen wie du die einzelnen Sachen baust. Gefällt mir sehr gut.

www.complex-mods.de

Bennibo

Neu Hier!

  • »Bennibo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 46

Registrierungsdatum: 4. August 2015

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

11

Freitag, 10. Februar 2017, 20:24

Danke sehr! Es kommt noch so einiges ;)


Heute sieht das Ganze schon deutlich mehr nach einem Gehäuse aus. Ich habe die Seitenteile befestigt. Also Gewinde in den Rahmen und den Kühlkörper schneiden, Bohrungen entsprechend in die Alubleche.







ich habe versucht, das Plexi anzublitzen

Bennibo

Neu Hier!

  • »Bennibo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 46

Registrierungsdatum: 4. August 2015

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

12

Montag, 13. Februar 2017, 19:05

Heute habe ich die Rillen in die POM Platte gefräst und die Alu- und Plexibodenplatten an den Rahmen geschraubt.





die Plexistreifen sind noch nicht fertig.



ringo

Der 0 Punkte Ringo

Beiträge: 5 450

Registrierungsdatum: 15. Juni 2009

Wohnort: Kanton SG

Danksagungen: 154

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 14. Februar 2017, 10:09

Du könntest dir überlegen Senkschrauben zu verwenden.

www.complex-mods.de

Bennibo

Neu Hier!

  • »Bennibo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 46

Registrierungsdatum: 4. August 2015

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 14. Februar 2017, 18:34

Das hatte ich auf jeden Fall vor. ;)
Bisher sind es nur Zylinderschrauben, weil ich die noch da hatte.

Bennibo

Neu Hier!

  • »Bennibo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 46

Registrierungsdatum: 4. August 2015

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 16. Februar 2017, 18:36

In den letzten paar Tagen habe ich viel mit Acrylglas gearbeitet.
Als erstes habe ich mit der Stichsäge und der Oberfräse zwei rechteckige Stück aus 10mm starkem Polycarbonat gesägt und gefräst und diese dann mit Handbügelsäge und Feilen bearbeitet.
Dann mussten die Streifen für das Lüftergitter bearbeitet werden. Dazu habe ich mit einem Bandschleifer die eine Seite plan geschliffen und die gegenüberliegende dann mit der Oberfräse parallel dazu gefräst.


















Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ringo (17.02.2017)

ringo

Der 0 Punkte Ringo

Beiträge: 5 450

Registrierungsdatum: 15. Juni 2009

Wohnort: Kanton SG

Danksagungen: 154

  • Nachricht senden

16

Freitag, 17. Februar 2017, 15:51

Auch wenn ich den Fuß insgesamt schön finde, wäre glaube ich ein Metallfuß besser.

www.complex-mods.de

Bennibo

Neu Hier!

  • »Bennibo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 46

Registrierungsdatum: 4. August 2015

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

17

Freitag, 17. Februar 2017, 18:36

Warum fändest du einen Metallfuß besser? Rein aus optischen Gründen, oder wegen der Festigkeit?
Ursprünglich wollte ich die Füße auch aus Alu machen und die dann ebenfalls schwarz eloxieren. Ich dachte mir dann aber, dass welche aus Polycarbonat sicherlich noch einen besonderen Akzent setzen werden, besonders, wenn ich die noch beleuchten sollte.

ringo

Der 0 Punkte Ringo

Beiträge: 5 450

Registrierungsdatum: 15. Juni 2009

Wohnort: Kanton SG

Danksagungen: 154

  • Nachricht senden

18

Samstag, 18. Februar 2017, 20:13

Rein wegen der Festigkeit, weil die Wandstärke doch eher gering ist.

www.complex-mods.de

Bennibo

Neu Hier!

  • »Bennibo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 46

Registrierungsdatum: 4. August 2015

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 19. Februar 2017, 20:01

Da hatte ich anfangs auch Bedenken, aber ich habe die Füße extra aus 10mm Polycarbonat gemacht, was für höher belastete Bauteile gedacht ist, von daher denke ich, dass die das aushalten sollten. Wenn nicht, muss ich die halt nochmal aus 8mm Alu machen.

In der Zwischenzeit habe ich mit dem zweiten Fuß weiter gemacht und außerdem mit der Stichsäge die Ausschnitte in die Seite und den Boden gesägt, damit der Kühlkörper atmen kann. Außerdem sieht man jetzt endlich den wunderschönen Kühlkörper. :love:








ringo

Der 0 Punkte Ringo

Beiträge: 5 450

Registrierungsdatum: 15. Juni 2009

Wohnort: Kanton SG

Danksagungen: 154

  • Nachricht senden

20

Montag, 20. Februar 2017, 10:22

Hängt ja auch immer vom Gewicht. Bin gespannt auch auf das später Finnish der einzelnen Teile.

www.complex-mods.de